Cardano ADA – Die wissenschftliche Kryptowährung

Nicht selten wird Cardano als die dritte Generation der digitalen Währungen bezeichnet. Auch hier kommt die beliebte Blockchain Technologie zum Einsatz und bietet die Plattform für die sogenannten Ada Coins. Die Währung basiert dabei auf einem höchst wissenschaftlichen Ansatz. Auch philosophische Fragen haben bei der Entwicklung der internen Währung eine Rolle gespielt.

Was ist Cardano?

Die Coin selbst wird also als Ada bezeichnet. Es ist interessant, wer sich hinter dem Netzwerk von Cardano eigentlich verbirgt. Denn man hat es mit einer Krypto Währung mit asiatischem Hintergrund zu tun.

Das Unternehmen nennt sich Input Output Hongkong und stammt von einem alten Bekannten aus der Branche der Internet Währungen. Schließlich war Charles Hoskinson noch bis in das Jahr 2014 ein fester Bestandteil des Teams von Ethereum. In seiner neuen Aufgabe versucht Hoskinson nun die digitalen Währungen auf wissenschaftlicher Basis voranzutreiben und so Fortschritte vor allem in der Blockchain Programmierung zu erzielen.

Das Thema Forschung wird hier als groß geschrieben und dabei soll auch die Cardano Foundatoin helfen, welche in der Schweiz angesiedelt ist. Dementsprechend dürfte die Zukunft auch verschiedenste Kooperationen mit anderen Unternehmen und Institutionen bringen. Auch ein japanischer Konzern ist bei Cardano beteiligt und kümmert sich um geschäftliche Abwicklungen. Sogar ein kleines Netzwerk an realen Geldautomaten ist geplant.

Alle Vor- und Nachteile von Cardano

Smart Contracts

Proof-of-Stake Algorithmus

Eigene Cardano-Blockchain

Zusammenarbeit mit angesehenen Wissenschaftlern

Großteil nur Ideen ohne aktive Entwicklung

Geringe Verbreitung

Cardano und die Wissenschaft

Die Wissenschaft sorgt bei Cardano für eine fundierte Technologie. So ist es unwahrscheinlich, dass dem System Änderungen drohen, welche nicht auf akademischen Erkenntnissen beruhen. Willkür hat hier augenscheinlich keinen Platz. Die Programmierungen werden auf Haskell ausgeführt. Diese Sprache beinhaltet eine vergleichbar hohe Fehler Toleranz, welche also bewusst für Blockchain Netzwerke gewählt wurde.

Noch steht die Krypto Währung aber an ihrem Anfang. Das System wurde zwar bereits aufgebaut und es lassen sich auch Ada an unterschiedlichen Cardano Börsen handeln oder schlichtweg erwerben. Aber echte Anwendungsgebiete finden sich bis dato noch nicht. All diese Pläne sind also Zukunftsmusik und es ist offizielles Ziel der Währung, auch als echte digitale Währung dienen zu können, um beispielsweise Waren einzukaufen oder Dienstleistungen zu bezahlen.

Auch internationale Transaktionen sollen wie bei anderen kryptischen Currencies problemlos ausgeführt werden können. Bis dato ist es aber auch jetzt schon durchaus gängig, dass man Ada kauft oder Cardano verkaufen möchte. Auch dies ist bei etablierten Anbietern problemlos möglich. Die weiteren Anwendungsgebiete benötigen noch ein wenig Zeit, um vollständig entwickelt zu sein und dann auch etabliert in das reguläre Netzwerk einzufließen.

Unterschiede zu anderen Krypto Währungen

Cardano funktioniert zwar auch durch eine Blockchain Technologie, doch es gibt gravierende Unterschiede zu bestehenden Währungen wie beispielsweise den bekannten Bitcoin. Auf einen Proof of Work Prozess wird nämlich verzichtet. Mining kommt hier also gar nicht erst vor. Da stellt sich natürlich schnell die Frage, wie man denn eigentlich zu den Ada Coins gelangen kann.

