eToro Erfahrungen – Gebühren, Demokonto & App vom Webtrader

Grüne Schrift mit 2 Stier-Hörnern an den Seiten eToro ist ein bekanntes Unternehmen, welches sich als Anbieter von CFD Papieren versteht. Der Online Broker bemüht sich immer wieder um eine gewisse Präsenz in den Medien. Somit dürfte man das Logo des Brokers bereits das ein oder andere Mal gesehen haben. Bis vor kurzer Zeit war das Repertoire des Anbieters vor allem auf Aktien, ETFs und auch Rohstoffen basierend. Heutzutage kann man aber auch in Kryptowährungen investieren. Insofern hat der Markt der digitalen Currencies eine weitere Trading Möglichkeit parat, welche zu einem eToro Test einlädt.

Alle Vor- und Nachteile von eToro

Bekannter Anbieter

Social Trading möglich

Allerlei Assets vorhanden, inkl. Crypto Currencies

App für Android verfügbar

Weiterbildungsangebote

Auszahlungen kosten 25$

Keine Informationen zu iOS Apps

Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple und Iota im CFD Handel mit Hebel

EToro sieht sich selbst als einen äußerst modernen Online Broker. Da ist es kaum verwunderlich, dass der Anbieter auf neueste Entwicklungen im internationalen Finanzmarkt zu reagieren weiß. Kryptowährungen gehörten zu den beliebtesten Trading Möglichkeiten der letzten Jahre und so hat sich das Unternehmen also aus gutem Grund dazu entschieden, CFDs zu digitalen Currencies anzubieten.

Dabei verspricht der Konzern, die Auswahl der verfügbaren Münzen beständig zu erweitern. Außerdem kann man einen sogenannten Krypto Copy Fund nutzen, welcher generelle Marktteilnahmen ermöglicht und vom Experten Team des Brokers gemanagt wird. Wer also in diesen Markt einsteigen möchte, der bekommt durch eToro eine angenehme und einfache Möglichkeit des Investments. Man muss nämlich nicht erst die verschiedenen Coins einkaufen, bevor man von der Marktentwicklung profitieren kann.

Durch CFDs ist es möglich, aus Kursschwankungen Renditen zu erwirtschaften, ohne die Münzen selbst zu besitzen. So ist der Einstieg in den Markt leicht auszuführen. Der Anbieter erlaubt sich ebenfalls den Hinweis, dass in der Branche der Kryptowährungen hohe Volatilitäten zum Normalfall gehören. An einem einzigen Tag kann so schon mal ein zweistelliger Prozentsatz gewonnen werden. Wo hohe Gewinnmöglichkeiten bestehen sollte man auch an die Risiken denken. Es gilt also auf die Sicherheitshinweise des Anbieters Acht zu geben.

Als die beliebteste Münze im Markt ist Bitcoin bekannt. Gleichzeitig lassen sich auf der Plattform aber auch Ethereum und Litecoin handeln. Mit Dash, Ripple und anderen Coins gibt es noch viele weitere Trading Möglichkeiten. Es ist durchaus beachtlich, dass das Angebot einen sehr sozialen Charakter beinhaltet.

So findet man zu den unterschiedlichsten Werten einen Feed, welcher Informationen, Kommentare und Nachrichten der User bereithält. Gleichzeitig lassen sich auch Statistiken, spezielle Charts einsehen und ein umfangreiches Schulungscenter nutzen. Im Übrigen sind diese Einblicke längst nicht nur aktiven Usern vorbehalten. Auch unangemeldete Gäste können diese Extras der Plattform einsehen.

Diese Schulungsmöglichkeiten bietet eToroSo beweist der Anbieter also, dass er sich darin versteht, eine Auswahl an Krypto Währungen auf die Beine zu stellen. Man kann sich zudem an bestehenden Händlern orientieren und deren Handelsstrategien kopieren. Trotzdem empfiehlt es sich, im Vorfeld allerhand Informationen zu den unterschiedlichsten Währungen einzuholen. Erst dann kann man guten Gewissens in das eToro Trading einsteigen. An dieser Stelle sei ein Wort zu CFD Orders im Allgemeinen verloren.

