Monero kaufen – Die Anleitung zum XMR Erwerb

Die Online Währung Monero gibt es seit dem Jahr 2014. Sie hat sich durchaus als beliebt erwiesen und lässt sich so auf verschiedenen Wegen erwerben. Dabei wird man vor allem Online Marktplätze oder das immer beliebter werdende CFD Trading benutzen, um an die Währung zu komme. Im folgenden werden unterschiedliche Arten jeweils in einer Step-by-Step Anleitung vorgestellt, wie man den Kauf sicher, schnell und unkompliziert gestalten kann.

Infografik zum Monero Erwerb
Wo kann ich Monero kaufen?

Generell bieten sich für den Kauf von Monero also drei Möglichkeiten an:

  1. An einer Krypto-Börse kaufen
  2. Bei einem CFD-Broker kaufen
  3. Bei einer Krypto-Exchange kaufen

XMR günstig bei einer Krypto-Börse erhalten

Der eigentliche Preis der Kryptowährung wird von den Krypto-Börsen bestimmt. Krypto-Börsen sind Online-Marktplätze, wo Besitzer von Kryptowährungen und Personen, die Kryptowährungen besitzen möchten, direkt untereinander Coins kaufen bzw. verkaufen. Hat man Coins gekauft, erhält man diese auf sein eigenes Wallet.

Wer Coins kaufen möchte, um die Kryptowährung zu besitzen, benötigt ein Wallet, also eine digitale Geldbörse. Mit einem Wallet hat man die Möglichkeit, Überweisungen mit Kryptowährungen zu tätigen und digitales Geld auch zu empfangen. Wer noch kein Wallet besitzt, findet weiter unten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit welcher man sich ganz einfach ein passendes Wallet einrichten kann.

Im Grunde gibt es keinen Unterschied zwischen einer Monero-Überweisung und einer Überweisung über ein herkömmliches Bankkonto. Man nutzt lediglich statt einer Kontonummer eine Empfangsadresse. Für Überweisungen fallen kaum Gebühren an, da die Coins direkt von Person zu Person überwiesen werden und keine Zwischeninstanz tätig ist.

Ein großer Vorteil eines Wallets ist, dass man dort alle Coins zusammenfassen kann, unabhängig davon, bei welchem Anbieter man die Währung gekauft hat. Ein Wallet lässt sich auf dem Smartphone einrichten, wodurch die alltägliche Nutzung vereinfacht wird. Man kann seine elektronische Brieftasche aber auch auf dem PC oder Tablet abspeichern. Es gibt auch die Möglichkeit, sich ein Hardware-Wallet zuzulegen, welches mit einem USB-Stick vergleichbar ist.

Wie die Coin bei Coinbase mit Euro erwerben?

Wer Monero mit Euro kaufen möchte, kann dies über einen kleinen Umweg tun. Hierfür kauft man zunächst Bitcoin, Litecoin oder Ethereum auf der Krypto-Börse Coinbase. Denn die Währung lässt sich auf vielen anderen Plattformen in der Regel nur mithilfe einer anderen Kryptowährung kaufen. Coinbase bietet einen schnellen und einfachen Kauf unter anderem von Bitcoin an. Für den Kauf werden die Bitcoins dann auf ein externes Wallet transferiert.

Coinbase eignet sich insbesondere ideal für diesen Zweck, da der Anbieter für den Kauf von Bitcoins nur sehr geringe Transaktionsgebühren verlangt: 1,49 Prozent vom Umsatzwert bis 60 US-Dollar oder 50 Euro Gegenwert sowie 3,99 Prozent für alle Beträge, die darüber fallen. Außerdem fallen auch für die Transaktion der Bitcoins auf ein externes Wallet nur sehr geringe Gebühren an. Man kann bei Coinbase Bitcoins und andere digitale Währungen per Kreditkarte oder SEPA-Überweisung kaufen.

