Bitcoin und Paypal – Funktioniert das?

Mit Bitcoin und PayPal treffen zwei wahre Internet Phänomene aufeinander. Es ist verständlich, dass viele interessierte Anleger und User versuchen mit dieser Coin online einzukaufen. Da PayPal für Sicherheit, Seriosität und Zuverlässigkeit steht, ist der Bezahldienst im Internet ein gern gesehener Dienstleister. Daher ist es durchaus sinnvoll, sich mit der Frage zu beschäftigen, ob man PayPal auch für Bitcoin Einkäufe verwenden kann.

Zwar ist dieser Prozess nicht direkt auf der Plattform des Zahlungsanbieters möglich, jedoch gibt es im Netz diverse Anbieter, welche es den Usern erlauben, Bitcoins über PayPal einzukaufen.

Der richtige Anbieter

Wer für seine Bitcoin Transaktionen PayPal verwenden möchte, der kommt nicht um spezielle Plattformen im Internet herum, welche diesen Service anbieten. Der Wahl des richtigen Anbieters kommt dabei eine außerordentlich wichtige Rolle zu. Schließlich gilt es, Betrugsabsichten auszuschließen. Nur seriöse Unternehmen können zuverlässig und langfristig als geeigneter Partner dienen. In der Vergangenheit kam es leider immer wieder vor, dass betrügerische User das PayPal Prinzip missbrauchten.

Durch die komplexe Verfahrensweise im System dieser Währung konnten die Betrüger nach einer Transaktion behaupten, dass sie keine Bitcoins von dem Verkäufer erhalten haben. Selbst wenn dies der Unwahrheit entsprach, griff der Käuferschutz des Internetkonzerns und erstattete dem betrügerische Nutzer das Geld. So konnte dieser sowohl die Bitcoin zu behalten, als auch das gezahlte Geld zurückbekommen. Dies sollte verdeutlichen, warum man sich nur auf professionelle Konzerne mit einem guten Ruf verlassen sollte.

Durch die genannte Betrugsmasche ist es mittlerweile ohnehin schwieriger geworden PayPal für Bitcoin Geschäfte zu verwenden. Schließlich hat der Finanzdienstleister reagiert und solche Transaktionen erschwert, um weitere Missbrauchsfälle zu vermeiden. Und so ist ein Umweg erforderlich um das Prinzip Bitcoin for Paypal verwenden zu können. Anbieter wie the Virtual World Exchange erlauben es den Usern, die Online Währung SLL (Second Life Linden Dollars) zu wechseln. Diese lässt sich bis dato problemlos über Paypal erwerben.

Auf der Plattform von Virwox kann man dann SLL in Bitcoins wechseln. Man trifft insofern auf eine zuverlässige Methode, welche schon lange Zeit etabliert ist und als dementsprechend sicher gilt.

Alle Vor- und Nachteile von Bitcoin

Dezentrales Zahlungsmittel

Anonymität der Überweisungen

Legale Online-Währung

Mengenbeschränkung – Vor Inflation geschützt

Starke Kursschwankungen

Geringe Akzeptanz in Onlineshops

Der Paypal Bitcoin Prozess

SLL kann direkt auf der Plattform von Virwox mithilfe von Paypal gekauft werden. Diese Transaktion kann der Anbieter nachvollziehen und somit beweisen, dass die digitalen Dollars an den neuen Inhaber gingen. Im Gegensatz zu Bitcoin überwiegt bei SLL die Sicherheit und sammelt so die Nutzerdaten. Somit erlaubt der Zahlungsanbieter derartige Bezahlungen.

Das Prinzip der digitalen Währung setzt jedoch in erster Linie auf Anonymität und erschwert das Nachverfolgen von bestimmten Inhalten. Womöglich wird man feststellen, dass der Anbieter recht hohe Gebühren für seine Dienste verlangt. Dies darf man jedoch als Bezahlung von gehobener Sicherheit verstehen. Unternehmen wie Virwox erlauben ihren Kunden in der Regel eine kostenfreie Anmeldung. Selbstverständlich wird man im Zuge der Registrierung zur Eingabe von persönlichen Daten aufgefordert.

Sobald man die Anmelde E-Mail bestätigt, gilt der Account als aktiviert. Dann sollte man abermals aus Sicherheitsgründen, dass zuvor zugeordnete Passwort verändern. Der weitere Prozess ist selbsterklärend und man kann sein persönliches Konto mit einem Paypal Guthaben aufladen. Dieses sollte dann eben zunächst benutzt werden, um SLL zu kaufen. Dies dient als passendes Währungsmittel für den Erwerb von Bitcoin. Ist dies geschehen, kann man seine Kryptowährung auszahlen lassen.

Selbstverständlich ist die Voraussetzung hierfür, dass man über ein Bitcoin Wallet verfügt. Auch hier gibt es verschiedene Anbieter. Denn die Transaktion Bitcoin to Paypal ist aufgrund der Nicht-Nachvollziehbarkeit der Transaktionswege durch den Internetkonzern nicht mehr möglich.

Konklusion zum Zahlungsanbieter und der Coin

Aufgrund diverser Betrugsmaschen in der Vergangenheit hat sich der Finanzdienstleister Paypal dazu entschieden, auf etwaige Transaktionen dieser Währung zu verzichten, bzw. diese auf ein Minimum zu reduzieren. Der Bitcoin Paypal Exchange funktioniert aber trotzdem, wenn man einen Umweg über entsprechende Dienstleister und andere Krypto Währungen geht. Dies mag auf den ersten Blick zwar etwas umständlich erscheinen, doch man gewinnt so an Sicherheit und kann sein eigenes Bitcoin to Paypal System auf die Beine stellen.

Weitere Artikel über Bitcoin

Wer sich Gedanken über den Erwerb von Bitcoin macht, der sollte dies nur tun, wenn er oder sie über das nötige Grundwissen über die Zahlungsart verfügt. Genau dieses wird von Kryptopedia geliefert. Die Redaktion hat alles Wissenswerte rund um die digitale Währung in einer entsprechenden Übersicht zusammengestellt.