Ripple Kaufen – Das sollte man zum Thema wissen

Das Ripple zu den großen Erfolgsgeschichten der Krypto Währungswelt gehört ist nichts Neues. Einige früh investierte Anleger haben es tatsächlich geschafft, hier eine sagenhafte Rendite von rund 60.000 Prozent plus einzufahren. Dafür musste man natürlich frühzeitig eingestiegen sein und dann den richtigen Verkaufszeitpunkt erkannt haben. Doch auch jetzt bleibt die Frage bestehen, ob sich die Online Coin auch in Zukunft durchsetzen können wird und was man benötigt, um in das Trading einzusteigen.

BrokerRegulierungMindesteinzahlungAppsBewertung 
grünes Viereck mit weißem Buchstaben
eToro
CySEC200€9.8Anmelden
schwarzes Quadrat mit goldenem
24Option
Belize 100€9.7Anmelden
Bunter Erdball auf schwarzem Grund
Markets.com
CySEC100€9.5Anmelden
Plus500
FCA100€9.3Anmelden
orangener Kreis mit weißem Balken
IQ Option
CySEC10€9.0Anmelden

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Erwerb

Die schnellste und unkomplizierteste Möglichkeit um an Kursanstiegen finanziell zu partizipieren bietet der Broker eToro. Dort kauft man nicht die eigenltiche Coin, sondern erwirbt Ripple als CFD. Anstelle vom Kauf der XRP-Coins, setzt man hierbei also auf einen steigenden Kurs der digitalen Währung.

Einer der größten Vorteile bei dieser Art, ist, dass man sich keine Gedanken über die Aufbewahrung der digitalen Coins in so genannten Wallets machen muss. Auch fallen diese Kosten natürlich nicht an. Im Gegensatz zu den meist nicht regulierten Exchanges wird eToro von der Finanzmarktaufsicht des Staates Zypern reguliert und muss dessen Sicherheitsauflagen erfüllen.

  1. Konto bei Etoro erstellen

    Im ersten Schritt muss beim Broker ein Konto eröffnet werden. Dies ist ein unkomplizierter Vorgang und dauert weniger als 2 Minuten. Alles was man hierfür benötigt ist eine funktionierende Email Adresse und seine Telefonnumer. Nichtmal ein Bestätigungslink muss angeklickt werden. Bei eToro kann man Ripple ganz ohne Idenditätsnachweis einkaufen. Man bekommt direkt Zugang zur Plattform und kann mit dem Erwerb beginnen.

    Anmeldung beim Anbieter

  2. Geld auf das Konto einzahlen

    Im nächsten Schritt muss dann Geld auf das Konto beim Broker eingezahlt werden. Bei diesem Anbieter hat man vielfältige Möglichkeiten, wie man auf dem Bild unten erkennen kann. Unter anderem hat man die Wahl zwischen Kredit-/Debitkarte, PayPal, Banküberweisung, Skrill SEPA-Überweisung, Giropay, und Neteller. Was bei eToro besonders erwähenswert ist, sind die relativ niedrigen Gebühren von unter 2%.

    Zahlungsmethoden des ANbieters
    Die Wartezeiten, bis eine Einzahlung dann auf dem Konto erscheint, hängt stark von der Zahlungsmethode ab. Bei Kreditkarten kann diese bei bis zu 3 Werktagen liegen. Wesentlich schneller ist hingegen beispielsweiße PayPal.

    Nutzer, die ihr Konto nicht verifiziert haben, haben ein Limit bei maximal 2.000 US Dollar, was nach aktuellem Umrechnungskurs in etwa 1900 Euro entspricht. Wer sein Konto verifizieren lassen möchte, tut dies über die Angabe der aktiven Handynummer und einer Verifizierung der Zahlungsart. Hierfür benötigt man einen gültigen Personalausweis.

    Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei diesem Anbieter bei $100. Das sind ca. 80 Euro. Ein Limit oder eine Deckelung nach oben ist nicht gegeben. Eine Ausnahme bildet hier die Einzahlung per Wirecard. Aber auch hier ligt das Limit bei 20.000 Dollar.

