DigiByte – Die DGB Coin in der Übersicht

Beim Digibyte Coin handelt es sich um eine dezentralisierte Kryptowährung. Das Kürzel lautet DGB. Entwickelt wurde Digibyte im Jahr 2013 vom Programmierer Jared Tate, er startete die Währung offiziell am 10. Januar 2014. Da es sich bei Kryptowährungen um relativ neue finanzielle Konzepte handelt, kann man den DGB mit seiner Lebensdauer also schon durchaus als etabliert und sturmerprobt bezeichnen.

Im Jahr 2016 erhielt das Unternehmen 250.000 Dollar an Privatinvestitionen. Diese Mittel verwendeten die Entwickler um die Funktionalität des Codes weiter auszubauen und für die Bereitstellung neuer Dienstleistungen. Investor war Tofugear aus Hongkong.

Die technische Basis ist der Multiple Algorithmus, diese Währung kann höchstens 21000000000 mal erzeugt werden. Von Beginn an war festgelegt, dass die Kryptowährung Digibyte auf einen Zeitraum von 21 Jahren verteilt, genau 21 Milliarden mal erzeugt werden sollte. Ist das Ziel erreicht, werden also keine neuen DGB mehr generiert. Diese Begrenzung ist interessant für ihre Auswirkung auf die Nachfrage. Auf jeden Fall sorgt die begrenzte Anzahl für einen optimalen Schutz gegen eine Inflation.

Neben seiner Eigenschaft als Kryptowährung ist der Digibyte auch eine Blockchain. Eine Blockchain ist eine neutrale und dezentralisierte Datenbank, sie ist vor eventuellen nachträglichen Manipulationen an ihren Inhalten geschützt. Transparenz und Datensicherheit liegen im Fokus der Entwicklerdes DGB.

Bei dieser Währung kann man sicher sein, über eine geschützte Kommunikation via Internet, die sicheren Möglichkeiten zum Bezahlen und über den Schutz der eigenen Daten im Netz. Um all das zu gewährleisten hat Digibyte spezielle Programme entwickelt. In den Verzeichnisdateien werden alle Transaktionen zwischen den Teilnehmern im Netzwerk aufgezeichnet und mit einer absolut fälschungssicheren digitalen Signatur versehen.

Alle Vor- und Nachteile von Digibyte

Fokus auf Sicherheit

Eigene Blockchain

Schnelle Transaktionen

Kooperation mit großen Unternehmen

Geringe Akzeptanz

Starke Kursschwankungen

Mit Digibyte handeln

Plattformen für den Handel sind: Bittrex, Poloniex, LiteBit und Shapeshift. Es lohnt sich die Anbieter miteinander zu vergleichen, denn es existiert kein überall gültiger und zentraler Kurs für den DGB. Aus diesem Grund erhält man beim Digibyte Kaufen und verkaufen unterschiedlich gute Angebote von den diversen Anbietern.

Dieses Prinzip gilt auch beim Mining. Auch hier gibt es gute und weniger gute Angebote.

Das Digibyte Trading findet auf digitalen Handelsplätzen statt. Dort kann der User konventionelle Währung in eine digitale Kryptowährung eintauschen. Es ist auch möglich zu traden, also spekulativ tätig zu werden. Wer geschickt an der Börse investiert, kann von den Wechselkursen der verschiedenen Kryptowährungspaare profitieren. Möglich ist das, da der Kurs zu seinen jeweiligen zugeordneten Währungspartner einem steten Wechsel unterworfen ist.

Das Mining von DGB

Unter dem Mining einer digitalen Währung wird das Erzeugen von neuen Coints verstanden. Auch beim DGB werden die einzelnen Werteinheiten nicht nur rein digital übertragen, sondern auch auf digitalem Wege erzeugt. Ein Miner stellt die Rechenleistung seines Computers zur Verfügung und erhält dafür als Gegenleistung neu generierte DGB Währungseinheiten.

Plattformen zum Minen sind zum Beispiel DigiHash oder Blockfactory. Für den Einsteiger ist der Pool EasyMiner zu empfehlen. Easyminer ist mit DigiHash verknüpft, DigiHash bietet aber noch viel mehr. Es unterstützt alle, nämlich die insgesamt fünf der Digibyte Mining-Algorithmen. Außerdem kann man dort auf verschiedenen Leveln zu den begehrten Coins gelangen.

