Bitfinex Erfahrung – Anleitung, Gebühren, Invitation Code & Krypto Kauf (Iota) im Test

Das Logo von Bitfinex in weiß auf schwarzem Hintergrund

Die Plattform von Bitfinex wurde im Jahr 2012 in Hongkong ins Leben gerufen. Heute trifft man auf ein beachtliches Angebot an Krypto Währungen auf der Webseite. Dabei bezeichnet sich der Anbieter selbst als das modernste Unternehmen in dieser Hinsicht. Tatsächlich sind die Zahlen beeindruckend. Täglich gehen hier Trades mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1 Milliarde $ über die Bühne. Die aktuellen Volumina werden transparent auf der Plattform dargestellt.

Alle Vor- und Nachteile von Bitfinex

Zuverlässige Plattform

Mobiles Trading über Apps

Auch Euro als Zahlungsmittel erlaubt

Transparente Informationen

Schnelle Bitfinex Auszahlungen möglich

Mindesteinzahlungsgebühr von 20€ bei

Keine deutschen Spracheinstellungen

Münzen gibt es in diversen Währungspaaren – Iota, Ripple& Cardano unkompliziert kaufen

Bitfinex ist als einer der größten Markt Plätze für Onlinewährungen bekannt. Hier findet man so ziemlich alles vor, was das kryptische Händlerherz begehren dürfte. Natürlich kann man hier Bitcoin erwerben und wieder verkaufen. Weiterhin gibt es Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash und viele weitere Bitfinex Coins.

Die Hauptseite des AnbietersWer bei Bitfinex Iota kaufen möchte, kann aber auch dies tun und auch solch interessante Münzen, wie Tron sind im Angebot enthalten. Möchte man sich über die jeweiligen Currencies informieren, so ist es ratsam, die FAQ Seite des Anbieters aufzusuchen. Hier findet sich nämlich eine vollständige Auflistung sämtlicher verfügbarer Bitfinex Coins. Dabei hat der Anbieter eine Art Lexikon ins Leben gerufen, welches über die vorhandenen Währungen in kurzen Sätzen zu informieren weiß. Darüber hinaus wird hier eine Übersicht mit verfügbaren Coins präsentiert.

Sieben Coins, die es hier gibt

Ohnehin ist es ratsam, sich vor jeglicher Handelsentscheidung mit den Möglichkeiten und Potenzialen der einzelnen Werte auseinanderzusetzen. Nur so lassen sich verlässliche Prognosen erstellen und man vermeidet, dass der Zufall eine zu große Rolle einnimmt. Die Plattform von Bitfinex eignet sich im Übrigen nicht nur für reine Krypto Trades, sondern auch für eine Bitfinex Einzahlung in Euro oder US Dollar. So kann man also seine realen Werte relativ problemlos über den Anbieter in Krypto Währungen umtauschen, zum Beispiel in diese hier.

Es steht dem User frei, welche Form der Bitfinex Einzahlung er also verwendet. Zum einen kann man auf Bitfinex Euro einzahlen und zum anderen aber auch sein persönliches Bitfinex Wallet dazu benutzen, um Transaktionen auf die Plattform zu bringen und somit den persönlichen Account mit kryptischen Guthaben auszustatten. Eine Übersicht aller möglichen Währungspaare und entsprechende Bitfinex Anleitungen finden sich übrigens ebenfalls auf der Seite. Im Allgemeinen darf man sich also auf vielfältige Informationen einstellen, die es auf der Plattform einzuholen gibt. Direkt auf der Startseite wird man zudem über die aktuellen Kurse der verschiedenen Krypto Currencies informiert.

Ein Blick reicht hier oftmals aus, um tagesaktuelle Kursveränderungen einsehen zu können. Der Krypto Markt zeichneten sich nicht selten durch eine hohe Volatilität aus, so dass man teilweise Wert Zunahmen vorfindet, die man so von anderen Brokern und Investments nicht gewöhnt sein dürfte. Auch dies macht den Reiz eines Investments in kryptische Currencies aus. Insofern hat Bitfinex ein großes Angebot auf die Beine gestellt, welches sowohl die größten Onlinewährungen im Angebot hat, als auch kleinere unbekanntere Werte.

