Bitcoin verdienen – Möglichkeiten und Wege

Wenn man sämtliche Voraussetzungen geschaffen hat, um über Bitcoins verfügen zu können, fragt man sich natürlich, wie es weiter gehen soll. Tatsächlich werden einige User Bitcoin Geld verdienen können, wenn sie sich dem Netzwerk anschließen und sich beispielsweise dem Mining widmen. Doch auch durch regulären Handel mit der Kryptowährung kann man zu Renditen kommen.

Andere Trader werden wohl ganz gezielt Aktien von spezialisierten Unternehmen handeln, um von der Wertentwicklung solcher Konzerne zu profitieren. Es gibt also verschiedenste Wege, um an Bitcoins zu kommen.

Der Mining Prozess erklärt

Wer die nötige Zeit aufbringen kann, dem steht der Weg zum Netzwerk frei. Beim Mining hilft der User dem System bei komplizierten Rechenleistungen und kann so an Bitcoins gelangen. Voraussetzung hierfür ist, dass man über entsprechende Hardware bzw, Software oder Cloud Zugänge verfügt. Man hat daraufhin die Möglichkeit als Einzelgänger zu versuchen, Bitcoins zu minen oder man schließt sich einem Team an, einem sogenannten Mining Pool. Dieser Pool arbeitet zusammen, um Blocks zu generieren und so zu Bitcoins zu gelangen.

Natürlich teilt man dann auch die Erträge, doch viele User bevorzugen das Minen im Pool. Bitcoins werden also erstellt, wenn im Netzwerk ein neuer Block erstellt wird, also die Lösung zu einem komplexen und schwierigen mathematischen Problem erbracht wurde. Dies wird auch als Proof-of-Work bezeichnet. Mit der Zeit nimmt die Bitcoin Entlohnung aber ab und wird alle vier Jahre halbiert. In den Starterjahren wurden so 10.500.000 Bitcoins geschürft. Die Folgejahre war die erbrachte Leistung dann auf nur noch 5.250.000 Bitcoins beschränkt.

Dadurch, dass immer mehr Nutzer dem Netzwerk beitreten und immer weniger Bitcoins ausgeschüttet werden, wird es immer schwieriger dem Mining erfolgreich nachzugehen. Auf etwa 21.000.000 wird die Gesamtzahl der digitalen Münzen ansteigen. Im Durchschnitt darf man davon ausgehen, dass alle 10 Minuten im Netzwerk ein neuer Block vergeben wird, welcher Bitcoins beinhaltet. Die Schwierigkeit der Problemstellungen hängt von der Zeit ab, die benötigt wurde, um die letzten 2016 Blocks zu erstellen.

Somit hängt sie von der durchschnittlichen Rechenleistung ab. Mining ist also durchaus eine zeitintensive und komplexe Angelegenheit und gewiss nicht für jedermann geeignet. Wer sich aber mit Lust und Leidenschaft an mathematische Probleme herantraut und eine gewisse Begabung mitbringt, der kann unter Umständen zu einem neuen Hobby kommen und nebenbei Bitcoin Geld verdienen. Nicht wenige User betrachten das Mining als eine Art Spiel.

Alle Vor- und Nachteile von Bitcoin

Dezentrales Zahlungsmittel

Anonymität der Überweisungen

Legale Online-Währung

Mengenbeschränkung – Vor Inflation geschützt

Starke Kursschwankungen

Geringe Akzeptanz in Onlineshops

Der Handel mit der Coin

Glücklicherweise muss man nicht selbst im Netzwerk aktiv werden, um Bitcoin verdienen zu können und so am Phänomen der Internet Währungen teilnehmen zu können. Das Krypto Gut lässt sich schließlich mehr und mehr auch in der Finanzbranche traden. So gibt es verschiedene Optionen, CFDs und natürlich auch Forex Anbieter, welche Online Währungen mit in ihr Portfolio aufnehmen. Die Entscheidung des Händlers ist dann nur die, ob ein langfristiges oder ein kurzfristiges Investment getätigt werden soll.

Für die unterschiedlichen Handelsarten sind verschiedene Strategien zu empfehlen. Ein guter Broker sollte hierüber aber zu berichten wissen und entsprechende Weiterbildungsangebote im Repertoire haben. Neben den direkten Tradingsmöglichkeiten gibt es mittlerweile aber auch eine Alternative am Aktienmarkt. Diverse Unternehmen haben sich nämlich der Branche verschrieben und versuchen ganz gezielt auf aufstrebende Akteure zu setzen. Die Konzernzahlen zeigen, dass man so durchaus Bitcoin Geld verdienen kann.

Oftmals kommt es hier noch nicht mal auf den Preis der Währung selbst an, sondern auf die Aktivität im Markt. Die börsennotierten Unternehmen betreiben nämlich Onlineplattformen, welche als Bitcoin Marktplätze fungieren. Bevor man aber auch ein Aktien Investment tätigt, kommt man um eine persönliche Analyse der Marktsituation nicht herum. Schließlich ist die Zukunft der Bitcoin Branche schwer abzusehen und wer von einer weiteren positiven Entwicklung nicht wirklich überzeugt ist, der sollte sich überlegen ob man Bitcoins erwerben sollte. Theoretisch besteht aber natürlich auch die Möglichkeit die Krypto Währung zu shorten. Aber auch dieser Vorgang ist mit einem gewissen Risiko verbunden.

Resümee und Schlussbetrachtung

Es ist offensichtlich, dass sich mit Bitcoin Geld verdienen lässt. Dabei kann man zwischen verschiedenen Ertragsarten unterscheiden. Während Computer Experten ihre Bitcoins verdienen mit Spielen, genauer gesagt mit der Lösung von mathematischen Problemen im Netzwerk und so Blocks für das System erstellen, greifen Trader zu den Mitteln von CFDs, Optionen, Forex Trades oder Aktien. Letzten Endes ist es Typsache, auf welchem Weg man von dem Prinzip der Kryptowährung profitieren möchte.

Andere Bitcoin Artikel

Dass es Möglichkeiten des Bitcoin verdienen gibt, ist klar. Doch wer hier wirklich zu Erträgen kommen möchte, der sollte sich genauere Gedanken über das Netzwerk machen. Hierfür gilt es auch die spezifischen Charakteristika des Bitcoin Phänomens unter die Lupe zu nehmen. Die entsprechende Übersicht liefert die Redaktion von Kryptopedia, in einer Pflichtlektüre für interessierte Einsteiger und Investoren. Jetzt anschauen.