Hierbei handelt es sich um moderne Finanzprodukte, welche oftmals auch mit Wetten auf Kursentwicklungen verglichen werden. In diesem Zusammenhang spricht man auch von  Derivaten. Ebenfalls sind die Bezeichnungen Futures oder Differenzkontrakt im Markt etabliert. Das Ganze läuft nach einem eigentlich einfachen Prinzip ab. Man schließt Einkaufs Orders oder Verkaufs Orders ab, welche erst in einer bestimmten Zeit ausgeführt werden. Da man sich aber der Order verpflichtet, kann man besonders dann von den Entwicklungen profitieren, wenn der Preis in baldiger Zukunft höher liegt als zum aktuellen Zeitpunkt.

Der Gewinn ergibt sich eben aus der Differenz des anfänglichen Werts und des finalen Kurses, schließlich hat man dann die Möglichkeit das Asset günstiger zu erwerben, als es der Markt eigentlich zulassen würde. In der Praxis erwirbt man die Grundwerte aber zu keinem Zeitpunkt. Es bleibt also bei den Finanzprodukten. Natürlich kann es zu jeder Zeit auch sein, dass die vorausgesagten Entwicklungen nicht eingetroffen sind. Dann muss man mit Verlusten kalkulieren. Insofern gilt es persönliche Risiken so gering wie möglich zu halten.

eToro setzt auf die Sicherheiten der Verifizierung

Das eToro Konto muss zunächst einmal verifiziert werden, bevor man etwaige eToro Auszahlungen in die Wege leiten kann. Durch die Verifizierung verspricht der Anbieter einem also, dass man mit dem bestmöglichen Service konfrontiert wird und auch, dass internationale Finanzregulierungen beachtet werden.

Man muss sich dann keinerlei Gedanken machen, dass die Informationen an andere Personen oder Unternehmen weitergereicht werden. Sie werden vertraulich behandelt und sind nur zum Zwecke der Unternehmensführung und Verwaltung des Userkontos gedacht. In diesem Sinne werden genau drei verschiedene Dokumente angefordert, um den Account zu verifizieren. Zum einen wird ein regulärer Ausweis verlangt, die Bestätigung der Telefonnummer und auch eine Bestätigung des Wohnsitzes. Der Konzern erlaubt sich also den Hinweis, dass User sich am besten so schnell wie möglich verifizieren sollten.

So werden etwaige Limits ausgeschlossen und man ist auch in seinen Auszahlungen nicht beschränkt. Außerdem behält sich der Anbieter vor, dass weitere Identifikationsdokumente angefordert werden. Dies entspricht den regulären Richtlinien auf der Plattform. Weitere Informationen zu dem Verfahren erhält man übrigens klar und deutlich in den FAQs. So wird man bei eToro schrittweise darüber informiert, dass der persönliche Ausweis, wie beispielsweise der Personalausweis oder der Reisepass, von beiden Seiten eingescannt werden muss.

Hier muss ersichtlich sein, wie der Name des Händlers ist, wann das Geburtsdatum war, das Bild muss klar und deutlich zu sehen sein und auch das Auslaufdatum des Dokuments sollte ersichtlich sein. Alle Informationen sollten klar und deutlich zu lesen sein. Sollte man ausversehen etwaige Informationen verdecken, darf man sich darauf einstellen, dass man den Prozess wiederholen müssen wird. Die Bestätigung der Telefonnummer läuft da schon deutlich einfacher ab.

Man tippt seine Nummer in ein entsprechendes Feld auf der Plattform ein und wird dann eine SMS empfangen. Diese beinhaltet einen speziellen Code, der wiederum auf der Plattform eingegeben werden muss. Die Bestätigung der Telefonnummer ist verpflichtend, der Prozess aber äußerst schnell abgeschlossen. Um seine Adresse zu bestätigen, muss man ein weiteres Dokument einreichen. Hierfür eignen sich beispielsweise Verbrauchsrechnungen oder auch Auszüge von Bankkonten.

In dem Dokument, welches nicht älter als sechs Monate sein darf, müssen der Name ersichtlich sein, die momentane Adresse und auch das Ausstelldatum. So kann man beispielsweise auf Bankauszüge vertrauen, Elektro-, Gas-, Wasser- oder Telefonrechnungen, offizielle Steuerbescheide oder auch Dokumente zur persönlichen Sozialversicherung. Einfache Rechnungen, zum Beispiel für den Einkauf von Produkten und handgeschriebene Rechnungen, genauso wie Versicherungsbescheide, werden nicht akzeptiert.

