The News Spy – Test & Erfahrungen – Betrug!

Eine Menge Anbieter für den Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen tummeln sich online, doch die Auswahl ist durchaus knackig. Da gibt es Plattformen wie The News Spy, wo mit großer Gebärde von dicken Renditen praktisch ohne Risiko berichtet wird. Bei solchen Offerten ist ein umfassender Test immer notwendig. Immerhin erzielen sehr wohl viele Trader Gewinne mit digitalen Devisen, steigen in Trends ein und das ganze Anlagemodell ist längst Mainstream, wird aber gerade deshalb auch manchmal von Betrügern heimgesucht. Worauf kommt es an und welche Punkte müssen Handelsplattformen immer bieten für eine Anmeldung? Diese Fragen beantworten wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Bitcoin, Ethereum & weitere Kryptos auf eToro handeln – In nur wenigen Minuten!

  • Trade ab 25€
  • Trader in Echtzeit kopieren
  • Größtes Investment-Netzwerk

Jetzt anmelden

Warum ist The News Spy Betrug?

Viele Erfahrungsberichte von Tradern mit The News Spy zeigen eine gewisse Unzufriedenheit mit dem Level an zur Verfügung gestellten Informationen. Uns ist das auch gleich aufgefallen beim Scrollen durch die aufgeführten Inhalte, aber zuvor hagelt es erstmal nur für die ziemlich misslungene Grammatik und Rechtschreibung einige Minuspunkte. Mitunter klingt der Text vom selbst ernannten Nachrichtenspion wie die Ansage im Kindergarten, sollen interessierte Anleger offenbar überzeugt werden, es handle sich beim Trading mit Bitcoins sozusagen um ein Spielchen im Sandkasten.

Andere Handelsplattformen wären angeblich immer undurchsichtig und hätten viel zu viele Informationen am Start. Ein Argument, dass uns so auch noch nicht begegnet ist und die The News Spy App versucht es wohl mit der Maxime, dass Handeln mit Kryptowährungen möglichst wenig Aufwand und Erfahrung braucht. Wie aber soll das funktionieren? Ein Verständnis der Märkte, Charts und Trends ist ohne Infos nicht möglich und das ist fast schon ein bisschen lächerlich, wie sich die Website hier um extrem positive Ausstrahlung bemüht. Ein Wohlfühl-Provider, bei dem wir uns nur anmelden müssen und dann sprudeln die Gewinne ganz ohne eigenes Zutun?

Nun ist es sicher möglich, dass die angepriesene Software für den Handel von Kryptos tatsächlich so gut funktioniert und Renditen ermöglicht, die kein Profi und kein erfahrener Analyst einfährt – aber hätten wir dann nicht schon mal irgendwo gelesen? Vielleicht hätten die Macher der The News Spy App sich in der Höhle der Löwen und bei anderen Formaten mit ihrem Handelsroboter präsentiert, doch nichts dergleichen ist der Fall. Betrug ist hier mindestens denkbar, auch wenn die Auswahl angeblich groß ist und es zum Beispiel neben den digitalen Devisen Rohstoffe zum Trading geben soll. Auch hier sind die Erklärungen zu dieser Anlageklasse sehr infantil und erfahrene Anleger werden niemals auf solches, Pardon, Geschwätz eingehen, das sich in jeder zweitklassigen Börsen-Zeitung am Sonntag nachlesen lässt.

Wie genau die The News Spy Plattform funktioniert und was die Vorteile ganz konkret sind, wird nicht erläutert. Immer wieder sind allgemeine Phrasen zu lesen, finden sich Verweise auf große Gewinne, Chancen, Gelegenheiten – doch nur sehr wenig Raum nimmt das mögliche Risiko beim Handeln ein. Angemeldete Kunden sollten sich vielmehr bei The News Spy keine Sorgen machen, es würde ja alles automatisch laufen ganz ohne Sorgen und wer hier nicht aufhorcht oder zumindest misstrauisch wird, kann sein Kapital auch im Klo runterspülen. Immer wieder schneidet die App den Text plötzlich ab und verwendet Phrasen wie „Aber das müssen Sie selbst wissen“ oder „Das ist alles, was es dazu zu sagen gibt“ – und das soll irgendeine Form von Seriosität ausstrahlen?