Proof of Stake heißt hier das Stichwort. Es soll nämlich berücksichtigt werden, dass kryptische Währungen wie Bitcoin und Co. einen enormen Energie Verbrauch mit sich ziehen. Dadurch, dass Ada nun auf ein anderes Verfahren setzt, ist die regelmäßige Nutzung kaum mit einem derartigen Energie Verbrauch zu vergleichen. Einzelne Transaktion werden nämlich durch sogenannte Slot Leader verifiziert. Diese werden zufällig ausgewählt und bekommen für die Bestätigung eine Entlohnung.

Insofern verfolgt das zugrundeliegende Prinzip der digitalen Münze tatsächlich einen vollkommen anderen Ansatz als so viele anderen Wettbewerber im Markt. Es lohnt sich also sicherlich, sich etwas intensiver mit dieser Materie zu beschäftigen, um zu sehen, wie unterschiedlich moderne Krypto Währungen aufgebaut werden können. Klar ist, dass der hohe Energieverbrauch von anderen Internet Währungen zu einem großen Problem in der Zukunft führen kann. Womöglich setzen sich daher alternative Modelle durch, wie die von Cardano. Wer über Coins verfügen möchte, der wird aber trotzdem ein Wallet einrichten müssen. Es gibt einige Anbieter, die einem erlauben verschiedene Online Währungen im Wallet zu verstauen.

Caradno kaufen – ADA handeln

Noch ist Cardano recht jung und viele Investoren fragen sich zurecht, in welche Richtung sich der Kurs wohl entwickeln wird. Soll man nun Cardano kaufen, verkaufen oder doch noch ein wenig abwarten? Voraussagen sind natürlich nicht unbedingt leicht, jedoch darf man auf die Angaben des Unternehmens blicken. Die nächsten Projekte sind demnach eine Weiterentwicklung des Netzwerks, die dezentralisierte Anwendungen im Netzwerk ermöglichen soll und diesen ein Zuhause auf der Plattform bietet.

Die Fertigstellung sämtlicher Bestandteile soll dann bis ins Jahr 2020 erfolgt sein. Wer also ein wenig Mut mitbringt, der findet womöglich jetzt noch einen geeigneten Einstiegszeitpunkt, um Cardano handeln zu können. Das Trading wird ohnehin immer beliebter, da digitale Währungen an sich zu den heißbegehrten Güter des globalen Finanzmarktes gehören.

Garantien kann man aber natürlich niemals aussprechen, doch selbst wenn man nicht an den Erfolg der Währung glaubt, kann man hieraus Gewinne erzielen. Durch das Shorten von Cardano Kursen kommt man nämlich zu Erträgen, wenn die Werte der Ada Coins abnehmen. Interessant ist, dass rund 25,9 Milliarden Ada Coins momentan im Markt zu finden sind. Die Marktkapitalisierung ist nicht zu vernachlässigen, schließlich beträgt sie Anfang des Jahres 2018 über 20 Milliarden $. Kryptopedia bietet auch noch einen sehr detaillierten Beitrag zum Thema Cardano kaufen.

Resümee zur Online Währung

Die Cardano Formel ist äußerst interessant. Viele Krypto Währungen wählen heutzutage nämlich starke Nachfolger Modelle von Ethereum, Bitcoin oder auch Litecoin, um im Markt zu bestehen. Das Prinzip von Cardano basiert aber auf einer vollkommen anderen Basis und versucht den hohen Energieverbrauch bestehender Online Bezahlmethoden zu umgehen. Das Proof of Work Prinzip wird also durch das Proof of Stake Verfahren ersetzt. Womöglich bietet sich hier also ein Finanzgut für interessierte Trader an. Das Trading ist über spezialisierte Broker im Internet zu erreichen

Mehr auf Kryptopedia

Schlussendlich bietet dieser Artikel Ihnen einen Einblick in das Thema der Krypto-Coins, kann aber natürlich nicht alle relevanten Zusatzinformationen abgreifen. Diese finden Sie in den anderen Bereichen auf Kryptopedia.org, wie etwa News, den wichtigsten Kryptowährungen oder dahinterstehenden Technologien.