Positive Erfahrung nach dem GDAX Test zu Gebühren (Fees) & Support in Deutschland

3 blaue Striche in der senkrechten und schwarze Buchstaben

Googelt man den Namen Gdax, so wird man schnell mit drei Titeln der Webseite verbunden. Die Plattform bewirbt sich nämlich selbst als Bitcoin Exchange, Ethereum Exchange und auch Litecoin Exchange. So wird schnell klar, dass man es also mit mehr als nur einer Coin zu tun bekommen wird. Und so ist es sicherlich sinnvoll, sich mit diesem Angebot ein wenig genauer auseinanderzusetzen. Ein Gdax Test des Gebotenen soll demnach zur Aufklärung beitragen. Auch wenn auf der Plattform nur Englisch gesprochen wird, kann man Gdax deutschlandweit nutzen.

Alle Vor- und Nachteile von GDAX

Keine Transaktionsgebühren für Maker

Sichere und stabile Plattform

Transparentes Angebot

Günstige SEPA Überweisungen

Schnelle Verifizierung

Keine App

Relativ kleine Auswahl an Werten

Die etablierten Coins bestimmen das Angebot – Bitcoin, Iota & Ethereum (Ripple nicht)

Wer die Plattform zum ersten Mal besucht, der darf sich auf ein Bild einstellen, welches man eigentlich aus den Nachrichten kennen dürfte. Schließlich werden hier aktuelle Kurse und auch Veränderungen in Prozent in einem sich bewegenden Fenster angezeigt. Dies hinterlässt einen äußerst professionellen ersten Eindruck.

Die Plattform von Gdax ist schon von vielen Investoren in ihren Fokus gerückt worden. Zu den bekanntesten Anlegern zählt unter anderem der New York Stock Exchange und auch weitere große Finanzkonzerne. Dabei ist es schon bezeichnend, dass die Plattform vor allem als Exchange der etablierten Werte agiert. Hier kann man also die unterschiedlichsten Währungspaare vorfinden, welche aber prinzipiell auf nur wenigen Werten beruhen.

An kryptischen Währungen ist somit zum einen natürlich Bitcoin vertreten. Es gibt kaum einen Anbieter, der im modernen Online Währungsmarkt Bitcoin nicht integriert hat. Da macht also auch Gdax keine Ausnahme und hat sich früh diese Münze ins Boot geholt (als Gdax BTC). Den Reiz der Blockchain hat auch das Ethereum Netzwerk früh erkannt und konnte so schnell zu der zweiten Krypto Währung des Marktes aufsteigen. So ist es ebenfalls wenig verwunderlich, dass auch Gdax Ethereum handeln lässt. Zudem findet sich auch die Bitcoin Abspaltung Bitcoin Cash. Hierbei handelt es sich keineswegs um die gleiche Coin, wie der große Bruder.

Trotzdem sind Ähnlichkeiten natürlich in gehobenem Ausmaße gegeben. Es finden sich aber auch eklatante Unterschiede im Protokoll des Systems, aber auch im Wert der Währung selbst. Auch Litecoin basiert auf der Blockchain Technologie und lässt sich ebenfalls auf der Plattform handeln. Viel mehr kryptische Trading Möglichkeiten wird man an dieser Stelle jedoch nicht erhalten. Der Anbieter beschränkt sich also tatsächlich auf die großen etablierten Münzen im Markt. Trotzdem werden diese in allerlei Varianten gegeneinander aufgewogen. So findet man rein kryptische Währungspaare, aber auch solche Währungspaare, welche FIAT Währungen, also reale Currencies, beinhalten. Auf der Seite sind vor allem drei echte Währungen vertreten, nämlich Euro, US Dollar und auch britische Pfund. So hat man tatsächlich einige Auswahlmöglichkeiten gegeben, was den Handel der genannten Währungen betrifft. Trotzdem gibt es ohne Frage natürlich auch andere Anbieter, welche noch viele weitere Münzen zur Verfügung stellen.

