BitQT – Test & Erfahrungen – Betrug!

Klingt es nicht verlockend: drei Klicks, ein paar Minuten am Tag und am Ende der große Reichtum? Kein Wunder, dass viele Kunden immer wieder auf Angebote im Internet eingehen, die genau das Versprechen: maximaler Gewinn bei minimalem Aufwand. Doch ganz so einfach, wie der Anbieter es gerne erscheinen lassen möchte, ist er dann doch nicht zu erfüllen: Der große Traum von Reichtum! Viele Kunden werden dann schneller getäuscht, als sie es überhaupt mitbekommen. Um Sie vor den fiesen Betrügereien im Netz zu schützen, haben wir den Test gemacht, der nicht gerade positiv zu Ende ging, weshalb wir Ihnen bewährte Broker als Alternative vorstellen möchten.

Bitcoin, Ethereum & weitere Kryptos auf eToro handeln – In nur wenigen Minuten!

  • Trade ab 25€
  • Trader in Echtzeit kopieren
  • Größtes Investment-Netzwerk

Jetzt anmelden

Warum ist BitQT Betrug?

Die Trading App BitQT wirbt mit dem schnellen Geld, bei genauem Hinsehen wird aber klar, viele Fragen bleiben offen, Transparenz geht anders. Erst einmal steht da wieder das Versprechen auf exorbitante Gewinne unter dem Motto „Bitcoin macht jeden reich“. Worin genau die Zauberformel liegt, wird aber nicht so recht erklärt. Angeblich liegt das Geheimnis in der einer Trading-App, die durch einen einzigartigen speziellen Algorithmus aus der Masse vergleichbarer Bots heraussticht. Dazu später, zuerst wollen wir und die Website anschauen und analysieren, um herauszufinden, ob alles Scam ist oder vielleicht tatsächlich gute Anlagemöglichkeiten vorhanden sind?

Kaum zu übersehen ist beim Öffnen die lange Aufzählung an bekannten Finanz-Journalen, die laut Betreiber schon alle über BitQT berichtet haben. Hier hat man sich nicht vor großen Namen gescheut und so gut wie keines der weltweit bekannten Blätter fehlt: Von Forbes bis Financial Times scheint das Interesse enorm zu sein. Auch Nachrichtensender wie CNN sind dabei und berichteten bereits über BitQT. Es braucht keine lange Recherche, um herauszufinden, dass das natürlich alles ein Fake ist. Sämtliche Angaben zu angeblichen Veröffentlichungen sind Betrug und ein kurzer Blick auf die jeweiligen Websites genügt, um herauszufinden, von BitQT war in diesem Blatt noch nie die Rede.

Trotzdem haben wir das Prozedere geprüft und uns angemeldet. Das ist auch weitgehend unkompliziert, nach nur wenigen Klicks, der Angabe von Namen und E-Mail-Adresse ist man dabei. Jetzt braucht es lediglich noch eine Einzahlung von 250 Euro. Obwohl davon am Anfang nicht die Rede war und das Angebot als völlig kostenfrei beworben wurde, bittet der Website-Betreiber hier also zur Kasse. BitQt versprich uns hier eine Auszahlung von 1267 €, die angeblich möglich wäre. Dann finden wir auf der Website einen Absatz, der im groben suggeriert, dass der Inhalt dieser Internetseite reinen Werbezwecken dient, was die tollen Erfahrungen mit dem Online-Handelsroboter mit einschließt.

Was genau heißt das? Die vermeintliche Trading-Software, die wir an dieser Stelle benutzen wollten, existiert in der Form gar nicht. Die Software, die beworben wird gibt es nicht. Lediglich zu Werbezwecken für ähnliche Anbieter soll das Angebot dienen. Dass es sich hier zumindest um starke Irreführung handelt, ist wohl kaum noch diskutabel und alles andere als seriös. Der Anbieter distanziert sich selbst von den eigenen Angaben. Was hier passiert, ist in anderen Kontexten schwer vorstellbar.

Wer wirbt schon, in dem er ein Produkt verkaufen will, das so gar nicht existiert. Der eigentliche Werbetreibende baut sich hier eine zweite Schein-Seite auf, um online noch mehr Klicks abzufassen. Das spricht weder für die Qualität des eigentlichen Angebots, noch für den Betreiber. Womit wir zur nächsten Frage kommen: Wer genau ist dieser Anbieter eigentlich? Ein Impressum oder ähnliches sucht man in der BitQT App vergebens. Damit ist es in der Konsequenz auch deutlich schwieriger, eventuelle rechtliche Anklagepunkte zur Anwendung zu bringen.

Hinter der Website steht, wie wir entdeckt haben, ein Unternehmen namens Tradinstone. Dorthin werden nämlich die anfänglichen 250 € von Ihnen überwiesen. BitQT verfügt überhaupt über keine eigene App, sämtliche Einnahmen laufen an Tradinstone. Auch das Portal, auf das Nutzer weitergeleitet werden, ist vollständig von Tradinstone betrieben. Dieses Unternehmen hat sich zu Beschwerden und Nachfragen bisher nicht geäußert beziehungsweise stehen alle diesbezüglichen Antworten derzeit noch aus.

