Wo und wie kann man Ethereum Kaufen in Deutschland?

schwarzes Symbol mit grauen Elementen

Wenn man von den großen Erfolgsgeschichten der Krypto Welt spricht, dann wird wohl schnell der Name Ethereum fallen. Die Krypto Currency gehört zu den größten Onlinetransaktionsarten und ist auf verschiedenen Wegen zu erwerben. Die letzten Jahre bedeuteten für die Währung fantastische Kurssteigerungen und so sind nach wie vor nicht nur User daran interessiert, Ethereum kaufen zu können.

Infografik zum Ether Erwerb

Schritt-für-Schritt Anleitung zum schnellen Online Erwerb mit Euro

Einer der unkompliziertesten Wege, um vom Anstieg des Kurses zu profitieren sind sogenannte CFD Broker wie der aus TV Werbung bekannte Anbieter eToro. Dort kauft man nicht die eigentliche Ether Coin, sondern nur Ethereum als CFDs. Über Dinge wie ein Wallet, die sichere Aufbewahrung, Wechselkurse, Gebühren und die Möglichkeit des Verkaufens muss man sich damit nicht beschäftigen. Man setzt hier auf steigende Kurse der Krypto Währung und kann durch den Einsatz von Hebeln das zigfache seines eigentlichen Gewinns erwirtschaften. Der Broker wird von der zyprischen Finanzmarktaufsicht reguliert und ist damit als sicher und seriös einzustufen.

Folgende kurze Schritte muss man gehen, um sich Ether zu kaufen:

  1. Eröffnung eines Kontos

    Hierzu benötigt man lediglich eine funktionierende Email Adresse und eine Telefon/Handy Nummer. Der Vorgang ist kinderleicht und kann in 2 Minuten abgeschlossen werden. Wie Sie dem Bild entnehmen können, müssen Kunden lediglich ihre Standarddaten in ein Formular eintragen und dieses absenden. Schon ist das Konto beim Broker eröffnet. Der übliche Bestätigungslink entfällt hier und wird nicht benötigt.

    Anmeldung beim Anbieter

  2. Einzahlung auf das Konto

    Im nächsten Schritt nach der Anmeldung muss Geld auf das Konto eingezahlt werden. Kunden haben hier verschiedene Möglichkeiten: Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung, Skrill, SEPA-Überweisung, Giropay, Neteller
    Je nach Zahlungsart dauert der Geldtransfer allerdings bis zu 3 Tagen. Eine der schnelleren Möglichkeiten bietet PayPal. Die Gebühren der Einzahlung sind hier mit unter 2 Prozent im Vergleich zur Konkurrenz sehr niedrig.
    Der minimale Betrag, den man zum Handel einzahlen muss, sind 100 USD, was ca 85 Euro entspricht. Für nicht verifizierte Nutzer ist der maximal handelbare Betrag derzeit bei rund 1900 Euro. Für bestätigte und verifizierte Kunden gibt es keinerlei Deckelung nach oben, so dass auch hohe Beträge handelbar und einzahlbar sind. Zur Verifizierung benötigt man dann die funktionierende Telefonnummer und seine Ausweispapiere.
    Zahlungsmethoden des Anbieters

  3. Erwerb der Krypto Währung

    Der abschließend letzte Schritt ist der Kauf der Krypto Währung. Hierzu wählt man im linken Menü der Seitenleiste den Punkt “Märkte” aus und klickt danach auf den Punkt “Kryptos”, der sich im oberen Menü befindet. Anschließend wählt man die Währung Eterheum aus und klickt auf das Feld “Traden”. Nun kann man den gewünschten Betrag in das Feld eingeben und mit “Trade eröffnen” bestätigen.

    Formular zum Erwerb von Ether

Sie wollen Ethereum auf eToro erwerben? Hier kommen Sie zum Anbieter! 