Man wird in der Branche wohl einzelne Anbieter finden, welche noch etwas mehr Münzen aufweisen, doch im Allgemeinen sammelt die Plattform aus Hongkong diverse Pluspunkte in seinem Angebot. Ist man sich nicht ganz sicher, ob die gewünschten Coins verfügbar sind, so sollte man vor der Bitfinex Anmeldung einfach kurz überprüfen, ob man die gewünschte Währung vorfindet. Dieser Vorgang dürfte nicht lange dauern, da der Anbieter durch ein gutes Maß an Transparenz zu bestechen weiß.

Doch erst nach dem Bitfinex Login wird man die vollständigen Funktionen und Möglichkeiten einsehen können. Dann stehen auch verschiedene Grafiken und Statistiken zur Verfügung. Dabei ist zu bemängeln, dass Bitfinex deutsche Sprachfunktionen nicht bereitstellt.

Verschiedene Zahlungsmethoden (Kein PayPal) sind nach der Verifizierung möglich

Um sein Guthaben auf die Plattform zu bringen, kann man sich verschiedener Möglichkeiten bedienen. Zum einen kann man hier seine existierenden Bitfinex Wallets nutzen, um reguläre Transaktionen zu tätigen. Man wählt also schlichtweg die einzuzahlende Währung aus und kann dann eine Adresse generieren.

Die RegistrierungEs gibt dabei drei verschiedene Bitfinex Wallet Arten. Eines für den Exchange, ein anderes für die Margin und schließlich ein Funding Wallet. Das Exchange Wallet ist für das reguläre Trading geeignet, also für den Ein- und Verkauf der Krypto Currency auf der Plattform. Das Margin Wallet wird verwendet, wenn man diese spezielle Funktion des Angebots nutzen möchte. Dies sei aber nur solchen Usern zu empfehlen, welche bereits vielseitige Erfahrungen im Markt machen konnten und das Risiko nicht scheuen. Man bedient sich hier nämlich an Kapital, was man zunächst nicht selbst aufbringen möchte.

Funding Wallets werden genutzt, wenn man selbst als Kredit Geber auftreten möchte und anderen Margin Trader Finanzierungsmöglichkeiten anbieten möchte. Für den normalen User dürfte aber wohl ausschließlich das Exchange Wallet von Bedeutung werden. Man kann aber auch auf Bitfinex Euros oder US Dollar einzahlen. Dass bei Bitfinex Paypal nicht akzeptiert wird, entspricht den Gepflogenheiten des Marktes. Zahlungen mit Echtgeld sind nur möglich, wenn der Account bereits verifiziert wurde. Dies kann schon mal einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Betreiber spricht sogar von einem Zeitraum bis zu fünf Wochen, bis die gesamte Bitfinex Verifizierung abgeschlossen wurde. Die Nutzung der gegebenen Funktion ist aber auch vor der Verifizierung bereits möglich.

Die Bitfinex Verifizierung dient der Sicherheit und wird regulär bei derartigen Plattform angewendet, um Geldwäsche vorzubeugen und die Identität des Nutzers zu bestätigen. Wer verifiziert werden möchte, muss also zunächst einmal das Online Formular ausfüllen. Es gilt ein Mindestalter von 18 Jahren und es werden diverse Informationen von dem User angefordert, wie die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse und auch die normale Adresse. Außerdem muss man zwei verschiedene Lichtbild Dokumente zur Verfügung stellen, wie beispielsweise den Reisepass, den Personalausweis, Führerschein oder sonstige derartige Dokumente, welche über ein Lichtbild verfügen.

Es ist aber auch möglich, dass man lediglich ein derartiges Dokument präsentiert und dann über die E-Mail-Adresse des Anbieters ein Skype Gespräch initiiert. Um die  Zahlungssicherheit gewährleisten zu können, erfordert der Anbieter zusätzlich noch einen Bestätigung der Bank. Hier kann ein aktueller Auszug bereits ausreichen. Schlussendlich wird auch noch eine Adressbestätigung gefordert, welche nicht älter als drei Monate sein sollte.

Hierfür dient zum Beispiel eine aktuelle Stromrechnung oder sonstige Dokumente, welche den Namen und die Adresse mit aktuellen Daten präsentieren. Ist der Prozess also gemäß der Bitfinex Anleitung final abgeschlossen, dann kann man sämtliche Funktionen der Plattform nutzen und beispielsweise auf Bitfinex iota kaufen.