  1. Schritt: Anmeldung bei Coinbase

Bevor man bei Coinbase Bitcoins oder eine andere Kryptowährung kaufen kann, um Monero zu erwerben, ist ein Anmeldeprozess mit einer Verifizierung der persönlichen Angaben nötig:

  • Hierfür klickt man auf der Coinbase-Website auf „Registrieren“ und füllt das sich öffnende Anmeldeformular aus.
  • Dann klickt man auf den Aktivierungslink, den man per E-Mail erhalten hat.
  • Man verifiziert nun seine Person per Code, den man auf sein Mobiltelefon zugesandt bekommen hat und lädt eine Kopie seines Personalausweises hoch. Es ist empfehlenswert, die weiteren möglichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um sein Coinbase-Konto zu schützen. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung findet man unter „Einstellungen“ und dann unter „Sicherheit“.

Die Registrierung bei Coinbase

  1. Schritt: Verifizierung der Zahlungsart: Kreditkarte oder Bankkonto

Um auf Coinbase Coins kaufen zu können, muss man mindestens eine Zahlungsart verifizieren. Hierfür klickt man unter „Einstellungen“ auf „Zahlungsmethoden“. Mit Klick auf „Zahlungsmethode hinzufügen“ kann man sein Coinbase-Konto mit einer Kreditkarte oder einem Bankkonto verbinden. Ein verifiziertes Bankkonto ermöglicht den Kauf größerer Krypto-Beträge. Um sein Bankkonto bzw. seine Kreditkarte zu verifizieren, ist die Zahlung eines kleinen Betrags nötig.

  1. Schritt: Bitcoin kaufen

Hat man seine Zahlungsweise erfolgreich verifiziert, kann man auf Coinbase Bitcoin kaufen. Man klickt für diesen Schritt auf „Buy/Sell“ und wählt hier Bitcoin (oder eine andere Währung) aus. Dann wählt man „Buy“ aus und gibt einen beliebigen Bitcoin-Betrag an, welchen man kaufen möchte. Mit einem Klick auf „Sofortkauf von Bitcoins“ ist der Kauf abgeschlossen.

  1. Schritt: Transfer der Bitcoins auf ein externes Wallet

Nun transferiert man die bei Coinbase gekauften Bitcoins auf ein externes Wallet, welches den Kauf anbietet. Unter „Konten“ kann man seine Bitcoins mit Klick auf „Senden“ an die jeweilige Wallet-Adresse senden. Das Versenden dauert in der Regel nur wenige Stunden. Ist der Order von Coinbase durchgeführt, ändert sich der Status „Pending“ in „Bitcoins gesendet“.

Nun kann man seine erworbenen Bitcoins (bzw. Ether oder eine andere erworbene Währung) gegen Monero tauschen. Hierfür kann man den Dienst der Krypto-Exchange Bittrex in Anspruch nehmen.

Bei Bittrex erwerben

Bittrex ist eine der größeren Exchange-Börsen, aktuell können über 200 Handelspaare mit Bitcoin gebildet werden. Um Bittrex zu nutzen, registriert man sich auf der Plattform. Dies funktioniert ganz einfach mit E-Mail-Adresse und Passwort. Anschließend kann man Bitcoin direkt einzahlen.