Hat man also sehr genaue Vorstellungen von speziellen Coins, so sollte man genau überprüfen, ob diese überhaupt auf der Plattform vertreten sind. Eher unbekanntere Münzen dürfte man bei Gdax nämlich nicht erwarten. Dies bringt jedoch nicht nur Nachteile mit sich. Denn wenn weniger digitale Münzen vorhanden sind, dann darf man sich über bessere Übersichten freuen. Außerdem ist es bei der Hülle und Fülle im Markt der digitalen Währungen mittlerweile gar nicht einmal so leicht, hier wirklich vorherzusagen, welche Werte auch in Zukunft eine Rolle spielen können. Hier muss man von gewissen Wahrscheinlichkeiten ausgehen und die etablierten Münzen im Markt weisen in diesem Zusammenhang deutlich bessere Chancen auf, als eine der vielen neuen kleineren Internetwährungen. So lässt sich bei Gdax Ripple beispielsweise nicht handeln.

Die Verifizierung erfolgt vergleichsweise schnell

Die Anmeldung auf der Plattform läuft in mehreren Schritten ab. Zunächst besucht man also einmal die Webseite und kann hier den Button „Create Account“ auswählen. Dann erscheint ein Formular, welches es auszufüllen gilt. Nochmals auf den Button „Create Account“ geklickt, darf man bereits eine erste E-Mail erwarten.

In seinem Postfach sollte man nämlich einen Bestätigungslink der Anmeldung erhalten. Hat man diesen also angeklickt, dann wird man dazu aufgefordert, eine Telefonnummer anzugeben. Im nächsten Schritt hat man dann die Möglichkeit einen individuellen oder einen institutionellen Account anzulegen. Private Händler wählen hier individuell. Für viele Trader wird es sich lohnen, einen Bank Account mit der Plattform zu verknüpfen, sodass man auch die reguläre Überweisung als Zahlungsmethode nutzen kann. Verpflichtend ist dies jedoch nicht und man kann ebenfalls Bitcoin und Ethereum nutzen, um Guthaben auf das eigene Konto zu laden.

Ein Konto ist nach diesen Schritten jedoch immer noch nicht voll funktionsfähig. Denn man kann erst mit dem echten Handel beginnen, wenn man den Verifizierungsprozess abgeschlossen hat. In Deutschland werden hierfür zwei verschiedene Dokumente benötigt. Zum einen wird man nach einem Ausweisdokument gefragt, was beispielsweise der eigene Reisepass sein kann, aber auch der Personalausweis oder der Führerschein. Außerdem benötigt man ebenfalls eine Bestätigung der heimischen Adresse.

Auf der Supportseite des Unternehmens findet man einige Hinweise, was man tun kann, wenn ein Dokument nicht akzeptiert wird oder wenn man Probleme beim Upload der Dateien bekommt. Es lohnt sich sicherlich in einem solchen Fall, hier einen kurzen Blick auf die einzelnen Hinweise zu werfen. So vermeidet man, dass die Verifizierung ungewollt verzögert wird.

Zu den wichtigsten Tipps gehört, dass man ein aktuelles Ausweisdokument verwendet, welches auch noch gültig ist. Das Bild selbst sollte klar und deutlich zu sehen sein und alle Ränder im Bild enthalten sein. Natürlich spielt auch das Licht eine Rolle. Und wer bei Dunkelheit fotografiert, der wird kaum gute Fotos anfertigen können. Auch auf den Glanz gilt es aber zu achten. Generell stellt man fest, dass der Ablauf der Verifizierung bei Gdax doch recht schnell erfolgt. Andere Konzerne verlangen deutlich mehr Schritte und Dokumente, um das Konto komplett freizuschalten. Da ist man also bei dem Anbieter noch gut bedient.

Einzahlung von Euros auf das Wallet

Für das Trading kann man also in Deutschland Euros einzahlen. Hierzu muss jedoch die Bank mit dem Anbieter verknüpft werden. Noch schneller geht es aber, wenn man bereits über Onlinewährungen verfügt. Dann kann man diese ebenfalls einfach und problemlos in seinen Account im Gdax Wallet laden. Auch hierzu findet sich eine spezielle Anleitung in den FAQs.