Bitfinex setzt auf diverse Sicherheitsmaßnahmen bei Registrierung und Verifizierung

Eine Währungsplattform, welche nicht sicher ist, dürfte wohl kaum Chancen haben, sich dauerhaft in der Branche durchzusetzen. Bitfinex konnte sich in der Vergangenheit aber bereits einen guten Ruf erarbeiten und viele Bitfinex Erfahrungen sprechen dem Anbieter ein gutes Zeugnis aus. Betrachtet man die vorhandenen Maßnahmen, so ist dies durchaus verständlich. Denn das Unternehmen denkt sowohl daran, eigene Server und Daten zu schützen, als auch den User vor böswilligen Angriffen abzusichern. Zunächst einmal ist auffällig, dass hier eine Zwei Faktoren Authentifizierung zum Tragen kommt.

So funktioniert eine 2 Faktoren AuthentifizierungMan hat hier sogar die freie Wahl, welchen Dienstleister man das Vertrauen schenken möchte. Besonders beliebt erweist sich aber der Google Authenticator. Diesen muss man natürlich zunächst einmal mit seinem Konto verbinden und kann dann sein Smartphone oder Tablet dazu verwenden, für jeden Bitfinex Login einen Code zu empfangen, der neben dem Benutzernamen und dem Passwort eingegeben werden muss. In dem unglücklichen Fall, dass man einmal seine Anmeldedaten ausgelesen bekommen sollte, muss man trotzdem noch keine Bedenken haben, dass sich ein fremder Mensch oder Bot Zugriff zum Konto verschaffen kann. Schließlich ist immer noch der Authenticator Code vonnöten.

Weiterhin wird man sämtliche Login Aktivitäten auf der Plattform nachvollziehen können. Sicherlich ist es sinnvoll hier das ein oder andere Mal im Account nachzusehen, wie diese sogenannte Login Historie gestaltet ist. Im Normalfall findet man hier ausschließlich seine eigene IP-Adresse vor. Sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen, so ist erhöhte Vorsicht geboten. Doch die IP-Adresse dient oftmals als wesentliche Sicherheitshilfe. So werden Bitfinex Auszahlungen beispielsweise für 24 Stunden gesperrt, wenn eine neue IP-Adresse genutzt wird.

Sollte sich also ein Betrüger tatsächlich auf irgendeinem Wege in das Konto einwählen können, so ist es diesem nicht möglich, sofort eine Bitfinex Auszahlung in die Wege zu leiten. Im Übrigen sollte man dann bereits eine E-Mail erhalten haben, dass sich jemand eingeloggt hat. Dies geschieht nämlich nach jeder einzelnen Bitfinex Anmeldung. Man hat direkt in der E-Mail die Möglichkeit, seinen eigenen Account einzufrieren, wenn man feststellen sollte, dass hier Aktivitäten stattfinden, die nicht von einem persönlich stammen. Auch eine ganz praktische Funktion kommt zum Tragen, wenn man seinen PC einmal verlässt.

Dann schaltet sich die Plattform nämlich automatisch nach 30 Minuten ab. Hat man aber die spezielle Abmelde Funktion aktiviert, so wird man alle 10 Minuten gefragt, ob man noch weiter angemeldet bleiben möchte. Ohne Reaktion findet der automatische Logout statt. Neben diesen wichtigen Sicherheitsfunktionen für Nutzer kommen aber auch noch weitere Schutzwälle zum Tragen, die vor allem die Plattform selbst auf ein hohes Sicherheitsniveau heben. 99,5 % aller User Guthaben sind nämlich nicht etwa mit dem Netzwerk verbunden, sondern befinden sich auf Offline Hardware. Diese Hardware ist zudem durch spezielle Schlüssel gesichert.

Überhaupt spielen Verschlüsselungen im gesamten Angebot eine wesentliche Rolle. Sämtliche Daten der Nutzer und Aktivitäten werden nämlich mit gewissen kryptischen Keys ausgestattet. So ist es kaum möglich, die Aktivitäten und Daten der Nutzer auszulesen. Selbstverständlich ist auch der User selbst gefordert, mit seinen sensiblen Daten vorsichtig umzugehen. Man sollte sich also vor Schadsoftware mit speziellen Programmen absichern und auch nicht jede Spam E-Mail öffnen, die einem ins Postfach flattert.

Apps bieten eine geeignete Alternative zum sonstigen Angebot

Bitfinex hat eine Funktion auf die Beine gestellt, welche noch längst nicht von allen Marktplätzen so angeboten wird. Schließlich finden sich mobile Applikationen für Android und iOS Geräte. Man kann hier sowohl seine Trades ausführen, als auch aktuelle Kurse einsehen und seine Handelshistorie betrachten.