Die Registrierung bei Bittrex

  1. Schritt: Monero gegen Bitcoin handeln
  • Zuerst navigiert man sich auf die Bittrex-Website, wo man nach unten scrollt und auf „Bitcoin Markets“ klickt. In das Suchfeld rechts neben der Überschrift gibt man „Monero“ ein. Die Ergebnisse in der Liste unter „Bitcoin Markets“ verringern sich dann auf „BTC-XMR“.
  • Man klickt dann auf „BTC-XMR“ und gelangt zur Übersichtsseite, wo man diese Währung gegen Bitcoin handeln kann.
  • Außerdem sieht man die Bereiche „Trading“ und „Bids“, welche relevant für den Kauf von Monero Coins mit Bitcoin sind.
  • Man klickt in Order Book auf das niedrigste Angebot unter „BID (BTC)“. Dies ist in der Regel das, das ganz oben gelistet ist. Klickt man diesen Betrag doppelt an, wird dieser im Formular unter „Trading“ bei „Bid“ eingefügt.
  • Anschließend klickt man auf „+ Buy Monero“ und bestätigt die Transaktion mit „Confirm“.
  • Unter „Open Orders“ kann man seine Order sehen. Je nachdem wie groß das Interesse an dem Angebot ist, wird dieses mehr oder weniger schnell angenommen.
  • Ist die Transaktion abgeschlossen, kann man seine erworbenen Coins in sein Wallet transferieren.
  1. Schritt: Coins in das Wallet transferieren
  • Um seine erworbenen Coins in sein Wallet zu transferieren, geht man in Bittrex auf „Wallet“. Dort findet man seine Coins, sobald die vorher getätigte und bestätigte Order abgeschlossen ist.
  • Anschließend geht man zu seinem Wallet unter mymonero.com und klickt auf „Receive“. Es werden dann die Monero Adresse und eine Payment-ID angezeigt.
  • Nun geht man zurück zu Bittrex und klickt im Wallet auf das Minus-Zeichen, links am Rand neben dem im Konto befindlichen Betrag an Monero.
  • In das sich öffnende Fenster gibt man seine Payment-ID nur an, wenn man auf ein Konto einer anderen Exchange-Plattform überweisen möchte, also nicht in diesem Fall. Man gibt lediglich seine Monero-Adresse aus seinem Wallet ein.
  • Unter „Tx Fee“ sieht man dann, wie viele Coins man an Bittrex zahlt, damit diese Transaktion möglich ist. Die verbleibenden Coins sind unter „Withdrawl“ ersichtlich.
  • Falls man dies so angesetzt hat, gibt man im Anschluss die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein und bestätigt so ein letztes Mal die Transaktion.
  • Nun wird die Transaktion durchgeführt. Man kann unter „Withdrawl History“ sehen, dass die gerade getätigte Transaktion mit „Completed“ gekennzeichnet ist. Dann kann man seine Coins in kurzer Zeit in seinem Wallet unter „Transaktionen“ sehen.

Wie kann man Monero bei Binance erlangen? (auf Deutsch verfügbar)

Binance ist eine der größten Krypto-Marktplätze, obwohl die Plattform erst 1017 gegründet wurde. Derzeit steht die Website noch nicht auf Deutsch zur Verfügung, man kann stattdessen unter anderem zwischen Englisch, Französisch, Spanisch und Chinesisch wählen.

Im Folgenden wird Schritt für Schritt gezeigt, wie man Monero bei Binance erwerben kann:

  1. Schritt: Registrierung bei Binance

Zuerst navigiert man sich auf binance.com und klickt dort auf den Menüpunkt „Registrieren“. Man gibt anschließend in das sich öffnende Fenster seine E-Mail-Adresse und ein sicheres Kennwort für den Login ein. Man erhält darauf einen Verifizierungslink per E-Mail. Mit diesem kann man sein Konto bestätigen.

Die Registrierung bei Binance

Hat man sich erfolgreich registriert, muss man sich bei Binance anmelden.

  1. Schritt: Verifikation nicht nötig

Auf Binance ist keine vollständige Verifikation erforderlich. Hiermit ist die Plattform eine der wenigen Ausnahmen, jedoch kann man auf Binance auch keine Fiat-Währungen einzahlen. Einzahlungen sind lediglich mit Kryptowährungen möglich. Mit der abgeschlossenen Registrierung hat man Level 1, womit man am Tag Coins im Gegenwert von max. 2 Bitcoins abgeben darf. Möchte man sein tägliches Limit für Abhebungen auf 100 Bitcoins erhöhen, muss man seine persönlichen Daten (Vor- und Rückseite des Personalausweises, Selfie mit dem Personalausweis) angeben.

