Bitcoin Kaufen – Diese Möglichkeiten haben Interessenten

Bitcoin ist der große Riese der Internet Währungswelt. Der ganze Markt hat seinen Anfang in dieser spannenden Online Währung erfahren. Somit ist diese digitale Münze der Vorreiter einer ganzen Branche und das wohl etablierteste digitale Zahlungsmittel. Auch in täglichen Nachrichten wird immer wieder von Bitcoin und über aktuelle Entwicklungen berichtet. Dabei vergessen viele Journalisten aber, dass ein Großteil der User und interessierten Anleger überhaupt noch gar nicht weiß, wie man Bitcoins kaufen kann.

Es ist daher sicherlich sinnvoll, die Online Währung einmal genauer zu untersuchen und darzulegen, welche Erwerbsmöglichkeiten im Markt eigentlich bestehen.


BrokerRegulierungMindesteinzahlungAppsBewertung 
grünes Viereck mit weißem Buchstaben
eToro
CySEC200€9.8Anmelden
schwarzes Quadrat mit goldenem
24Option
Belize 100€9.7Anmelden
Bunter Erdball auf schwarzem Grund
Markets.com
CySEC100€9.5Anmelden
Plus500
FCA100€9.3Anmelden
orangener Kreis mit weißem Balken
IQ Option
CySEC10€9.0Anmelden

 

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Erwerb

Eine der einfachsten und schnellsten Wege um am Kursanstieg von Bitcoin zu profitieren, ist ein Erwerb der Währung über den Broker eToro. Da man dort nicht die Coin an sich kauft, sondern lediglich Bitcoins als sogenannte CFDs erwirbt, muss man sich nicht mit Fragen nach der Aufbewahrung, den Wechselpreisen der Währung oder anderen Dingen wie Wallets rumschlagen, die beim eigentlichen Erwerb der Coin anfallen würden. Man setzt hier also einfach auf einen steigenden Kurs der Kryptowährung. Dank Hebeleffekten kann man somit ein Vielfaches des eigentlichen Kursgewinns machen.

eToro bietet noch den weiteren Vorteil, dass der Broker von der zyperischen Finanzmarktaufsicht reguliert und ist somit als seriös einzustufen.

  1. Eröffnung eines Kontos

    Bevor man als Kunde mit Bitcoins handeln kann, muss beim Broker erstmal ein Konto eröffnet werden. Dies ist kinderleicht und kann in 2 Minuten geschafft werden. Einzige Vorraussetzung sind hier eine funktionierende Email Adresse und eine Telefonnummer des Antragstellers. Selbst der sonst übliche Bestätigungslink, der per Email gesendet wird, entfällt hier komplett. Im Bild kann das typische Anmeldeformular betrachtet werden.

    Anmeldung beim Anbieter

  2. Einzahlung von Geldbetrag in Euro

    Die Einzahlung von Geld auf das Konto bei eToro geht ähnlich unkompliziert wie die Anmeldung, allerdings dauert dies je nach Art der Zahlung bis zu 72 Stunden, bis das Geld auf dem Konto erscheint. Die Gebühren sind mit unter 2% sehr niedrig im Vergleich zur Konkurrenz.

    Die Wartezeiten variieren sehr stark nach Zahlungsart. Wo eine Zahlung mit PayPal in Minuten abgewickelt ist, kann eine Überweisung auch mal bis zu drei Arbeitstagen in Anspruch nehmen.

    Die Limits für unverifizierte Nutzer liegen zur Zeit bei ca. 1900 Euro. Daher sollte man als aktiver Nutzer, der höhere Beträge handeln möchte, sein Konto über eine aktive Telefonnummer verifizieren lassen. Dazu wird ein gültiger Ausweis oder Reisepass benötigt.

    Als Minimum muss bei eToro ein Betrag von 100 US Dollar, also ca 84 Euro eingezahlt werden. Für verifizierte Nutzer gibt es nach oben keine Limits, so dass auch höhere Beträge gehandelt werden können.

    Mögliche Zahlungarten sind:

    • Kredit-/Debitkarte
    • PayPal, Banküberweisung
    • Skrill SEPA-Überweisung
    • Giropay
    • NetellerZahlungsmethoden des Anbieters
  3. Erwerb von Bitcoins

    Als letzter Schritt fehlt jetzt nur noch der eigenliche Erwerb der Kryptowährung Bitcoin. Hierzu klickt man im linken Menü den Punkt “Märkte” und anschließend im oberen Menü den Punkt “Kryptos”. Jetzt muss nur noch die zu handelnde Währung, in diesem Fall also Bitcoin, ausgewählt und der Punkt “Traden” angeklickt werden. Nun gibt man die gewünschten Betrag an und klickt auf “Kaufen”. 