Wer aber schon einige Erfahrungen im Markt machen konnte, der wird kaum Probleme haben, auf der Plattform von Gdax Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin einzuzahlen. So kann man sich also entscheiden, ob man in das Trading mit seinem bereits existierenden Krypto Vermögen einsteigen möchte oder, ob man sich zum ersten Mal an heimischen Währungen bedient, um so digitale Währungen, wie Gdax BTC oder Gdax Ethereum, einkaufen zu können.  Die Anmerkung sei jedoch erlaubt, dass bei Gdax Ripple nicht zu verwenden ist.

Eine stabile und sichere Plattform

Der Anbieter erlaubt sich eine Seite, welche einem zeigt, wie seriös und vortrefflich das Angebot funktioniert. Denn auf der Website findet man eine Unterseite zum Status der Plattform. Hier werden die letzten 90 Tage untersucht und analysiert. Auf einen Blick erkennt man somit, ob es auch zu vielen Tagen ohne Probleme gekommen ist.

Unterschieden werden hier beispielsweise die Web Applikation, aber auch der Websocket Feed, die API und die Rest API. Alle Bestandteile der Plattform überzeugen mit einer Verfügbarkeit von über 99,9 % aller Tage. Auch sämtliche Märkte werden als „operative“ bezeichnet und man bekommt detaillierte Hinweise zur Schnelligkeit des Systems.

Eine derartige Anzeige bekommt man sogar ohne weitere Registrierung geliefert. Tatsächlich zeugt ein solches Angebot von einem außerordentlichen Selbstbewusstsein des Konzerns. Man dürfte nicht viele nicht viele Plattformen im Markt finden, welche sich eine derartige Status Seite genehmigen. Aus Usersicht ist dies aber natürlich zu begrüßen, da man sich so auf eine starke Transparenz einstellen können wird. Und auch sonst kommen starke Sicherheiten zum Tragen. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang auch eine spezielle Versicherung.

Sämtliche Assets, welche digital und online verwaltet werden, sind von dieser Versicherung betroffen, bis zu einem Maximalbetrag von 250.000 $ pro Kunde. Dies gilt zumindest für US Dollar Guthaben. Man darf sich weiterhin auf die wichtigen Standards im Markt einstellen. Auch bei Gdax werden 98 % aller Usereinlagen vollkommen offline abgespeichert. Sie sind nicht mit dem Netzwerk verbunden und können so auch von den besten Hackern nicht gestohlen werden.

Weiterhin erfolgen regelmäßige Gdax Tests zur IT Sicherheit, die auch die zukünftige Funktion des Gebotenen sicherstellen sollen. Man kann insofern ein spezielles Security Statement einsehen, welches mit Coinbase verknüpft wurde. Mit Bezug auf den Datenschutz und Informationsverwaltung muss man sich also keinerlei Gedanken machen. Und so wird der Schutz des Users aktiv auf den verschiedensten Bereichen der Webseite voran getrieben.

Dies ist zweifellos erfolgreich und führt zu sicheren Erfahrungen. Grund zur Klage gibt es kaum, jedoch sollte man auch als Händler persönlich an seine eigenen Vorkehrungen denken. Denn es ist keine vernünftige Lösung, nur Schutz durch das Unternehmen zu suchen. Auch ein Trader selbst ist demnach aufgefordert, seinen PC regelmäßig auf Virenbefall zu testen und sorgsam mit persönlichen Informationen umzugehen. So ist man bei der Nutzung von Gdax deutschlandweit geschützt.

Leider keine App im Angebot von gdax.com

Eigentlich sollte man meinen, dass ein so top moderner Anbieter wie Gdax ohne größere Probleme eine Anwendung für mobile Endgeräte ins Leben gerufen haben sollte. Die Realität zeichnet jedoch leider ein anderes Bild. Denn auch im Jahr 2018 ist es nicht möglich, eine Gdax App für Smartphones und Tablets herunterzuladen.

