Schweden experimentiert seit Jahren mit Verlust des Bargelds aus Öffentlichkeit

Innerhalb von drei bis fünf Jahren wird Schweden zu einer bargeldlosen Gesellschaft Bereits seit Jahren experimentiert Schweden mit dem Verlust des Bargelds aus der Öffentlichkeit. Cecilia Skingsley ist Mitglied der schwedischen Notenbank und dort auch stimmberechtigt. Sie äußerte, dass Schweden innerhalb von drei bis fünf Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer bargeldlosen Gesellschaft wird. Mit…

Keine unrechtmäßigen Rückforderungen von Steuern in Thailand mehr dank Blockchain

Blockchain-Technologie gegen Steuerverbrechen in Thailand Die thailändische Regierung zieht in Erwägung, Steuerverbrechen mit dem Einsatz der Blockchain-Technologie zu bekämpfen, indem gefälschte Steuerrückforderungen verhindert werden. Die Verifizierung von Mehrwertsteuer-Rückforderungen soll Blockchain-basiert stattfinden. Künstliche Intelligenz und Big Data sollen zur Erkennung von Strukturen im Steuerbetrug ebenfalls eingesetzt werden laut Ekniti Nitithanprapas, dem Finanzamt-Chef. Da Thailands Blockchain-Politik umsichtig,…

Die Rolle der BaFin soll gestärkt werden

Bundesregierung fordert Erlaubnispflicht der BaFin zur Mitüberwachung des Krypto-Markts In Zukunft soll die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) den Krypto-Markt mitüberwachen, dessen Ansicht ist die deutsche Bundesregierung. Derzeit wird geprüft, ob diese Erlaubnispflicht durch ein Gesetz geregelt werden sollte. Dies geht aus der Antwort der FDP auf eine kleine Anfrage hervor. In diesem Zusammenhang gilt als…

Trotz Bitcoin-Kurs-Crash: Immer mehr Blockchain-bezogene Jobs

Der Stellenmarkt für Blockchain-bezogene Jobs boomt Es gibt immer mehr Blockchain-bezogene Jobs. Dies zeigt eine im Oktober veröffentlichte Untersuchung von Glassdoor, welche zeigt, dass alleine im vergangenen August mehr als 1.700 Stellenanzeigen für Blockchain-Jobs ausgeschrieben waren. Die Anzahl von Jobangeboten mit Krypto-Bezug stieg im Vergleich zum August im Jahr 2017 um 300 Prozent an. Viele…

G20-Treffen: Kryptos werden nach einheitlichen Standards geregelt

Ohne gesetzliche Regulierung gibt es keine große Krypto-Zukunft Derzeit findet der Prozess zur Regulierung von Kryptowährungen weltweit statt – denn aktuelle mit Kryptowährungen verbundene Probleme und der letzte Absturz des Bitcoin haben vor allem den Grund, dass eine gesetzliche Regelung fehlt, so wie sie im Zahlungsverkehr und bei Aktien vorgeschrieben sind. Ein Großteil des Handels…