Wer noch keine digitale Währung besitzt, kann beispielsweise seine erste Kryptowährung bei Bitpanda erwerben. Auch Coinbase bietet einen Kryptowährungs-Kauf mit Fiatwährung an.

  1. Schritt: Einzahlung der Kryptowährung bei Binance

Um eine Einzahlung zu tätigen, klickt man auf den Menüpunkt „Mittel“ und im Dropdown-Menü dann auf „Einzahlungen“. Hier wählt man die Coin aus, die man einzahlen möchte. Auf die angezeigte Einzahlungsadresse kann man nun seine digitale Währung einzahlen. Sind die Coins auf Binance angekommen, kann man die Währung kaufen. Hierfür klickt man auf den Menüpunkt „Börse“ und wählt anschließend das „Trading Pair“ aus. Man kann Monero gegen BTC, ETH, USDT und BNB tauschen.

  1. Schritt: Monero kaufen

Für den Kauf von Monero muss man zuerst die gewünschte Menge bei „Kaufen XMR“ eingeben. Man kann hier den Preis pro XMR festlegen. Wenn man diesen Schritt auslässt, gilt der Marktpreis. Nachdem man die Menge und den Preis festgelegt hat, muss man nur noch auf „Kaufen XMR“ klicken. Man erhält kurz darauf eine Bestätigung für den Einkauf. Die eben gekauften Coins findet man dann auf seinem Binance-Online-Wallet.

Monero bei einem CFD-Broker erwerben

Es bietet sich auch ein etwas leichterer Weg an, wobei die Kryptowährung nicht in den physischen Besitz übergeht, man jedoch an der Wertentwicklung der digitalen Währung teilnimmt. Mit einem CFD nimmt man direkt am Verkauf des Monero-Kurses teil, wie bei einem Wertpapier. Mit CFDs (Contracts for Difference) ist ein virtueller Besitz von Kryptowährungen möglich. Wenn der Kurs der Währung steigt, steigt auch der Wert des CFDs.

Der Verkauf der CFDs erfolgt über den Abschluss eines gesetzlich regulierten Vertrags ab, außerdem kauft man die CDFs direkt mit Euro. Seinen CFD kann man hebeln. Nutzt man zum Beispiel einen Hebel mit dem Faktor 30, dann fällt oder steigt der Monero-CFD 30 Mal so stark wie der normale Kurs der digitalen Währung. Eine Teilnahme im Verhältnis 1:1 ist natürlich auch möglich.

Als CFD bei eToro kaufen: Schritt für Schritt

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Brokern, bei denen man digitale Währungen als CFD kaufen kann, jedoch unterliegen davon nur wenige den Standards der Regulierung und Beaufsichtigung Europas. Wenn diverse Sicherheitsvorkehrungen bei einem Anbieter nötig sind, kann man sich sicher sein, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Wer sich für diese Option entscheidet und die Währung als CFD kaufen möchte, kann beispielsweise eToro nutzen. Der Anbieter ist vollständig beaufsichtigt und mit über 4,5 Millionen Nutzern das weltweit größte Social-Trading- und Investment-Netzwerk.

eToro bietet eine Besonderheit: Das sogenannte CopyTrading, wobei man das Portfolio eines anderen Nutzers einsehen, einfach kopieren und selbst nutzen kann. So haben auch Anfänger sehr gute Chancen, Gewinne zu erzielen. Die Plattform ist ansprechend und nutzerfreundlich gestaltet, außerdem auf Deutsch verfügbar und bietet auch einen deutschsprachigen Kundendienst an, der bei Fragen und Problemen zur Seite steht.

Um die digital Währung als CFD bei eToro zu kaufen, muss man zunächst die gewünschte Menge an Euro einzahlen. eToro unterstützt unterschiedliche Zahlungsmittel, wie zum Beispiel PayPal, Kreditkartenzahlung und Sofort Überweisung. Bis zu einem Betrag von 2.000€ ist sogar keine Verifizierung nötig.