Dies ist äußerst bedauerlich und womöglich der größte Kritikpunkt in der Analyse des Angebots. Man kann sich zwar durchaus mit dem Browser seines Devices behelfen, jedoch wären eigens entwickelte Anwendungen hervorragend dazu geeignet, die Touch Eingabe im bestmöglichen Sinne umzusetzen. Über dem Browser kann es hier schon mal zu Problemen kommen. Und so ist das flüssige Trading Erlebnis gefährdet. Gdax ist also am besten über den heimischen PC zu nutzen.

Dadurch verliert man jedoch die Flexibilität einer App. Es wäre also zu begrüßen, wenn der Konzern in Zukunft einige Energien (und Investitionen) aufwenden würde, um Programme für Android und iOS Smartphones und Tablets zu entwickeln. Denn zweifellos könnten Händler von unterwegs aus auch auf aktuelle Nachrichten reagieren.

Der Markt der Krypto Währungen gestaltet sich oftmals sehr schnelllebig und volatil. Und da kann es schon mal einen gehörigen Unterschied machen, ob man gewisse Orders schneller ausführen kann, weil man flott zum mobilen Trading gelangt, oder ob man zunächst warten muss, bis man an einen Desktop PC gelangt. Eine Anwendung könnte in diesem Zusammenhang Abhilfe schaffen.

Die Idealvorstellung sieht so aus, dass der Händler früher oder später gänzlich auf die Nutzung eines PCs verzichten kann und in der Gdax App alles Nötige vorfindet, was man zum modernen Trading benötigt. Hierzu zählen also auch die vorhandenen Krypto Currencies und verschiedene Handelsfunktionen. Man sollte FAQs einsehen können und auch Einzahlungen, bzw. Auszahlungen absolvieren können.

So würde Gdax eine Alternative zum bestehenden Desktopangebot anbieten können. Bis dato muss man sich aber auf die Plattform am PC verlassen. Mobile Gdax Erfahrungen wird man also höchstens in der Zukunft machen können.

Die Plattform bietet ein starkes Gebührenmodell (auch im Vergleich zu anderen Anbietern wie Coinbase)

Transparenter könnte man seine Gebühren kaum gestalten. Denn zum Thema „Fees“ findet sich gar ein eigener Menüpunkt der in aller Ausführlichkeit die potentiellen kosten behandelt. Hier kann man also detailliert einsehen, wie die Gdax Gebühren zu den verschiedenen Währungspaaren ausfallen.

Es kann hier durchaus zu großen Unterschieden kommen, wenn man die verschiedenen Münzen handelt. Doch egal, welches Währungspaar man letzten Endes wählt, wenn man als Maker agiert, dann nimmt man am Trading ohne Transaktionskosten teil. Dies ist bemerkenswert, da man von anderen Online Börsen gewohnt ist, dass zwar ein Discount für Maker gewährleistet wird, jedoch ist ein Prozentsatz von 0 im Normalfall nur den aktivsten Händlern vorbehalten. Gdax geht hier einen anderen Weg und macht das Trading in vielen Fällen so kostengünstig, wie man es sonst in der Branche kaum vorfinden dürfte.

Anders sieht es da bei den Takern aus, als bei solchen Händlern, welche bestehende Orders akzeptieren und dem Orderbuch so Aufträge entnehmen. Hier hängt die jeweilige Zahlungspflicht von den gehandelten Volumina und Werten der letzten 30 Tage ab. Bei Bitcoin USD muss man so im Maximalfall 0,25% entrichten und Trader mit besonders hohem Volumen des Handels können die Kosten bis zu 0,1% drücken. Das Währungspaar Bitcoin Cash/Bitcoin kann sogar bis zu 0,3% kosten.

Gleiches gilt für viele weitere digitale Devisenpaare. Es ist also empfehlenswert, dass sich die User vor dem Handel genauer mit den potentiellen Kosten beschäftigen. So können sie genau kalkulieren, welche Renditen nötig werden, um die Fees auszugleichen. Man erhält genaue Informationen zu dem Kauf- und Verkaufsprozess auf der Website.