    Bei nicht verifizierten Konten beträgt der maximal mögliche Betrag der Einzahlung 2.000 US Dollar, oder umgerechnet ca. 1.900 Euro

  3. Ripple mit Euro erwerben

    Nun ist man als Nutzer so weit, seinen ersten Ripple-Kauf durchzuführen. Dazu wählt man im linken Menü den Reiter Märkte aus, und klickt anschließend im oberen Menü auf das Feld “Kryptos”. Danach muss nur noch die Währung Ripple XRP ausgewählt und der Button “Traden” angeklickt werden, bevor man im Kauf-Interface ist.Option zum Erwerb von Coins

    Anschließend gibt man die Menge oder die Summe der gewünschten Ripples ein und klickt auf “Kaufen“. Hier ist auch die Möglichkeit des Stop-Loss einzustellen, die Nutzer vor hohen Verlusten schützen kann.

Die echte Coin in 3 Schritten kaufen

Schritt 1 – Man benötigt ein Ripple (XRP) Wallet

Das Wichtigste bei der Verwendung eines Wallets zum Speichern von XRP ist es, den geheimen Schlüssel aufzuschreiben und an einem sicheren Ort zu verwahren. Dieser geheime Schlüssel gibt Benutzern Zugriff auf das Wallet. Es ist am besten, seine XRP Coins auf einem eigenen Hardware Wallet zu speichern, um für maximale Sicherheit zu sorgen. Der Ledger Nano S ist derzeit die zuverlässigeste Brieftasche zur Speicherung von XRP Coins und einer Reihe anderer Krypto-Währungen.

Schritt 2 – Finde einen Ripple-Marktplatz (Exchange)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ripple heute zu kaufen. Sie können es entweder mit Fiat-Währung (z.B. USD, EUR, etc.) kaufen oder Bitcoins gegen Ripple an bestimmten Börsen handeln. Hierzu muss man sich erst anmelden und dann einen Verifizierungsprozess durchlaufen. Dieser ist von Exchange zu Exchange unterschiedlich. In der Regel benötigt man hierzu allerdings nur einen amtlichen Lichtbildausweis, um sein Idendität zu verifizieren.

Ripple mit Fiat Währung erwerben

Der beste Weg, Ripple zu kaufen, wenn man keine Bitcoins besitzt, ist die Coin direkt über Banküberweisung oder eine Kreditkarte zu kaufen. Meist muss hier zuerst Fiat Geld, also Euro oder Dollar, auf das Umtauschkonto geladen werden, bevor man loslegen kann.

CEX.io, erlaubt Nutzern beispielsweise, XRP über die Kreditkarte zu kaufen. CEX ist eine in London ansässige Krypto-Währungsbörse und existiert seit 2013. Es ist auch möglich, XRP mit einer Banküberweisung bei  Bitstamp zu erwerben. Weitere Marktplätze die XRP Coins unterstützen sind GateHub, CryptoGo, LiteBit.eu, und natürlich Binance.

Ripple für Bitcoin eintauschen

In der Ripple-Community wird auch ein kleiner Umweg diskutiert, der eine günstigste Möglichkeit zum Kauf von XRP darstellt. Dazu muss man zuerst Bitcoins erwerben oder besitzen, um diese dann an vielen Börsen gegen XRP handeln zu können. Auch andere kryptische Währungen wie zum Beispiel Ethereum lassen sich gegen Ripple eintauschen.

Schritt 3 – Gekaufte Coins speichern

Es ist nicht unbedigt empfehlenswert, die XRPs auf den Konten der Marktplätze zu lassen, auf denen Sie erworben worden sind.
Egal wo die Münzen gekauft wurde, man sollte diese bessser in der eigene Ripple-Brieftasche speichern. Dann ist man die einzige Person, die den privaten Schlüssel hat und über die Währung verfügen kann. Sobald die Transaktion bestätigt ist, ist der Prozess des Kaufs von Ripple erfolgreich abgeschlossen.

Alle Vor- und Nachteile von Ripple

Über 100 Finanzinstitute sind Kunden

Geringe Transaktionsgebühren

Sehr schnelle Transaktionen

Universalübersetzer zwischen versch. Währungen

Keine Blockchain, keine Dezentralisierung

XRP Token unabhängig vom Ripple Netzwerk

Marktplätze zum Kauf

Der Weg, um den beliebten Ripple in Deutschland zu kaufen, führt über bestimmte Marktplätze. Nicht nur in der Bundesrepublik ist der Zugang hierzu möglich, da das Netzwerk dezentral und global aufgestellt ist. Diese Börsen erlauben den ganz normalen Einkauf der Coins. Wer sich also fragt, wo Ripple kaufen legal und sicher abgeschlossen werden kann, der sollte sich auf die Suche nach geeigneten Marktplätzen gegeben.