  1. Schritt: Kontoeröffnung bei eToro

Man kann sich bei eToro ein Konto entweder mit seiner E-Mail-Adresse und Passwort oder mit ein paar wenigen Klicks mit seinem Facebook- oder Google-Konto einrichten. Mit einem Klick auf „Anmelden“ auf der Website des Anbieters gelangt man zum Formular für die Registrierung. Dieses füllt man mit den erforderlichen Daten aus und klickt anschließend auf „Konto einrichten“.

graues Anmeldeformular

  1. Schritt: Zahlungsmethode festlegen – Monero mit PayPal kaufen

Nach erfolgreicher Kontoeröffnung kann man direkt mit dem Handeln loslegen. Man zahlt über den Button „Geld einzahlen“ einen beliebigen Betrag ein. eToro bietet hierfür eine große Auswahl verschiedener Zahlungsmethoden: Kreditkarte, PayPal, Überweisung, UnionPay, Skrill, Neteller und Sofortüberweisung. Sobald der Betrag im Account sichtbar ist, klickt man auf den Reiter „Märkte“ und dann auf Monero. Klickt man dann auf „Kaufen“, öffnet sich ein Fenster, in welchem man weitere Einstellungen zum Trade festlegen kann. Dann klickt man auf „Trade eröffnen“.

XMR bei einer Krypto-Exchange kaufen

Krypto-Exchanges sind Online-Wechselstuben und bieten die Möglichkeit, Euro gegen eine Gebühr in Kryptowährungen zu tauschen. Das Prinzip ist das gleiche einer Wechselstube, die beispielsweise Euro in US-Dollar wechselt. Man handelt also direkt mit der Wechselstube selbst. Häufig sind Krypto-Exchanges an eine Krypto-Börse geknüpft und verwenden aus diesem Grund auch deren Wechselkurs. Die Wechselkurse unterscheiden sich oftmals stark unter den Anbietern, weshalb sich ein Vergleich immer lohnt. Zudem sind die Gebühren bei einer Wechselstube meist höher als bei einer Krypto-Börse. Nach dem Erwerb werden die Coins auf das Wallet überwiesen.

Monero bei AnycoinDirect.eu kaufen

Der Anbieter AnycoinDirect.eu bietet eine einfache, schnelle und sichere Option, Monero und andere Kryptowährungen zu kaufen. Die Krypto-Exchange ist bereits seit 2013 auf dem Markt, damals noch unter dem Namen Bitplaats und ermöglicht einfache Ein- und Verkaufsprozesse von Bitcoin, Ether, Monero, Dash, ZCash und vielen weiteren Kryptowährungen. Man kann außerdem PayPal als Auszahlungsmethode auswählen.

  1. Schritt: Registrierung bei AnycoinDirect

Um bei AnycoinDirect die Coins kaufen zu können, muss man zuerst ein Benutzerkonto erstellen. Dafür navigiert man sich auf die Website und klickt auf den Menüpunkt „Registrieren“. Dann gibt man seine persönlichen Daten an, erstellt ein Kennwort, akzeptiert die AGBs und löst ein Captcha. Man erhält daraufhin eine Bestätigungs-E-Mail für sein Konto. Um sein Konto zu erstellen, klickt man auf den Link in der Mail.

Die Registrierung bei Anycoin Direct

  1. Schritt: Konto-Verifizierung

Nachdem man sich ein AnycoinDirect-Konto angelegt hat, bestätigt man im nächsten Schritt seine Personalien im Sicherheitscenter, um sich bei AnycoinDirect verifizieren zu können. Hierfür geht man auf sein Profil, klickt auf „Verifizieren“ und bestätigt seine Personalien. Der Google Authenticator bei Anycoin bietet erhöhte Sicherheit für das Konto. Um diesen einzurichten, klickt man im Sicherheitscenter auf seinem Profil auf „Google Authenticator“. Im App-Store lädt man dann den Authenticator herunter. Anschließend scannt man den Barcode von Anycoin ab und bestätigt diesen in seinem Account.