  • Trade ab 25€
  • Trader in Echtzeit kopieren
  • Größtes Investment-Netzwerk

Jetzt anmelden

Seriöse Börsen und Marktplätze um sicher an die Coin zu gelangen

Wer echte Ethereum Units erwerben möchte, der kommt nicht um spezielle Marktplätze oder Börsen herum. Börsen und Martkplätze funktionieren ähnlich, allerdings gibt es einige Unterschiede, die Nutzer wissen sollten. Eine Alternative ist auch noch der Erwerb der Coins offline bei sogenannten Treffs. Allerdings ist hier die kriminelle Energie meist hoch und Käufer sollten sich sehr genau mit der Thematik und dem aktuellen Kurs auskennen. Wir raten davon ab und empfehlen eine der zwei folgenden Optionen:

Marktplätze – Der Tausch untereinander

Auf Marktplätzen, im Englischen als Exchanges bezeichnet, können Nutzer untereinander Ether handeln. Die Preisbildung entsteht hier klassisch nach Angebot und Nachfrage. Wenn ein Verkäufer das Angebot eines Käufers annimmt, kommt der Handel zustande. Der Marktplatz verdient an jedem Kauf eine kleine Gebühr, die von beiden Seiten zu gleichen Teilen getragen werden.

Ein seriöser deutscher Marktplatz ist Bitcoin.de. Dort kann neben Bitcoin und dessen Ableger Bitcoin Cash jetzt auch Ethereum erworben werden. Um allerdings auf dieser Plattform handeln zu können, müssen Nutzer ein Konto bei der Fidor Bank besitzen. Man muss also den zeitlichen Aufwand für die Konto Eröffnung mit einplanen.

Börsen – Automatisierter Handel

Ethereum-Börsen funktionieren ähnlich wie die klassischen Aktien Börsen. Man gibt hier einfach eine Anzahl an Ether ein, die man zu einem bestimmten Kurs/Preis kaufen möchte, und ein Computer sucht das passende Verkaufsangebot aus. Der große Vorteil liegt hier in der Automatisierung des Prozess. Der Betrag an Ether wird anschließend dem Kunden gut geschrieben und man verfügt jetzt über eine gewisse Anzahl Ether.

Die bekanntesten Börsen sind unter anderem:

  • Coinbase
  • CEX.IO
  • Kraken
  • Bitstamp
  • Anycoin Direct

Nutzer sollten hier darauf achten, dass sich die Gebühren und die Wechselkurse teils stark unterscheiden.

Der Kaufprozess der echten Ether Coin erklärt

Wer nicht nur an der finanziellen Entwicklung von Ethereum partizipieren möchte, sondern die Coin auch für Zahlungen verwenden und von der Anonymität profitieren möchte, kommt nicht darum herum, die echte Coin zu erwerben.

Im Folgenden erklären wir, wo man diese erwerben kann und was dazu benötigt wird. Dabei ist der Prozess relativ ähnlich, egal ob man sich für einen Marktplatz oder eine Börse entscheidet.

Es ist interessant hervorzuheben, dass Ether mittlerweile einer der etabliertesten Werte der Branche ist, jedoch besteht das gesamte Netzwerk erst seit dem Jahr 2015. Alle Units zusammen, haben mittlerweile einen Wert, welcher mehrere Milliarden Euro beträgt. Tatsächlich wird die Münze zum Teil öfter gehandelt als Bitcoin.

Der Prozess des Kaufs von Ethereum ist von Marktplatz zu Marktplatz, von Börse zu Börse ein wenig unterschiedlich, aber die grundlegenden Schritte sind sehr ähnlich. Generell ist heutzutage der Erwerb, zumindest der großen Krypto Währungen, sehr leicht gestaltet, so dass jeder Interessent auch ohne technische Fähigkeiten an den Währungen partizipieren kann.

Wie kann man die Währung direkt bei Coinbase kaufen? Kreditkarte, Visa und SEPA

Coinbase ist die weltgrößte Handelsplattform für Kryptowährungen. Die Plattform ist besonders für Krypto-Neulinge eine gute Wahl, setzt einen hohen Sicherheitsstandard und ermöglicht schnelle Überweisungen via Banküberweisung und Kreditkarte. Außerdem bietet Coinbase die Verwaltung, das Versenden, Empfangen und Kaufen von Ethereum integriert in einem Web-Wallet an. Im Folgenden wird schrittweise erklärt, wie man die Währung direkt bei Coinbase kaufen kann.