Die Wallet für die sichere Aufbewahrung der digitalen Währung

Bei vielen Kryptowährungen kann der User eine digitale digibyte Wallet für das sichere Aufbewahren der Coins herunterladen. So auch beim DGB. Eine Wallet bezeichnet eine virtuelle Geldbörse, die dem User von Handelsplätzen oder Onlineplattformen zur Verfügung gestellt wird. Auf der Wallet kann der User jederzeit den Stand seines Online-Kontos einsehen.

Als Basis für das digitale Konto dienen zwei Schlüssel. Zum einen ein öffentlicher Schlüssel, damit alle Transaktionen dem richtigen User zugewiesen und geprüft werden können. Dabei gleicht das System ab, ob die transferierten DGB auch tatsächlich dem User gehören. Der zweite Schlüssel ist der private, damit werden alle Vorgänge digital signiert. damit wird das digibyte Handeln zu einer sicheren Transaktion.

Welche Systeme unterstützen Digibyte?

DGB wird von allen gängigen Computersystemen unterstützt. Dazu gehören Mac OS X, Android Digibyte, Chrome Gaming, Windows 64- und 32 Bit, Ubuntu/Linux 64- und 32 Bit, Gaming Wallet Github und Source Code.

Anwendungsbereiche und spezielle Services

Für den Gamer hat Digibyte eine interessante Option erschaffen. Sie nennt sich Digibyte Gaming. Dort kann man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und beim Spielen digitale Coins verdienen! Möglich ist das durch die Teilnahme bei den Spielen: World of Warcraft, Counter Strike oder League of Legends. Übrigens war das Verdienen von Coinsbeim Spielen eine unglaubliche Innovation in der Kryptoszene.

Ein weiteres Produkt ist der Digiexplorer, dabei handelt es sich um eine spezielle Suchmaschine.  Sie durchforstet die komplette Datenbank von Digibyte. Mit dieser Option unterstreicht das Unternehmen seinen Anspruch transparent zu arbeiten. In vorbildlicher Weise werden dem User alle Informationen zur Verfügung gestellt.

Das Digibot-Telegram ist durch eine Kooperation mit den Messenger Telegram entstanden. Hier bekommt der User in Echtzeit Informationen über den aktuellen Kurs oder über bestimmte Transaktionen.

Neben diesen Diensten steht selbstverständlich das Trading an der digibyte Börse im Fokus des Unernehmens und der User.

Ausblick in die Zukunft

Eine langfristige Investition in DGB kann erfolgreich sein, da diese Währung mehrere entscheidende Vorteile am Markt besitzt. Seine gute Stellung am Markt liegt zum einen darin, dass sie zahlreiche Optionen für Miner anbietet. Außerdem gehört sie nachweislich zu den sichersten Kryptowährungen, mit der Konzentration auf Transparenz und Datensicherheit hat sich der Entwickler Jared Tate einen Vorteil auf dem Markt verschafft. Mister Tate hat nicht nur eine besonders sicher, sondern auch eine besonders schnelle Kryptowährung entwickelt. Und seine Vision ging noch weiter, denn sein Ziel liegt darin, mehr User als Bitcoin besitzt, zu überzeugen.

Um das zu erreichen ist er bis heute seiner Strategie der absoluten Dezentralisierung treu. Und es zahlt sich aus, seine Dezentralisierungsstrategie geht auf und schafft dem DGB einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz am globalen digitalen Währungsmarkt.

Beim kurzfristigen Digibyte kaufen und verkaufen sollte man immer den Blick auf die aktuellen Nachrichten haben. Denn wie bei jeder konventionellen oder digitalen Währung verursachen die News rund um das Unternehmen und rund um das  Thema Kryptowährungen zum Teil recht rasante Sprünge im Kurs. So gesehen ist das gesteigerte Interesse an allen Kryptowährungen ein positives Signal auch für den Digibyte coin.

Für weiteres Vertrauen in diese Währung sorgen nicht nur die innovativen FinnTech-Anwendungen, auch bereits realisierte und weiterhin geplante Kooperationen mit den großen global Playern im Netz unterstreichen die Seriosität des DGB. Von der Mehrzahl der Fachleute wird der digibyte als solide Kryptowährung bezeichnet.

Was bietet Kryptopedia sonst noch?

Kryptopedia.org sieht sich als Informationsplattform zu den vielfältigsten digitalen Currencies. Händler und User treffen daher auf die unterschiedlichsten Themengebiete und Kategorien, die die wichtigsten Eigenschaften der Internet Währungen untersuchen und den Lesern zur Verfügung stellen. Dies ebnet den Weg für einen Einstieg in die Welt der Krypto Währungen.