Was völlig fehlt bei diesem angeblichen Spion rund um Finanznachrichten ist der Hintergrund zum Anbieter selbst. Klar ist das toll und erfolgreich, klappt immer und so weiter, aber warum sollten wir ausgerechnet diesen schon ein bisschen klonartig aufgemachten Provider eine Anmeldung vornehmen? Die wiederholte Betonung des besonders einfachen, sorglosen, ohne eigenes Zutun immer erfolgreichen Tradings mit Kryptos über den hochgelobten Online-Handelsroboter macht uns sehr skeptisch und wollen auch nicht lesen, ob und wann wir bereit sind für den Handel – wie können wir vielmehr Kontakt aufnehmen, wie sicher sind Zahlungen und hat die Plattform überhaupt eine Lizenz für den Handel mit Echtgeld?

Eine Spielplattform im Internet sieht nicht so viel anders aus als The News Spy, aber die haben wenigstens zuverlässige Zertifikate für ihr Sortiment. Angesichts solcher Mängel schauen wir mal lieber bei bewährten Online Brokern rein, die dann auch entsprechende Anforderungen mit aller Selbstverständlichkeit seriös erfüllen.

Warum ist eToro eine gute Alternative?

Machen wir uns ehrlich: Glitter und schöne Buchstaben ohne Informationsgehalt sind wertlos. Ein Online Broker wird deshalb weder endlose Wiederholungen beim Service präsentieren noch sich formale Fehler erlauben, schließlich handeln vom Hauptschüler bis zum Professor heute ganz unterschiedliche Leute mit Kryptowährungen. Eine Lizenz und Konzession sollte vorliegen, das zeigt ein seriöser Anbieter meistens gleich zum Start und wir haben dann die Gewissheit, dass zum Beispiel eine Einlagensicherung vorliegt und es einen Kundendienst gibt, der im Zweifelsfall kompetent Auskunft gibt, am besten rund um die Uhr und an sieben Tagen die Woche.

Bitcoin, Ethereum & weitere Kryptos auf eToro handeln – In nur wenigen Minuten!

  • Trade ab 25€
  • Trader in Echtzeit kopieren
  • Größtes Investment-Netzwerk

Jetzt anmelden

Gebühren sollten möglichst keine erhoben werden, allerdings sind ein paar Kosten meist unvermeidlich – und werden von der Plattform dann auch klar benannt ohne Fallstricke. Das betrifft konkret auch die Auswahl der Anlagemöglichkeiten, schließlich bieten Spreads dicke Chancen, aber auch die eigentliche Anlageklasse von Rohstoffen über Aktien und Anleihen bis hin zur klassischen Devise jenseits von Kryptowährungen ist häufig sehr lohnenswert. Auch die Funktionen beim Handeln sind bei guten Providern selbstverständlich transparent.

Ihnen wird ein gratis Demokonto zum Ausprobieren mit wirklich allen Aspekten zur Verfügung gestellt, die dann auch beim Trading mit Echtgeld auf Kryptos wichtig sind. Schlussendlich geht es nicht einfach nur um eine ominöse Handelssoftware, wie bei The News Spy beworben wird, sondern um Daten in Echtzeit, um die Wirtschaftsmeldungen des Tages und um eine Chartanalyse, die uns freie Hand lässt bei Indikatoren, Trends und Handelsvolumen. Die seriös arbeitenden Plattformen haben dazu dann auch passende Webinare am Start, bilden also ihre Kundschaft meist unentgeltlich weiter und dadurch wird der Handel nachhaltiger, sicherer, fußt auf realer Spekulation und der aktuellen Marktlage.

Das Fazit

Bevor wir bei The News Spy den Storys von null Risiko glauben und dadurch am Ende sehr wohl unser ganzes Kapital riskieren, empfiehlt sich eher die Registrierung bei einem bekannten und zuverlässigen Broker mit einem entsprechenden Angebot. Sicherheit ist keine Kleinigkeit und wenn niemand beim Support erreichbar ist bei einer Frage, hilft uns das wenig – in puncto Funktionalität, Transparenz und Qualität erweist sich im Test immer der bewährte Provider als der beste, das zeigen neben unsere Analyse dann auch die vielen positiven Erfahrungen im Netz. Wir empfehlen Ihnen daher in jedem Fall die aufgezeigten Alternativen dieser Seite für Ihre Investments. Weitere Betrugsfälle sehen Sie, wenn Sie auf den eben präsentierten Link klicken.

The News Spy in anderen Ländern

The News Spy OszustwoThe News Spy EstafaThe News Spy TruffaThe News Spy SvindelThe News Spy HuijausThe News Spy FraudeThe News Spy ArnaqueThe News Spy BluffThe News Spy Svindel NorgeThe News Spy Fraude Portugal