  1. Schritt: Zuerst muss man sich bei Coinbase registrieren. Die Erstellung eines Kontos bei Coinbase dauert nur wenige Minuten und kann direkt und kostenlos verwendet werden. Es fallen lediglich die marktüblichen Transaktionsgebühren beim Transfer von Ethereum an. Diese erhält jedoch nicht die Plattform, sondern das Ethereum-Netzwerk.
  2. Schritt: Nach der Registrierung sollte man direkt die Sicherheitseinstellungen anpassen. Hierfür klickt man im Reiter „Sicherheit“ auf „Einstellungen“ bzw. „Settings“ und bestätigt seine Telefonnummer und aktiviert die 2-Schritt-Verifizierung. Man braucht hierfür ein Smartphone und die App „Google Authenticator“ (kostenlos). Wichtig: Man muss unbedingt den 2FA-Code bei der Einrichtung der 2-Schritt-Verifizierung sichern. Der Code steht neben dem QR-Code. Es ist empfehlenswert, diesen offline, auf einem Blatt Papier zu sichern. Im Falle eines Verlustes des Handys oder bei einer Neueinrichtung, kann mit diesem Code die 2FA mit dem Google Authenticator hinzugefügt werden.

Wenn man sich in sein Konto einloggt, werden jedes Mal nicht nur die E-Mail-Adresse und das Passwort abgefragt, sondern auch ein Token, welcher auf dem Smartphone generiert wird. Es ist fast unmöglich, dass Hacker den Token knacken, da er jede Minute erneuert wird. Obwohl dadurch eine hohe Sicherheit des Kontos gewährleistet wird, sollte man im Umgang mit der Web-Wallet sehr vorsichtig sein.

Bevor man mit Coinbase Ethereum oder andere Kryptowährungen kaufen kann, folgt nach dem Einrichten des Web-Wallets ein weiterer Verifizierungsschritt.

Man kann die Coins bei Coinbase direkt via Kreditkarte oder SEPA-Überweisung kaufen. Die Transaktion bei der Bezahlung via SEPA-Überweisung dauert meist einige Tage, ist dafür aber günstiger als die Kreditkartenzahlung, da keine Gebühren anfallen. Der Kauf via Kreditkarte hat jedoch den Vorteil, dass die Coins dem Konto direkt gutgeschrieben werden.

Zunächst wird bei Coinbase eine Kreditkarte hinterlegt, mit welcher später auch weitere Transaktionen durchgeführt werden können. Insofern keine weitere Verifizierung gewünscht ist, ist das Wochenlimit auf 100 Euro beschränkt.

Wenn keine Limitierungen gewünscht sind, folgt die Verifizierung der eigenen Person. Man klickt auf „Kaufen/Verkaufen“ und wird zu einer Verifizierung via Netverify aufgefordert.

  • Hierfür hält man sein Ausweisdokument (Personalausweis, Führerschein oder Reisepass) parat,
  • zeigt sein Ausweisdokument in der Webcam vor und
  • wartet 1 bis 2 Minuten.

Falls man keine Webcam besitzt, kann man die Verifikation auch mit seinem Smartphone durchführen. Man benötigt hierfür die Coinbase-App (iOS oder Android) und fotografiert sein Ausweisdokument mit dem Smartphone ab.

Beim Kauf von Ethereum oder anderen digitalen Währungen fällt eine Gebühr von 1,49% an, beim Kauf via Kreditkarte liegt die Gebühr bei 3,99%.

Bei Anycoin Direct per Sofortüberweisung kaufen

Der Brokerdienst Anycoin Direct bietet die Möglichkeit, Ethereum schnell und unkompliziert zu kaufen bzw. zu verkaufen. Nach einer kurzen Anmeldung kann der User gleich mit dem Kauf beginnen. Die Plattform ermöglicht den Erwerb per Sofortüberweisung und verspricht, dass die Ethereum-Coins direkt nach Zahlungseingang, also innerhalb von nur wenigen Minuten, zugestellt werden.

Schritt 1: Registrierung auf Anycoin Direct

Indem man auf „Registrieren“ klickt, wird man zum Eingabefeld für die erste Schnell-Registrierung weitergeleitet. Hier werden die E-Mail-Adresse, der Vor- und Nachname und die Adressdaten abgefragt. Nach diesem Schritt erhält man eine E-Mail mit einem einmaligen Token, welchen man im nachfolgenden Feld eingibt. Indem man auf „Aktivieren“ klickt, gelangt man zum aktivierten Benutzerkonto. Hiermit wurde Level 1 freigeschaltet. Der Kauf von Ethereum-Coins liegt bei max. 100€ pro Tag, bzw. 250€ pro Woche. Das Anycoin Direkt-Verifizierungsverfahren soll der Sicherheit der Kunden und zur Erhöhung der Maximalbeträge dienen.