  1. Schritt: Monero bei AnycoinDirect kaufen

Man kann auf der Plattform ohne Verifizierung für bis zu hundert Euro einkaufen. Für den ersten Kauf muss man folglich keine Dateien hochladen. Für den Erwerb klickt man im Menüpunkt „Kaufen“ Monero aus. Man gelangt dann zu einer Übersicht, auf der man auf der linken Seite der Kaufübersicht die Höhe des Euro- oder Bitcoinbetrags angibt. Rechts kann man zwischen den verschiedenen Zahlungsweisen auswählen. Hier ist zu beachten, dass man nicht vergisst, seine Bitcoin-Adresse anzugeben. Falls man noch kein Wallet besitzt, sollte man sich ein sicheres Wallet zulegen. Unterhalb ist eine Anleitung zu finden.

Hat man alle erforderlichen Felder ausgefüllt, muss man die allgemeinen Geschäftsbedingungen am Ende der Kaufübersicht akzeptieren. Mit der transparenten Aufschlüsselung aller Kosten erhält man einen Überblick, welche Gebühren vom Euro-Betrag abgezogen werden. Abschließend muss man seine Zahlungsweise nur noch abwickeln. Sollte ein Problem auftauchen, kann man jederzeit den Support beispielsweise via Chat-Funktion kontaktieren.

Anleitung: Wallet erstellen

Wer Monero kaufen möchte, braucht ein sicheres Wallet, das Coins verwalten kann. In der folgenden Anleitung wird Schritt für Schritt erklärt, wie man sich ganz leicht innerhalb weniger Minuten ein Online-Wallet erstellen kann.

Auf der offiziellen Monero-Website (im Download-Bereich) wird das MyMonero-Online-Wallet für die Aufbewahrung von XMR empfohlen.

  1. Schritt: Account bei MyMonero eröffnen

Zuerst navigiert man sich auf die Website von mymonero.com. Dort klickt man dann auf „Create an Account“

Hinweis: MyMonero ist eine webbasierte Schnittstelle, mit der man XMR nutzen kann, ohne einen Monero Full Node ausführen zu müssen. Doch dieser Vorteil stellt auch ein Risiko dar, da MyMonero dadurch Schwierigkeiten damit hat, seinen Code sicher an den Browser zu liefern. Man könnte so beispielsweise mit Malware Aktivitäten am Browser mitlesen. Deshalb ist es empfehlenswert, MyMonero wie eine herkömmliche, physische Geldbörse anzusehen. Schließlich trägt man im Alltag auch keine großen Summen mit sich mit – und sollte folglich auch keine großen Beträge auf MyMonero horten.

  1. Schritt: Private Login Key notieren

Hat man die Hinweise auf der Website gelesen, erhält man am Ende der Seite seinen Private Login Key. Diesen sollte man sich schriftlich notieren und gut und sicher aufbewahren. Der Private Login Key wird nicht auf dem Server gespeichert, sollte er verloren gehen, ist er nicht wiederherstellbar! Man kann ihn auch niemals ändern. Sollte der Key gestohlen werden oder verloren gehen, muss man so schnell wie möglich sein Guthaben auf ein neues Konto mit einem neuen Private Login Key verschieben. Man bestätigt seinen Private Login Key, indem man ihn eintippt. Dann klickt man auf „I’ve written down my Private Login Key, log me in!“.

Das Wallet ist nun erstellt. Man kann sich nun jederzeit mit seinem Private Login Key, welcher aus 13 Wörtern besteht, einloggen.

  • Um Coins zu empfangen, gibt man seine Wallet-Adresse weiter.
  • Unter „Transaction History“ kann man seine empfangenen und getätigten Transaktionen sehen.
  • Unter „Send & Receive“ kann man XMR senden oder empfangen.
  • Wenn man oben auf „Account“ und dann auch „Account Details“ klickt, kann man seinen View Key und Spend Key sehen.