Einzahlungen und Mindesteinzahlungen in das Konto und die Wallet

Um die Plattform zum Trading zu benutzen, muss man natürlich auch zunächst Geld auf das Konto bringen. Hierfür werden verschiedene Einzahlungswege angeboten. Die Einzahlungen lassen sich schnell und unkompliziert ausführen. Man lockt sich zunächst auf der Plattform ein, klickt dann auf den Menüpunkt „Einzahlung“ und gibt den Betrag, so wie die gewünschte Währung ein.

Zahlungsmöglichkeiten wie Paypal, Überweisung oder Paysafecard

Es sind verschiedenste Transaktionen möglich. Akzeptiert werden Kreditkarten, Banküberweisungen, Sofortüberweisung oder auch die Zahlung über diverse E – Wallets. In diesem Zusammenhang sind prominente Dienstleister, wie PayPal, Skrill, Neteller und auch Webmoney verfügbar. Im Übrigen funktionieren Einzahlungen auch problemlos über die eToro App. Bei Auszahlungen ist zu beachten, dass eine Gebühr berechnet wird. Dies ist durchaus bedauerlich, schließlich sind 25 US-Dollar nicht zu unterschätzen.

Eine seriöse Webtrader Plattform mit viel Erfahrung und keiner Gefahr von Betrug

eToro ist einer der bekanntesten Unternehmen im Markt. Entsprechend kann man sich auf größte Sicherheiten einstellen. Zunächst einmal findet man eine offizielle Lizenznummer vor, welche durch die zypriotischen Behörden ausgestellt wurde. Ebenfalls gibt es für das britische Angebot eine Lizenz aus dem Vereinten Königreich.

Man darf sich also darauf verlassen, dass der Anbieter den Regeln und Richtlinien der Staatengemeinschaft entspricht. Weiterhin gibt sich der Anbieter sehr transparent, wenn er über das Risiko auf der Plattform spricht. Schließlich sind CFDs riskante Investitionen, bei denen es theoretisch auch möglich ist, dass man sämtliche Einlagen verliert. Insofern wird den Usern klar mitgeteilt, dass hier vor allem erfahrene Händler angesprochen werden. Pure Anfänger sollten sich womöglich zunächst einmal noch etwas intensiver mit der Materie beschäftigen. Gerade bei Kryptowährungen ist eine erhöhte Aufmerksamkeit geboten.

Schließlich werden entsprechende Märkte nicht offiziell reguliert. Wichtige MiFID Richtlinien sind bis dato noch nicht auf Kryptowährungen übertragen worden. Hier ist vor allem der Gesetzgeber gefordert, dass zukünftig bessere Gesetze und Regulierungen ins Leben gerufen werden, um auch die Krypto Märkte offiziell kontrollieren zu können. Da ist es umso wichtiger, dass der persönliche Handelspartner der Trader zuverlässige Dienste anbieten wird. Insofern kann also ein Investment in Onlinewährungen ein gewisses Risiko mit sich bringen.

Wer sich aber hierüber im Voraus informiert und gegebene Sicherheitshinweise beachtet, der dürfte genau wissen, worauf er sich einlässt und die auftretenden Risiken so minimal halten können. Tatsächlich sind einem auf der Plattform diverse Methoden geschildert und ebenso Informationen zu Handelsstrategien gegeben. Diese sollte man also durchaus einmal analysieren. Die technischen Vorrichtungen sind dabei auf höchstem Niveau. Wer beispielsweise Einzahlungen tätigt, der darf sich darauf verlassen, dass die SSL Programmierung zum Einsatz kommt, die die sensiblen Informationen der Händler schützt.

Insofern muss man keinerlei Bedenken haben, dass Hacker Einsicht in die angegebenen Daten erhalten. In diesem Zusammenhang sollte man natürlich auch selbst an einen Schutz seiner Endgeräte denken. Und somit ist den Tradern bei eToro eine gelungene Kombination aus technischen Schutzvorkehrungen und wichtigen Hinweisen zu Handelssicherheiten gegeben. Alles in allem sprechen die eToro Erfahrungen ohnehin für ein sehr professionelles Unternehmen. Der Anbieter ist schon seit vielen Jahren in der Branche etabliert und man kann sich auf die offiziellen Lizenzen verlassen.