Bei genauerem Hinsehen findet sich auch der Versuch eines rechtlichen Schlupfloches – und zwar in den AGB, die allgemeinen Geschäftsbedingungen. An dieser Stelle versuchen die Verantwortlichen ganz klar zwischen dem Betreiber der Website, also BitQT, und dem Drittanbieter zu trennen. Durch das gegenseitige Zuschieben von Verantwortlichkeit soll ein rechtliches Vakuum geschaffen werden, das jede der beiden Instanzen schwer greifbar macht. Darin heißt es zum Beispiel, dass für sämtliche Inhalte der BitQT Seite keine Gewähr gegeben wird, die Inhalte also auch fehlerhaft sein können. Es braucht schon einiges an Blauäugigkeit, um an dieser Stelle nicht mehr an der Seriosität von Betreiber bzw. Drittanbieter zu zweifeln.

Wer immer noch überlegt zu investieren, sollte es auch aus Sicherheitsbedenken nicht tun. Denn nicht einmal für den Schutz vor Viren oder Würmern möchte BitQT garantieren. Das Fieseste folgt dann noch im Anschluss: Durch die Nutzung der Website erklärt sich der Nutzer mit allem auch noch einverstanden. Es braucht kein abgeschlossenes Jura-Studium, um festzustellen, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht. Das bestätigt sich bei der Recherche auch noch einmal. Auf Anfrage teilt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht mit, dass sie die Seite schon länger beobachtet. Es scheint (hoffentlich) nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis den Köpfen hinter BitQT endlich das Handwerk gelegt werden kann

Warum ist eToro eine gute Alternative?

Unglücklicherweise ist BItQT nicht der einzige Anbieter dieser Art im Netz. Immer wieder werden ähnliche Fälle öffentlich und wir hoffen mit diesem Test wenigstens einen weiteren in Richtung eines etwas seriösen Bitcoin-Handles getan zu haben. Denn am Ende liegt es auch in Händen des Kunden, sich im Vorfeld zu informieren und sich für eine seriöse Seite zu entscheiden, die den Anforderungen erfahrener Trader standhalten kann und einen seriösen Handel mit Kryptowährungen ermöglicht. Wir zeigen Ihnen in diesem Zusammenhang Alternativen, die vielfach prämiert und deutlich vertrauenswürdiger sind als die Erfahrungen aus dem BitQt Test.

Bitcoin, Ethereum & weitere Kryptos auf eToro handeln – In nur wenigen Minuten!

  • Trade ab 25€
  • Trader in Echtzeit kopieren
  • Größtes Investment-Netzwerk

Jetzt anmelden

Denn auch wenn der Bitcoin-Handel seine schwarzen Schafe hat, wer klug investiert und gut beraten ist, kann immer noch eine gute Anlagemöglichkeit finden. Unsere Anbieter verfügen über einige Jahre an Erfahrung und können mit ihrem Kundendienst eine exzellente Beratung bieten. Sie müssen sich nicht auf wenige Kryptowährungen verlassen, sondern können von einem enorm großen Repertoire profitieren. Ripple, Ethereum oder Dogecoin und eine Reihe weitere Krypto stehen Ihnen zum Traden zur Verfügung. Damit nicht genug, Sie werden auch mit Optionsscheinen auf Aktien setzen können oder bei der nächsten Krise eine Wette gegen den Euro platzieren.

Die bewährten Handelsplattformen zeichnet zudem aus, dass Sie kostenlos am Markt Trades vornehmen können. Hierbei wird Ihnen eine Demo offeriert, bei der Sie fiktiv handeln können. Geld gibt es hier keins zu gewinnen, es ist aber interessant zu beobachten, ob die Spekulationen, die einem einkommen auch aufgehen. Manch einer hat das richtige Gespür, ein anderer wieder nicht, aber auch die vielen Tools sollten Sie schon einmal getestet haben, bevor Sie in dem Markt einsteigen. Es kommt oft auf Schnelligkeit an, im richtigen Moment auszusteigen oder einen Stopp zu verschieben. Zwar geben Ihnen die guten Online Broker eine Anleitung mit auf den Weg, die Erfahrung bekommen Sie allerdings nur durch eigenständiges probieren.

Das Fazit

Nach diesem ausführlichen Test und Erfahrungsbericht können wir leider kaum noch ein gutes Haar an BitQt lassen und müssen ganz klar warnen: Hier handelt sich um dreisten Betrug. Die Stockbilder sind hier noch das kleinste Problem. Was uns am Anfang noch zweifelhaft erschien, entpuppte sich im Laufe des Tests als fieser Fake und wir raten dringend von einer Investition ab. Lassen Sie sich nicht täuschen und setzen lieber gleich auf eine renommierte Handelsplattform. Die Broker Alternativen sind um Längen besser und bieten Ihnen eine sichere Möglichkeit, selbst mit Ihrem Handy mit Kryptowährungen und Co zu spekulieren. Weitere Betrugsfälle sehen Sie, wenn Sie auf den eben präsentierten Link klicken.

BitQT in anderen Ländern

BitQT OszustwoBitQT EstafaBitQT TruffaBitQT SvindelBitQT HuijausBitQT FraudeBitQT ArnaqueBitQT BluffBitQT Svindel NorgeBitQT Fraude Portugal