Mit dieser Währung völlig anonym bleiben

Die Kryptowährung zeichnet sich insbesondere durch ihre Anonymität aus. Das System ist nicht öffentlich, was bedeutet, dass die Transaktionen nicht in der Blockchain einsehbar sind. Niemand kann sehen, wie viele Moneros im Besitz einer Person sind. Alle Beteiligten an einer Transaktion sind absolut anonym. Man kann Moneros nicht mithilfe einer Blockchain-Überwachung oder einer Blockchain-Analyse verfolgen. Durch die Ring-Signaturen ist es unmöglich, Transaktionen nachzuvollziehen.

Die Verschlüsselung der Transaktionen ermöglicht, durch die Verwendung eines verteilten Peer-to-Peer-Konsensnetzwerkes, eine kryptografische Sicherung einer jeden Transaktion.

Erwerb per Paysafecard

Der Anbieter Paysafecard bietet einen simplen Weg, um digitale Währungen wie Monero zu erwerben. Es bietet sich die Möglichkeit des Kaufs, bzw. des Tausches gegen andere Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin, Ethereum, Dash, Eos oder Litecoin an.

Anleger genießen beim Erwerb via Paysafecard hohe Sicherheit. Beim Online-Kauf mit einer Prepaid-Paysafecard kann man niemals mehr Geld verlieren, als das Guthaben der Paysafecard dies zulässt – anders als bei Kreditkarten- oder Kontodaten. Außerdem bietet Paysafecard die Möglichkeit, anonym einzukaufen. Der Erwerb einer Karte bedingt lediglich Bargeld und keinen Identitätsnachweis. Man kann folglich Monero kaufen, ohne den eigenen Namen mit dem Wallet in Verbindung zu bringen. Ein weiterer Vorteil ist die direkte Gutschrift der Zahlung mit Paysafecard. Kauft man die Coins mit Paysafecard, kann man gute Kurse direkt nutzen.

So funktioniert’s Step-by-Step:

  1. Schritt: Um Paysafecard als Bezahlmöglichkeit zu nutzen, muss man sich zunächst auf der Website des Zahlungsdienstleisters registrieren. Die Anmeldung funktioniert ganz einfach und schnell.
  2. Schritt: Dann besorgt man sich eine Paysafecard, um sein Konto mit Guthaben aufzuladen. Diese ist im Internet, an Tankstellen wie Shell oder Esso, in Drogerien wie Rossmann, bei Discountern wie Aldi oder bei Supermärkten wie Edeka oder Rewe erhältlich. Man kann zwischen Beträgen von 10 bis 100 Euro auswählen.
  3. Schritt: Guthaben kann man an der Kasse aufladen, indem man eine Karte in entsprechender Höhe verlangt. Man entrichtet dann den Betrag und erhält im Gegenzug eine 16-stellige PIN-Nummer, die entweder auf einem Bon verzeichnet ist oder auf der Karte freigerubbelt werden muss.
  4. Schritt: Anschließend loggt man sich in sein Benutzerkonto bei paysafecard.com ein und wählt den entsprechenden Menüpunkt, unter dem die 16-stellige Codenummer eingetragen werden kann. Mit einem Klick bestätigt man die Eingabe, worauf die Bestätigung der Aufladung erfolgt. Der Betrag wird anschließend sofort dem Benutzerkonto gutgeschrieben. Man kann das Guthaben nun nutzen, um Monero bei einem Anbieter zu kaufen, der diese Zahlungsmöglichkeit anbietet.