Unregelmäßigkeiten muss man also nicht befürchten, da diese das gesamte Geschäftsmodell des Brokers gefährden könnten. Weiterhin zeigt ein professioneller Kundenservice und auch die hauseigene Akademie, dass man es mit einem Anbieter zu tun bekommt, der selbst höchste Ansprüche an seinen Service stellt. Sämtliche Informationen sind auch ohne eine Registrierung auf der Plattform zu jeder Zeit einsehbar.

Es schadet sicherlich nicht, die FAQs einmal unter die Lupe zu nehmen. Hier dürfte man wertvolle Hinweise zur Plattform und zum eToro Trading bekommen können, selbst, wenn man sich noch nicht bei eToro anmelden konnte. Im Übrigen werden einem auch einige Informationen zur Datenschutzrichtlinie genannt. Hier wird einem nochmals mitgeteilt, dass Dritte niemals von den gegebenen Daten des Users profitieren können.

Bonus: Eine App für Android

Viele Trader werden sich zunächst einmal nach einer eToro App umsehen. Diese ist tatsächlich zu finden, in dem man schlichtweg im Google Playstore nach dem Konzern sucht. Aber auch das Unternehmen selbst hat auf seiner Seite einen Link zu der Android Version der Anwendung platziert. Das Angebot für das mobile Trading erreicht vier von fünf möglichen Sternen und viele Tausende eToro Bewertungen sind bereits eingegangen.

Dies ist ein deutlicher Hinweis auf ein starkes Angebot. Andere Trading Apps in der Branche können oftmals nicht mit solch starken Reviews aufwarten. Im Übrigen wird man auch ein Video einsehen können, was die genaue Funktionsweise der Anwendung erklären kann. Alles in allem trifft man also auf ein Programm, welches der Desktop Plattform in nichts nachstehen dürfte. Dementsprechend wurde die eToro App auch schon mehrere Millionen Mal heruntergeladen. Allerdings sind für das Trading oftmals auch diverse Übersichten von Relevanz. Diese sind zweifellos auf größeren Desktops einfacher einzusehen.

Möglicherweise bietet sich also insbesondere ein Tablet PC an oder eine Kombination aus Smartphone und Computer. Nicht wenige Händler ersetzen den hauseigenen Desktop-PC aber mittlerweile gänzlich durch die Handelsapp. Die Bedienung erfolgt intuitiv und überzeugt auch in den Funktionalitäten. Man kann hier also die unterschiedlichsten Werte traden, das eigene Konto einsehen, anderen Händlern folgen, einen Blick in die Community erhalten und auch Ein- und Auszahlungen tätigen. Somit ist man durch die Anwendung flexibel und kann nach Belieben handeln. Informationen zu einer iOS Applikation sind im Übrigen noch nicht bekannt.

Man kann aber den App Store durchaus einmal untersuchen, ob man dort eine entsprechende App von eToro vorfinden wird. Sicherlich ist es angenehm, dass man über eToro auch auf mobilem Wege Kryptowährungen handeln kann. So sind bei eToro Bitcoin, Ethereum und Litecoin vertreten. Wer also spontan auf aktuelle Nachrichten reagieren möchte und somit von unterwegs aus Orders in die Wege leiten mag, der kann dies ganz einfach mit der eToro App tun. Einige User kritisieren zwar, dass es hin und wieder mal zu Abstürzen kommen kann, doch dies hängt oftmals auch vom eigenen Endgerät und der Leistungsfähigkeit desselben ab.

Neueste Geräte dürften keine Probleme haben. Außerdem wird die mobile Anwendung immer mal wieder mit neueren Versionen upgedatet. Wer schon länger im Markt der Onlinewährungen aktiv ist, der weiß, dass in der Branche längst nicht alle Handelsplattformen mobile Trading Möglichkeiten anbieten. Da ist das Angebot von eToro also durchaus hervorzuheben. In diesem Zusammenhang beweist der Anbieter, dass eToro seriös ist und die Möglichkeiten im Angebot eine gewisse Popularität hervorrufen.