Beliebt ist für Ripple Bitstamp, man kann aber auch für das Ripple kaufen Kraken verwenden. Egal, für welchen Anbieter man sich letzten Endes entscheiden, man sollte sich darauf einstellen, dass man einen Account anlegen muss. Ebenfalls ist ein sogenanntes Wallet von Nöten, welches es den Nutzern erlaubt, die eigenen Coins zu verwalten und Transaktionen im Netzwerk auszuführen.

Wer lediglich traden möchte, der muss nicht in dieses Netzwerk einsteigen. Wer jedoch ein nützliches Online Zahlungsmittel sucht, der kommt um ein Wallet und auch um die Börsen wohl kaum herum. Abermals ist es also eine Grundsatz Entscheidung: kaufen oder nicht. Es dürfte bei bestimmten Anbietern im Netzt sogar möglich sein, für das Ripple kaufen PayPal zu verwenden.

Weitere Entwicklungen

Es ist letzten Endes wohl Typ Sache, ob man am Netzwerk selbst teilnehmen möchte oder ob man ausschließlich von der Wertentwicklung profitieren mag. Beides bringt Vorteile und auch Nachteile mit sich und ist somit in gewisser Hinsicht legitim. Die Frage „Ripple kaufen oder nicht“ bestimmt noch immer die Gedankenwelt vieler Anleger.

Es ist nämlich schwer vorherzusagen, in welche Richtung die weitere Kursentwicklung verlaufen wird. Einige Experten gehen davon aus, dass die Zeit der Krypto Währungen erst noch so richtig anbrechen wird. Mögliche Entwicklungen wie beispielsweise das Internet der Dinge dürften demnach für ein enormes Wachstums Potenzial sorgen. Und so bleibt wohl nur abzuwarten, wie sich die Währung in dem aufkommenden Wettbewerb platzieren kann. Wer also an den weiteren Erfolg der Internetwährung glaubt, der kann sich auch über langfristige Anlagen Gedanken machen.

Ist man jedoch felsenfest vom Niedergang von Ripple überzeugt, dann kommt wohl eher eine Shortposition infrage. Online Broker ermöglichen es den privaten Anlegern in der Regel diverse Sicherheiten einzugehen, so dass man sein Risiko auf ein Minimum beschränkt. Es ist natürlich auch eine Möglichkeit, Ripple auf regulärem Wege bei den Marktplätzen zu erwerben und dann Optionen oder CFD Papiere als Sicherheiten einzugehen. Man nennt dieses Vorgehen Hedging. Möchte man beispielsweise von Kursgewinnen profitieren, so kann man Ripple Coins kaufen und dann eine Shortposition über die genannten Broker eingehen.

Sollte die eigentliche Anlage dann entgegen den persönlichen Erwartungen nicht erfolgversprechend verlaufen, so kann der potentielle Betrag der Optionspapiere die Verluste auffangen. Hedging ist somit eine äußerst elegante Form, um beim Ripple XRP kaufen auch ein geeignetes Risk Management anzuwenden.

Folgerung

Ripple ist eine der interessantesten Teilnehmer der Krypto Welt. Man kann die Währung auch deswegen auf den verschiedensten Wegen erwerben. Der Markt hat längst erkannt, dass diese Währung große Entwicklungschancen hat und so bieten auch Forex und Optionsbroker das entsprechende Trading an. Er steht dem User natürlich aber auch frei sich ein Konto bei einem offiziellen Handelsplatz zuzulegen oder und dementsprechend auch ein Wallet zu verwenden. So lässt sich problemlos Ripple kaufen.

Mehr zu Ripple

Niemand behauptet, dass es einfach ist, im Markt der kryptischen Währungen auf Anhieb durchzublicken. Allerdings haben es User und Händler selbst in der Hand und können aufgrund eigener Fachkenntnisse Kaufentscheidungen treffen. Um hierfür das passende Handbuch parat zu haben, bietet Kryptopedia eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen rund um die digitale Currency. Mehr zu Ripple lesen.