So sieht die Webseite mobil ausDie Informationen gleichen sich also auf der offiziellen Plattform am Desktop-PC und dem mobilen Angebot. Insofern bekommt man hier ein hilfreiches Handelstool zur Verfügung gestellt, welches man ergänzend zum Desktop Angebot nutzen kann. Es ist wichtig zu betonen, dass diese Anwendung direkt von Bitfinex selbst kommt. Wer sein Android Gerät verwenden möchte, der benötigt die Version 4.4 oder höher. Bereits mehr als 500.000 mal wurde das mobile Angebot bereits heruntergeladen.

Die Bitfinex Erfahrungen von Usern führen dabei von zu vier von fünf Sternen im Google Playstore. Im App Store für iPhones und iPads werden nur drei von fünf Sternen erreicht. Dies hängt auch damit zusammen, dass noch nicht alle Endgeräte hier unterstützt werden. In der Regel kann man aber sein iPhone, iPad oder auch den iPod Touch zum Trading verwenden. Die Android Version der Bitfinex App unterscheidet sich im Übrigen kaum von der iOS Version. Viele Händler nutzen die mobilen Endgeräte gar dazu, um sich völlig unabhängig vom feststehenden Desktop-PC zu machen.

Auf der anderen Seite ist es aber natürlich hin und wieder wichtig die großen Übersichten an entsprechend großen Displays einzusehen. Insofern weisen die unterschiedlichen Medien also verschiedene Vorteile auf. Die Toucheingabe auf mobilen Endgeräten ist für viele sicherlich ein enormer Sprung in Sachen Komfort, Flexibilität und Handhabung. Hin und wieder kommt es aber in diesem Angebot zu kleineren Fehlern, die man dann durch ein Update ausmerzen muss. Stabiler ist die Desktop Version der Plattform also allemal. Insofern ist es durchaus empfehlenswert, wenn man die verschiedenen Möglichkeiten als Ergänzungen betrachtet.

Sollte man also einmal schnelle Handelsentscheidungen treffen wollen oder einen Blick in eigene Kontoaktivitäten werfen wollen, dann bietet die App sicherlich hierfür Möglichkeiten. Längst nicht alle Konzerne im Markt haben sich für eine Entwicklung einer solchen Anwendung entschieden. Dabei zeigt ein Test der Bitfinex Plattform aber klar und deutlich auf, dass sich genau dies lohnen kann.

User wissen es einfach zu schätzen, wenn ein Anbieter die Mühen und Kosten nicht scheut, um eine kostenlose Version der mobilen Plattform anzubieten. Dadurch, dass man dann auch noch so ziemlich alle Funktionen der eigentlichen Desktop Version nutzen kann, bietet sich eine vollwertige Alternative zum feststehenden PC. Wer sich dazu entschließt, die Bitfinex Apps zu nutzen, der sollte nicht vergessen, auch auf dem Smartphone für die wichtigen Sicherheiten zu sorgen. Antiviren Apps gibt es nämlich auch hierfür.

Die Einwahl über öffentliche WLAN Netzwerke ist im Übrigen nicht empfehlenswert. In Fachkreisen gelten derartige Verbindungen nämlich als anfälliger als die Datennetzwerke der eigenen Provider.

Es kann zu unterschiedlichen Kosten bei der Einzahlung kommen (Die Fees)

Wer in den FAQs ein wenig umherblättert, der trifft auch auf unterschiedliche Gebühren und Kosten. Generell sind diese Bitfinex Gebühren sicherlich nicht zu kritisieren, da sich ein derart großes Angebot natürlich auch irgendwie finanzieren muss. Die Kosten selbst fallen übersichtlich aus und auf der entsprechenden Übersichtsseite auf der Plattform erfährt man mehr zu den unterschiedlichen Kosten Strukturen in Bitfinex Anleitungen. Zunächst einmal wird man damit rechnen müssen, dass einem Gelder für die Einzahlung berechnet werden.

Dies ist insbesondere der Fall, wenn man bei Bitfinex Euro oder US Dollar verwenden möchte, um Bitfinex Einzahlungen zu tätigen. Hier wird eine Gebühr von 0,1 Prozent erhoben. Jedoch sei betont, dass eine Mindestsumme von 20 Dollar erforderlich wird. Auf der anderen Seite ist es erfreulich, dass der Anbieter auf etwaige Kosten verzichtet, wenn man Einzahlungen mittels anderer digitaler Währungen vornimmt. Diese sollten aber im Idealfall mindestens 1000 US Dollar entsprechen.