Auch ohne Anmeldung kann man hier bereits zahlreiche Daten einsehen und sich mit den Kostenstrukturen des Anbieters beschäftigen. Der 0-Prozentsatz für Maker Orders dürfte hier also besonders auffallend sein und Händler werden sich alle Mühe geben, dem Orderbuch eigene Aufträge hinzuzufügen, um so von diesem Prozentsatz profitieren zu können. Gdax schafft es auf diese Weise eine besondere Liquidität mit vielfältigsten Orders auf die Beine zu stellen.

Dies dürfte für viele User also ein echter Anlass sein, sich mit einer Anmeldung zu beschäftigen. Weitere Kosten sind im regulären Handel im Übrigen nicht zu erwarten. Auch das Gdax Wallet lässt sich vollkommen kostenfrei nutzen und verwalten. Außerdem ist bemerkenswert, dass auch besondere Zahlungswege keinerlei Gebühren beinhalten. Vor allem kryptische Zahlungen sind an dieser Stelle hervorzuheben. In Europa wird man sich wohl vor allem die SEPA Zahlung zu Nutze machen. Eine Einzahlung geschieht vollkommen kostenfrei und Auszahlungen sind mit einer mikroskopischen Gebühr von nur 0,15€ verbunden.

Günstigere Angebote wird man in diesem Zusammenhang im Markt kaum finden können. Ein Hinweis sei an dieser Stelle noch zu dem Account gegeben. Denn während man von dem ein oder anderen Online Broker gewohnt sein dürfte, dass man mit „Straf-“ Gebühren  belangt wird, wenn man für längere Zeit nicht aktiv wird, schließt Gdax ein solches Vorgehen komplett aus. Somit erlaubt der Anbieter seinen Kunden, die Werte unbegrenzt lange im Konto aufzubewahren. Auch hier gibt sich der Konzern also äußerst kundenfreundlich.

Was ist das Fazit nach der Review zur Exchange GDAX?

Gdax weist ein äußerst interessantes Angebot auf. Dies liegt nicht zuletzt an einem spektakulären Gebührenmodell, welches besonders auf Market Maker ausgerichtet ist. Für Händler, die neue Orders in das Orderbuch schreiben, gibt es also die Trades umsonst. Gebühren müssen nur Taker entrichten.  Wer einen Beweis für diese Unternehmensstrategie sucht, der kann auf den Menüpunkt „Fees“ klicken und dort sämtliche Kosten für das Angebot einsehen.

Am besten bedient man sich für Zahlungen also kryptischer Currencies oder des SEPA Verfahrens und nimmt dann den Maker Status ein. Dann wird man günstiger als auf vielen anderen Plattformen im Markt handeln können. Auch sonst kann der Anbieter sicherlich überzeugen. Die Webseite wirkt professionell und lässt sich zuverlässig nutzen. Die Ausfallrate liegt im mikroskopischen Bereich und ist ebenfalls einsehbar. Transparenz wird also groß geschrieben und das Unternehmen agiert ganz im Sinne des Kunden. So bleibt einem also nur ein wesentlicher Kritikpunkt gegeben. Denn eine Gdax App findet sich bis dato noch nicht.

In diesem Zusammenhang gibt es also noch Aufholbedarf. So muss man also noch den PC nutzen, um bei Gdax Bitcoin und die anderen großen Krypto Währungen zu handeln. Doch es ist mehr als tröstend, dass einen hier dann erfreuliche Gdax Erfahrungen erwarten.

Mehr auf Kryptopedia

Auch die etabliertesten Währungen im Markt sollten genauestens unter die Lupe genommen werden, bevor man in das Trading einsteigt. Neben weiteren Exchange Plattformen informiert Kryptopedia also auch über die wichtigsten Eigenschaften der Currencies. Die Homepage des Krypto-Lexikons bietet hierzu einen geeigneten Ausgangspunkt, um die Welt der digitalen Währungen zu erkunden.