Die Schnell-Registrierung im Level 1 ermöglicht bereits den Kauf via Sofortüberweisung. Mit dem Level 2, welches man 7 Tage nach der ersten erfolgreichen Transaktion erreicht, kann man Ether für 400€ pro Tag kaufen.

Schritt 2: Einrichten des Ethereum-Wallets

Um die Coins empfangen und versenden zu können, benötigt man ein Wallet.

  1. Für die Erstellung eines Ethereum-Wallets lädt man zunächst die aktuelle Version des Wallets herunter.
  2. Nachdem man den Download entpackt hat, kann man das Wallet sofort starten, es ist keine Installation nötig.
  3. Nun müssen noch ein paar Einstellungen vorgenommen werden, dafür klickt man auf „Main Network“.
  4. Dann kann man einen Presale-Account importieren. Wer keinen solchen Account hat, klickt auf „Skip“.
  5. Jetzt vergibt man ein sicheres Passwort für sein Ether-Konto. Die Synchronisation mit dem Ether-Wallet kann mehrere Stunden dauern.
  6. Das Wallet ist nun eingerichtet, man kann jetzt ein neues Ether-Konto anlegen. Hierfür klickt man auf „Konto hinzufügen“. Es werden keine weiteren Angaben benötigt, man muss lediglich erneut ein sicheres Passwort vergeben.

Schritt 3: Ethereum-Kauf via Sofortüberweisung

Hat man sich erstmal auf Anycoin Direct angemeldet, kann man bereits Ethereum via Sofortüberweisung kaufen.

  1. Man gibt in das Kauf-Feld den Betrag ein, für den man die Währung kaufen möchte oder auch die gewünschte Anzahl an Coins.
  2. Anschließend wählt man die Bezahlmethode „Sofort“ aus und gibt seine Ethereum-Adresse ein.
  3. Der Kauf wird abgeschlossen, indem man einen Haken zur Akzeptanz der Nutzerbedingungen gesetzt hat und auf „Kaufen“ klickt. Man wird dann zu einer Eingabemaske zur Ausführung einer Sofortüberweisung weitergeleitet.
  4. Die soeben gekauften Ether werden direkt nach Zahlungseingang auf das angegebene Wallet transferiert.

Wie funktioniert der Erwerb bei Bitcoin.de?

Der bekannte deutsche Anbieter bitcoin.de ermöglicht Nutzern von Kryptowährungen miteinander zu handeln. Der Preis ergibt sich durch Angebot und Nachfrage.

  1. Schritt: Zunächst muss man sich auf bitcoin.de registrieren, indem man sich einen Benutzernamen zulegt und dann seine E-Mail-Adresse bestätigt.
  2. Schritt: Dann klickt man auf den Link, den man per E-Mail zugeschickt bekommen hat. Man wird zum nächsten Schritt in der Anmeldung weitergeleitet, wo man seine persönlichen Daten eingibt.
  3. Schritt: In dritten Schritt wird die Telefonnummer verifiziert. Man bekommt hierfür einen Code zugeschickt, welchen man dann eingeben muss.
  4. Schritt: Man hat nun zwar schon Zugang zu Bitcoin.de, kann allerdings noch nicht auf der Plattform handeln, sondern muss zunächst sein Bankkonto verifizieren.
  5. Schritt: Für die Kontoverifizierung überweist man einfach ein paar Cent zu Bitcoin.de. Man kann im Verifizierungsprozess auch die Option Sofort-Überweisung wählen und erhält innerhalb von wenigen Sekunden das Geld gutgeschrieben, womit dann das Bankkonto verifiziert ist.

Sind diese Schritte abgeschlossen, kann man bereits auf Bitcoin.de handeln. Um Ethereum zu kaufen, funktioniert Bitcoin.de auf dem Marktplatz nur via Überweisung und nicht via PayPal oder Kreditkarte. Man sieht dort eine Liste mit Verkaufsangeboten – also andere User, die eine bestimmte Menge der Coin zu einem bestimmten Preis verkaufen wollen.