    Formular zum Erwerb von Bitcoin

Die echte Coin kaufen – Die 3 Schritte

Möchte man neben der Entwicklung des Werts auch von der Anonymität der Zahlungen via Bitcoin profitieren, muss man sich die echte Coin kaufen. Hierzu gibt es mehrere Mäglichkeiten, die man nutzen kann: Marktplätze, Börsen oder Offline Kauf. Auf jeden Punkt gehen wir später noch einmal detaillierter ein. Im Folgenden zeigen wir die 3 Standard Schritte beim Erwerb der Coin auf.

Schritt 1 – Das passende Bitcoin Wallet

Im ersten Schritt muss man sich ein geeignetes Bitcoin Wallet zulegen. Dieses ist vom Verständnis her ähnlich aufgebaut wie ein Girokonto. Die Coins werden dort sicher aufbewahrt und man kann Beträge senden und empfangen. Bei der elektonischen Brieftasche spricht man von einer Empfangsadresse, anstelle von einer Kontonummer. Der große Vorteil liegt darin, dass hier die Transaktionen von A nach B ablaufen, ohne dass eine Bank dazwischen geschalten wird. Somit liegen die Gebühren bei einem Bruchteil von normalen Transaktionen klassischer Finanzinstitute.

Schritt 2 – Die passende Bitcoin Börse/Marktplatz

Bitcoin Börsen, sind Orte, an denen man zu festgelegten Preisen Bitcoins erwerben kann. Marktplätze sind Orte, an denen man von anderen Personen Coins abkauft. Vor dem Kauf ist immer eine Anmeldung und eine Verifizierung unumgägnlich. Anschließend muss man nur noch die Anzahl, bzw. den Betrag angeben, den man kaufen möchte, und erwirbt diesen. Die Coins werden anschließend an den Käufer übertragen.

Schritt 3 – Gekaufte Coins speichern

Die jetzt erworbenen Coins sollte man aus Sicherheitsgründen anschließend nicht auf dem Börsenkonto rumliegen lassen, sondern an das in Schritt 1 vorgestellte Wallet übertragen. Man ist dann die einzige Person, die mit einem privaten Schlüßel auf die Währung zugreifen kann. Somit ist diese vor Betrug und Diebstahl sicher.

Wo kauft man Bitcoins in Deutschland? – Marktplätze, Börsen und Offline

Der Kauf der Online Währung ist deutlich leichter als viele Interessenten vielleicht denken, wie man in dem Step-by-Step Guide erkennen konnte. Zu erst einmal ist immer zu klären, wie viele Bitcoin man erwerben möchte. Dabei ist gut zu wissen, dass die Währung nicht unbedingt in ganzen Einheiten gekauft werden muss, sondern man durchaus auch einzelne Kommastellen kaufen kann. Ein Erwerb von 0,35 Bitcoin sind so beispielsweiße möglich.

Die eine Frage lautet also „kaufen oder nicht?“, die andere Frage bezieht sich jedoch eher auf den Weg, wie die digitale Münze erworben werden soll. Bitcoin kaufen ohne Verifizierung ist im Übrigen wohl niemals wirklich möglich, da sowohl Online Broker als auch Marktplätze und Wallets einen Check der Daten absolvieren. Trotzdem kann man sich auf eine Anleitung zum Erwerb berufen und sich bei entsprechenden Online Dienstleistern anmelden.

Dies ist vor allem für solche User relevant, welche nicht nur von der Wertentwicklung profitieren möchten, sondern einen ganz nützlichen Gedanken bei der Verwendung von Bitcoin verfolgen. Immer mehr Onlineshops und Dienstleister bieten nämlich Bitcoin als offiziellen Zahlungsweg an. Um auf eine Börse zugreifen zu können, ist also eine Registrierung bei einem seriösen Anbieter von Nöten.

Hier kann man sein Auge etwas über die verschiedenen Angebote schweifen lassen, da es zum Beispiel deutsche Plattformen gibt oder Angebote, die für das Bitcoin kaufen PayPal oder auch für den Erwerb per Sofortüberweisungen akzeptieren. In den meisten Fällen sollte man für das Kaufen Kreditkarten nutzen können. Andere Anbieter erlauben die Bitcoin kaufen Paysafecard Methodik. Eine allgemeine Aussage zu den entsprechenden Angeboten ist dementsprechend schwer zu tätigen.

Man sollte lediglich Verständnis haben, wenn Bitcoin kaufen mit PayPal nicht immer vorhanden ist. Schließlich hat der Onlinedienst PayPal selbst aufgrund seines Käufer- und Verkäuferschutzes oftmals Bedenken an der Akzeptanz derartiger Transaktionen, da schwer nachzuvollziehen ist, ob die Münzen auch tatsächlich beim Käufer angekommen sind. Um Betrug zu vermeiden, verlässt sich das Unternehmen daher oftmals auf einen Ausschluss dieser Zahlungsart bei diversen Börsen.