Offline kaufen: Am Automaten in Österreich oder der Schweiz

In Österreich findet man in jedem der neun Bundesländer einen Multi-Crypto-Currency-Automaten, wo man aus unterschiedlichen Kryptowährungen wählen kann, um diese offline zu kaufen oder Kryptowährungen in Bargeld zu tauschen. Darunter auch Monero, Bitcoin und Ether. Für den Kaufprozess am Automaten, der in wenigen Minuten abgeschlossen ist, lädt man ein Wallet auf sein Smartphone. In den nächsten Schritten scannt man seine Empfangsadresse (QR-Code) ein, die am Bildschirm des Geräts angezeigt wird und legt dann den gewählten Betrag in den Automaten ein.

Statistiken zeigen, dass die Anzahl der stationären Krypto-Automaten weltweit steigt. Die meisten der rund 3000 aufgestellten Automaten sind in den USA zu finden. Weitere Geräte stehen überwiegend in Kanada, Großbritannien, Österreich und in der Schweiz. In Deutschland gibt es derzeit noch keine Möglichkeit, virtuelle Währungen an stationären Automaten zu erwerben. Momentan ist hierzulande noch unklar, was man an rechtlichen Auflagen erfüllen muss, um ATMs öffentlich zu betreiben. Eine Entscheidung der BaFin steht noch aus.

Warum diese Währung erwerben?

Zunächst wird man sich wohl fragen, warum man überhaupt darüber nachdenken sollte, die Internetwährung Monero kaufen zu wollen. Hierfür lohnt sich ein Blick auf die grundlegenden Charaktereigenschaften der kryptischen Währung. Wer das System untersucht, der stellt schnell fest, dass die Online Währung einen speziellen Fokus auf die Privatsphäre des Nutzers legt.

Hier kommt also ein spezielles Protokoll zum Einsatz, welches User schützen soll. Viele Internet Nutzer schätzen die Anonymität des Netzwerks und sorgen so für eine hohe Nachfrage der Internetmünze. So hat man es womöglich mit einem starken Wettbewerber zu tun, welcher in zukünftigen Märkte eine entscheidende Rolle besetzen könnte.

Zwar gibt es keinerlei Garantien, jedoch kann man einen Erwerb der Münze als Investment betrachten, was unter Umständen in stattliche Renditen mündet. Die Frage lautet also lediglich, ob sich das Monero System gegenüber anderen Angeboten in der Branche dauerhaft durchsetzen kann. Hier ist auch der Nutzer selbst gefordert, indem er eine Entscheidung trifft.

Glaubt man an das Fortbestehen der Münze und an ein kontinuierliches Wachstum oder blickt man etwas skeptischer in die Zukunft? Je nach persönlicher Antwort kann man seine Einkaufsentscheidungen treffen.

Alle Vor- und Nachteile von Monero

Hohe Anonymität

Proof-of-Work

Hohe Skalierbarkeit

Keine Obergrenze für Coins

Enorme Transaktionsgröße

Kein Support von Multi-Signature-Transaktionen

Schlussbetrachtung der Möglichkeiten

Monero ist ein Online Zahlungsmittel, welches mehr als andere Münzen einen gezielten Fokus auf Anonymität wirft. Wer also unter allen Umständen vermeiden will, dass persönliche Daten an den Käufer bzw. Verkäufer weitergegeben werden, der findet in der Krypto Coin eine interessante Lösung.

Andere User werden die Funktion der Münze wohl nur als Randbemerkung behandeln, da sie das digitale Zahlungsmittel eher als Anlagegut verstehen und lediglich von Wertentwicklungen profitieren möchten. Der Erwerb der Münzen ist erfreulicherweise auf verschiedenen Wegen möglich, wie beispielsweise auf Online Börsen und Internetwechselstuben.

Mehr zu Monero

Möchten Sie erfahren, was sich hinter dem Monero System eigentlich genau verbirgt? Das Team von Kryptopedia hat alle notwendigen Informationen zur Coin zusammengetragen, um im Netzwerk durchzublicken. So kann man bald selbst begründete Urteile fällen, warum man an ein Investment in die Krypto Währung glaubt oder warum man eher andere digitalen Zahlungsmittel bevorzugt.