Es kann vorkommen, dass man nicht direkt 1 ETH kaufen kann, weil es keinen Nutzer gibt, der gerade 1 ETH verkauft. Dann ist es aber meist möglich, von einem Nutzer zunächst 0,4 ETH zu kaufen und von einem zweiten Nutzer dann 0,6 ETH, bis man auf 1 ETH kommt. Für den Kauf überweist man dem User, der einem die Ether verkauft, den anfälligen Betrag und bekommt die Ether dann gutgeschrieben, sobald das Geld beim Verkäufer eingetroffen ist und dieser das bestätigt hat.

Kann man auch mit PayPal kaufen?

Weil PayPal keinen direkten Kauf von digitalen Währungen zulässt, kauft man diese über einen kleinen Umweg via PayPal. Man sollte jedoch bedenken, dass die Transaktionskosten hier sehr hoch sind (mehr als 10%). Für den Kauf mit PayPal sind folgende Schritte nötig:

  1. Schritt: Man registriert sich bei virwox.com.
  2. Schritt: Innerhalb von 24 Stunden erhält man eine E-Mail und ein vorläufiges Passwort.
  3. Schritt: Unter „Mein Konto“ klickt man auf „Einzahlen“ und scrollt auf der Seite nach unten, bis man zum Feld „PayPal Express-Kauf“ gelangt.
  4. Schritt: Nachdem man den gewünschten Betrag eingegeben hat, wird man zu PayPal weitergeleitet. Dort meldet man sich an und bestätigt die Transaktion.
  5. Schritt: Jetzt befindet sich Guthaben auf dem Virwox-Konto, welches in Linden Dollar (SLL) umgetauscht werden kann, indem man auf „Euro/SLL“ klickt.
  6. Schritt: Abschließend tauscht man das Guthaben in SLL in Bitcoin um. Man klickt hierfür auf „BTC/SLL“ und gibt den Betrag ein, den man umtauschen möchte.

Der Umweg um anonym mit Bitcoins Ether zu kaufen

Diese Bitcoins kann man dann von Virwox in sein eigenes Bitcoin-Wallet transferieren. Nun können die gekauften Bitcoins an jeder beliebigen Börse in Ether getauscht werden. Hierfür empfiehlt sich der Dienst Shapeshift. Hier kann man in kurzer Zeit und zu günstigen Konditionen BTC in ETH umwandeln. Um möglichst schnell zu tauschen, klickt man „Quick“ und „Präzise“, um Ether zu möglichst guten Kursen zu erhalten. Zum Schluss muss man noch die Anzahl an Bitcoin, die man umwandeln möchte, sowie seine Ether-Adresse und eine Bitcoin-Adresse zur Absicherung angeben. Falls etwas schiefgehen sollte, werden die Bitcoins an die Absicherungsadresse zurückgesendet.

Jetzt muss man nur noch die Bitcoins an die angegebene Adresse schicken. Man erhält die Coins auf seinem Wallet, sobald die Bitcoins angekommen sind, was einige Minuten dauern kann.

Das Zertifikat für Ethereum kaufen oder nicht – Lohnt sich der Einstieg noch?

Marktkenner sind überzeugt davon, dass diese eine stabile Kryptowährung mit Zukunftsperspektive ist. Innerhalb kürzester Zeit hat sich Ether zur zweitgrößten und zweitbeliebtesten digitalen Währung etabliert. Die Währung hat gute Chancen, starke Renditen zu erzielen und den Wert des realen Finanzmarkts zu mindern.

Hinzu kommt, dass diese wie die meisten anderen Kryptowährungen auf der Blockchain-Technologie basiert, diese jedoch nicht nur für die Abbildung von Geldtransaktionen nutzt, sondern auch eine Plattform für DApps (Dezentrale Anwendungen) die aus Smart Contracts bestehen, zur Verfügung stellt und somit massentaugliche Anwendungen bereitstellt.

Doch wo es Chancen gibt, gibt es auch Risiken. Nicht alleine wegen der Volatilität des Preises. Weil man Blöcke immer langsamer findet, gibt es auch immer weniger neu geschürftes Ether. In den nächsten Monaten wird sich dieses Problem verschärfen, bis es fast unmöglich sein wird, neue Blöcke zu finden. Weil die maximale Ausschüttung begrenzt ist, sinkt die Inflation jährlich. In Zukunft wird die Inflation derart gering sein, dass sich die Inflationsrate und die Verlustrate (entweder durch Verlust, falschen Gebrauch oder Tod) gegenseitig aufheben.