Da man in der Regel aber auch andere direkte Transaktionswege vorfindet, kann man das Kaufen sofort ausführen und muss so nicht lange auf seinen neuen digitalen Münzen warten. Diese Möglichkeiten haben Interessierte:

Marktplätze/Exchanges – Der Handel zwischen zwei Personen

Bitcoins können auf verschiedenen Marktplätzen im Internet erworben werden. Eine der bekanntesten im deutschsprachigen Raum ist Bitcoin.de. Generell muss vor dem Kauf ein Verifizierungsprozess durchlaufen werden, damit ein potentieller Käufer bei einem der Marktplätze, auch Exchanges genannt, ein Konto eröffnen kann. Dazu ist meist ein nationaler Ausweis oder ein Reisepass nötig. Die Verifizierung findet per Video- oder Post-Ident-Verfahren statt.

Nach erfolgreicher Verifizierung muss man eine Zahlungsform wie ein Bankkonto mit dem Konto auf dem Marktplatz verbinden, um den Kaufprozess anzustoßen. Meist ist die gängige Zahlungsmethode eine SEPA-Überweisung. Vereinzelt kann auch mit Kreditkarten gezahlt werden. Ein Kauf mit Paypal, SOFORT Überweisung, und ähnlichen, wird nur in Einzelfällen akzeptiert.

Börsen – Fixe Preise von Unternehmen

Eine weitere Möglichkeit sind die bereits angesprochenen Börsen. Dort hat man fixe Preise und kann vom Unternehmen Bitcoins abkaufen. Die bekanntesten Möglichkeiten sind:

  • Bitfinex
  • Coinbase
  • CEX.IO
  • Kraken
  • Bitstamp

Bei den Börsen sollte man sich bewusst sein, dass diese teils im Ausland angesiedelt sind, und keiner europäischen Regulierung unterliegen. EIn Vorteil den man an Börsen allerdings hat, ist die Tatsache, dass der Prozess hier automatisiert ist. Im Gegensatz zu Marktplätzen, müssen Käufer hier nicht nach einem passenden Verkaufsangebot suchen.

Offline Kaufen – Tausch auf Treffs

Nur weil es sich hier um eine digitale Währung handelt, muss der Austausch aber nicht zwangsläufig über das Internet erfolgen. So genannte Bitcoin Treffs haben immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Dort treffen sich potentielle Käufer und Verkäufer und einigen sich auf einen Preis, für den die Coins die Besitzer wechseln. Hierbei ist die gängigste Bezahlmethodik dann Bargeld. Von einer Privatperson, die Bitcoins besitzt, können Einheiten erworben werden. Im Internet findet man Plattformen, die solche Treffen organisieren. Allerdings sollte jedem Bewusst sein, dass hier das Risiko und auch die kriminelle Energie sehr hoch sind, da man wenig bis gar keine Sicherheiten hat.

Egal auf welche Art man den Bitcoin erwirbt, mann sollte sich vor dem Kauf bewusst machen, dass die kryptische Währung Schwankungen unterliegt und große Kursanstiege, aber auch -verluste mit sich bringen kann. Interessenten sollten den tagesaktuellen Kurs vor dem Kauf stets im Auge behalten.

Alle Vor- und Nachteile von Bitcoin

Dezentrales Zahlungsmittel

Anonymität der Überweisungen

Legale Online-Währung

Mengenbeschränkung – Vor Inflation geschützt

Starke Kursschwankungen

Geringe Akzeptanz in Onlineshops

Resümee und Schlussbetrachtung

Grundlegend hört man mit Bezug auf Krypto Währungen immer wieder von den klassischen Möglichkeiten des Erwerbs. Doch nur bei Bitcoin kann man wohl wirklich auf sämtliche verfügbaren Einkaufswege vertrauen. Denn viele andere digitale Currencies sind längst nicht so etabliert wie der Marktführer und daher zum Teil nur sehr schwer zu handeln.

Im Gegensatz hierzu ist Bitcoin tatsächlich sehr weit verbreitet und sollte bei diversen Brokern als Handelsgut verfügbar sein. Es ist also die Wahl des Users, für welche Methodik er sich entscheidet und welche Variante am meisten dem eigenen Nutzen entspricht.

Weiter Informationen zu Bitcoin

Versierte Händler wissen, dass man keine unbekannten Werte in das persönliche Portfolio aufnehmen sollte. Daher hat Kryptopedia dem Thema Bitcoin eine extra Seite gewidmet, welche die grundlegenden Eigenschaften der Internetwährung zusammenfasst. So erfährt man in kürzester Zeit alles Wichtige rund um die digitale Zahlungsart. Hier geht es zum Artikel über Bitcoin.