Sollte man nämlich Transaktionen mit einem niedrigeren Wert tätigen, so werden auch Krypto Zahlungen mit einer Sondergebühr belastet. Bei Neo und Bitcoin Gold entfällt diese Summe zwar, bei allen anderen Systemen muss man aber mit einer festgelegten Zahlung rechnen. Auch eine derartige Übersicht lässt sich schnell und einfach auf der Webseite einsehen oder eben hier.

Maker Taker Letzten 30 Tage
0.100% 0.200% ≥ $0.00
0.080% 0.200% ≥ $500,000.00
0.060% 0.200% ≥ $1,000,000.00
0.040% 0.200% ≥ $2,500,000.00
0.020% 0.200% ≥ $5,000,000.00
0.000% 0.200% ≥ $7,500,000.00
0.000% 0.180% ≥ $10,000,000.00
0.000% 0.160% ≥ $15,000,000.00
0.000% 0.140% ≥ $20,000,000.00
0.000% 0.120% ≥ $25,000,000.00
0.000% 0.100% ≥ $30,000,000.00

 

Gebühren bei Auszahlungen sind nicht zu vermeiden

Gebühren für Bitfinex Auszahlungen sind kaum zu umgehen, wenn man nicht gerade Bitcoin Gold oder Neo verwendet. Auch hier ist eine Bitfinex Auszahlung an die eigene Bank, also in Euro oder Dollar, mit 0,1 % behaftet, wobei abermals eine Mindestsumme von 20 US-Dollar bzw. Euro zum Tragen kommt. Man kann aber auch eine besondere schnelle Überweisung in Auftrag geben, die aber mit einem Prozent gleich ungleich höher ausfällt. Sollte man sich dem komplexen Margin Trading verschreiben, dann muss man damit rechnen, dass einem 15 % zusätzlich berechnet werden, um diesen Service nutzen zu können. Schließlich greift man hier nicht auf sein eigenes Geld zurück. Auch für das reguläre Trading werden Kosten anfallen.

Hier unterscheidet der Anbieter zwischen sogenannten Maker und Taker Bitfinex Gebühren. Eine genaue Bitfinex Anleitung hierzu findet man abermals in den FAQs vor. Maker Trades zeichnen sich aber dadurch aus, dass es sich nicht um sofortige Handelsaufträge handelt, sondern um Aufträge, die über oder unter dem aktuellen Marktpreis liegen. Taker Fees kommen dann zum Tragen, wenn man den aktuellen Preis bezahlen möchte, bzw. akzeptiert. Die Maker Preise können zwischen 0,1  und 0 % liegen, während die Taker Fees etwas höher angesiedelt sind, nämlich zwischen 0,2 und 0,1 %.

Es kommt hier im Einzelnen auf die Gesamtsumme aller Handelsentscheidung der letzten 30 Tage an, welcher genaue Prozentsatz zum Tragen kommt. Alles in allem darf man sich aber auf eine große Transparenz einstellen, die einem von dem Anbieter vermittelt wird.

Abschließende Bemerkungen und Bewertung der deutschen Review

Bitfinex ist einer der größten Akteure des Marktes. Man trifft hier auf einer Handelsplattform, welche nicht nur das Krypto Trading ermöglicht, sondern auch den Ein- und Verkauf der digitalen Münzen mittels Euro und US-Dollar erlaubt. Zusätzlich findet man eine mobile Bitfinex App für Android Geräte und iOS Smartphones und Tablets.

Das Angebot weist also diverse Stärken auf und sammelt einige Pluspunkte. Man findet zweifellos in der Branche so einige Angebote, welche unter Umständen mehr Onlinewährungen anbieten, doch die Qualität von Bitfinex spricht eine eigene Sprache.

Was findet man auf Kryptopedia sonst noch?

Natürlich bieten Exchanges einen wichtigen, wenn nicht sogar den wichtigsten Part, wenn es um den Tausch und Erwerb der einzelnen Coins geht. Allerdings sollten die digitalen Währungen und die Plattformen der einzelnen Kryptos vor dem Erwerb der Coins erstmal verstanden worden sein. Daher bietet Kryptopedia zu nahezu jeder vorhandenen Währungen einen ausführlichen Artikel an, auf dem Interessierte alle wichtigen Informationen erhalten können. Auf Kryptopedia.org ist eine Übersicht der Themen gelistet.