Durch eine hohe tägliche Ausschüttung wird der Preis gering gehalten und eine Marktsättigung angestrebt. Wobei es zu einer Übersättigung der Märkte kommen kann, wodurch wiederum Chancen aus einer Umorientierung der Marktperformance und einer Verknappung, die bei der täglichen Ausschüttung durchgeführt wird, entstehen. Der Preis für Ether steigt dadurch, dass die Inflation begrenzt ist und bereits bald vollkommen eingestellt wird.

Alle Vor- und Nachteile von Ethereum

Eigene Blockchain mit interner Währung (Ether)

Plattform für sogenannte Dapps (Distributed Apps)

Smart Contracts mit Anwendungen wie E-Voting-Systemen

Weite Verbreitung und Akzeptanz

Bugs in Smart Contracts

Riskanter Wechsel von POW zu POS

Voraussetzung zum Erwerb von Ether ist ein Wallet

Absolute Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Netzwerk ist ein sogenanntes Wallet.

Es gibt auch hier verschiedene Angebote und man kann sich sicherlich einen schnellen Überblick verschaffen, welche Arten zur Verfügung stehen. Dabei ist auch die Frage, ob neben der Ether Coin auch andere Onlinewährungen verwaltet werden sollen. Grundlegend bestehet die Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Wallet Typen zu entscheiden.

So gibt es normale Webangebote, auf die man mittels Standard Login zugreifen kann, aber auch spezielle Software zum herunterladen und Hardware, welche beispielsweise in Form von USB Sticks daherkommt und zu Hause aufbewahrt werden kann. Wer es besonders klassisch mag, der greift einfach zu einem sogenannten Papier Wallet, also einer schriftlichen Aufbewahrung der nötigen Zugangsschlüssel. Eine weitere moderne Variante wäre dann die mobile Wallet Anwendung für Smartphones und Tablets.

Ist eine derartige digitale Geldbörse erst einmal eingerichtet, so kann man Ether empfangen oder auch versenden. Insofern sind verschiedene Anmeldungen notwendig, um die echten Münzen des Systems erwerben zu können: zum einen bei einer genannten Börse und zum anderen bei einem Wallet Anbieter. Der Aufwand ist somit etwas höher als beim regulären Trading, allerdings kommt dies der Sicherheit des Users zugute. Bei verschiedenen Plattform könnte es so aber auch möglich sein, dass man für das Ethereum kaufen PayPal verwenden kann. Es gilt also die Augen offenzuhalten.

Zusammenfassung der günstigen Möglichkeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die Website Ethereum kaufen DE gibt es bis dato wahrscheinlich noch nicht. Interessierte User sollten sich daher mit den grundlegenden Erwerbsmöglichkeiten kryptischer Währungen auseinandersetzen.

Die Frage ist hier, wie hoch der Aufwand sein soll und für welche Art Investment man sich interessiert. Wenn man Ether beispielsweise auch als Zahlungsart verwenden möchte und so vom Netzwerk selbst profitieren will, so kommt man nicht um ein entsprechendes Wallet herum. Dieses kann man dann befüllen, indem man die Currency auf den gängigen Marktplätzen im Internet erwirbt. Hat man aber eigentlich kein großes Interesse an einem potentiellen Nutzen des Systems, sondern richtet sein Hauptaugenmerk lediglich auf ein lohnenswertes Investment, dann wird sich unter Umständen das reguläre Trading empfehlen.

Die Währung zählt zu den größten Werten der Branche und somit dürfte es ein Leichtes sein einen Anbieter zu finden, der die kryptische Währung als Asset vorzuweisen hat. Das Mining auf der anderen Seite ist wohl ausschließlich echten Experten vorbehalten.

Mehr zu Ethereum

Theoretisch kann man direkt auf Einkaufstour gehen, doch in jedem Fall ist eine aufmerksame Handelsentscheidung zu empfehlen. Hierfür sind verschiedene Informationen nötig, welche von der Kryptopedia Redaktion zusammengestellt wurden. Vor dem Einkauf der Internet Currency ist die Lektüre mehr als empfehlenswert. Hier geht es zum Ethereum Artikel.