Die eToro Bewertungen im Google Playstore sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache. Letzten Endes wird es auch Sache des Händlers sein, auf welche Anwendungen er besonders vertrauen mag. Denn natürlich kommt der mobile Handel nicht für jeden infrage und einige Trader dürften sich trotz der Möglichkeit des mobilen Tradings vor allem an den Desktop halten.

Gebühren bei Auszahlungen

Um zu erfahren, was der Handel bei Etoro kostet, sollte man sich wohl am besten die Gebührenseite vor Augen führen. Hier wird deutlich und transparent auf die verschiedenen eToro Kosten hingewiesen. Zu Kryptowährungen findet sich gar ein eigener Menüpunkt. Es ist sehr erfreulich, dass man auch Handelszeiten einsehen kann, doch der Markt digitalen Währungen zeigt ohnehin, dass hier zu jeder Zeit das Trading möglich ist. Der Spread fällt vor allem bei Bitcoin recht günstig aus und liegt bei 1,5 %. Bitcoin Cash, Neo und Stellar sind mit 5 % die teuersten Currencies.

Auch Ethereum Klassik weist den gleichen Prozentsatz auf. Im Mittelfeld bewegen sich die Münzen von Ripple, Litecoin und auch Dash. Hier fallen nämlich 3 % an. Als ebenfalls günstig darf Ethereum bezeichnet werden, welches einen Spread von 2 % aufweist. Es ist ganz besonders hervorzuheben, dass Trades mit Kryptowährungen ohne jegliche Wochenend- und Übernachtgebühren auskommen. Man muss lediglich mit eToro Kosten rechnen, wenn man Leerverkäufe in die Wege leitet oder wenn Hebel von eToro Bitcoin und Ethereum Position begleiten.

Es ist sinnvoll, sich die Gebühren Seite immer mal wieder vor Augen zu halten, um über aktuellste Entwicklungen informiert werden zu können. Denn es kann natürlich sein, dass sich die Preise immer mal wieder ändern. Die sonstigen Trades mit Aktien oder auch Rohstoffen und Devisen können sich deutlich günstiger gestalten lassen. Beim Handel mit Unternehmensanteilen muss man beispielsweise lediglich mit einem Spread von 0,09 % rechnen.

Bei ETFs kann man im Grunde genommen mit ähnlichen Gebühren kalkulieren, wie bei Krypto Currencies. Natürlich sollte man noch einmal die eToro Auszahlungsgebühr erwähnen. Schließlich liegt diese bei nicht zu unterschätzende 25 $, was die eToro Erfahrungen ein wenig trübt. Einzahlungen sind jedoch kostenfrei möglich. Zweifellos kritisieren einige eToro Erfahrungen die Auszahlungen und die verbunden Gebühren.

Abschließende Bewertung zu unserer eToro Trading Erfahrung – die beste Alternative

eToro ist mittlerweile eine durchaus prominente Plattform. Sie bietet ein umfassendes Handelsrepertoire und verschiedensten Assets an. Mittlerweile gehören auch Kryptowährungen zum Repertoire, was viele Trader also erfreuen kann. Neben den großen Currencies wie Bitcoin, Ethereum und Ripple lassen sich aber auch Dash, Bitcoin Cash und andere Werte handeln.

Somit hat der Markt der digitalen Währungen also einen Broker parat, der CFD Papiere zu den Currencies akzeptiert. Hier bietet sich also eine geeignete Alternative zu den etablierten Formen des Investments über Krypto Börsen oder zu einem Einstieg in die Systeme selbst. So lassen die gemachten Erfahrungen den Anbieter eToro in einem positivem Licht erscheinen. Schließlich scheint es eindeutig, dass eToro seriöse Dienste anzubieten weiß.

Mehr auf Kryptopedia

Welche Investment Art ist die Richtige? Kryptopedia bietet durch umfassende Informationen zum Markt der digitalen Währungen Einblicke in Plattformen und Coins und erlaubt so einen wichtigen Vergleich der bestehenden Möglichkeiten. Auf der Startseite von Kryptopedia ist eine Auflistung der wichtigsten Krypto Währungen und Trading Möglichkeiten gegeben.