Test der deutschen Poloniex Exchange Version hinterlässt positive Erfahrungen

Blaue, verlaufende Schrift auf weißem Grund

Poloniex war nicht immer eine der bekannteren Plattformen des Krypto Markts. Doch spätestens seit dem Einstieg globaler Investoren hat das US Unternehmen ein gehobenes Maß an Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Glaubt man den Angaben der Plattform, so hat sich der Konzern selbst einige Schwerpunkte gesetzt, wie außerordentliche Sicherheit und unterschiedliche Handelsfunktionen. Dem Thema Margin Trading wurde gar ein eigener Menüpunkt gewidmet. Was dies für das Angebot zu bedeuten hat, kann am besten in einem Poloniex Test herausgefunden werden.

Alle Vor- und Nachteile von Poloniex

Weitreichende Sicherheiten

Vertrauen von internationale Investoren

Verschiedenste digitale Währungspaare vorhanden

Transparente Übersichten

Mobiles Trading möglich

Keine deutsche Sprachfunktionen

Keine realen Währungen einsetzbar

Bitcoin, Ethereum, Monero, Ripple und Tether sind die Hauptwährungen

Auf der Plattform des Anbieters befindet sich eine nützliche Poloniex Anleitung, wie man hier eigentlich handeln kann. Es ist aber wichtig zu erwähnen, dass man bei Poloniex deutsche Sprachfunktionen vermissen wird. Man sollte also des Englischen mächtig sein. Der erste Schritt ist natürlich, dass man seinen Account mit Guthaben ausstattet.

Die Hauptseite des Anbieters PoloniexDabei kann man auf verschiedenen Wegen bei Poloniex einzahlen. Schließlich gibt es die unterschiedlichsten Poloniex Wallets, welche demnach für die verschiedensten Poloniex Coins geeignet sind. Der Anbieter erlaubt sich den Hinweis, dass der Marktplatz ausschließlich für reine Krypto Trades zu verwenden ist, also für den gleichzeitigen Kauf einer Currency, während man eine andere digitale Münze verkauft. Die unterschiedlichen Märkte sind in verschiedenen Register Karten angezeigt.

Es ist insofern recht auffällig, dass Poloniex Euro oder Dollar nicht akzeptiert. Wählt man hier also eine konkrete Krypto Currency aus, dann wird man andere Werte finden, die man hier als Ergänzung zum Währungspaar anwenden möchte. Um dann den entsprechenden Wert kaufen oder verkaufen zu können, klickt man einfach im sich öffnenden Fenster auf die entsprechenden Felder und gibt den gewünschten Preis ein und die Summe der zu handelnden Poloniex Coins.

Entweder man tippt manuell die gewünschten Werte ein oder man wählt schlichtweg den niedrigsten gefragten Preis aus. Man kann aber auch einen Blick in das Orderbuch werfen, um hier direkt einen gewünschten Trade auszuführen. Sollte man einen niedrigeren Preis angegeben haben, als der Markt momentan hergibt, dann man eine offene Buy Order in das Orderbuch eintragen. Erst wenn der Kurs verändert wird, kann man also unter Umständen dann zu seinem gewünschten Trade kommen.

Ist der gesamte Prozess abgeschlossen, dann kann man seine eigene Orderhistorie im Profil einsehen. Die grundlegenden Märkte, die auf der Plattform zu finden sind, sind Bitcoin, Ethereum, Monero und Tether. Doch wer denkt, dass hier schon sämtliche Währungspaare beschrieben sind, der irrt sich. Schließlich finden sich in den verschiedenen Märkten auch so interessante Currencies wie Lite Coin, Ripple, Stellar oder Dash.

5 verschiedene Coins, die bei Poloniex zur Verfügung stehen

Insofern hat man tatsächlich verschiedene Möglichkeiten gegeben, die aber von der eigentlichen Krypto Währung bzw. dem Markt abhängen. Bitcoin lässt sich dabei mit den meisten Online Währungen vergleichen. Man trifft also auf der Plattform auf eine Art digitalen Forex Broker. Theoretisch hat man hier sogar die Möglichkeit, sich dem Margin Trading zu widmen oder dem Lending. Auch dies erinnert an existierende Online Broker für Währungen.

Die Ähnlichkeiten sind kaum von der Hand zu weisen. Hiervon kann man sich problemlos auch selbst überzeugen. Die Plattform lässt sich nämlich auch ohne eine Anmeldung bereits untersuchen. So ist ein Poloniex Test ohne eine Registrierung möglich, auch wenn man hier nur optisch einsehen kann, welche Trades vorhanden sind, wie die Felder gestaffelt sind und wie die momentanen Order Bücher ausgefüllt sind.

Weiterhin findet man Informationen zur Markttiefe und zur Trade Historie. Bei Poloniex Euro oder Dollar zu handeln ist vielleicht ein Wunschdenken einiger Händler, Echtgelder kann man aber nicht verwenden, um im Markt aktiv zu werden. Dies ist wichtig, da man es also nicht mit einem Anbieter zu tun bekommt, der einem zu kryptischen Geldern verhelfen kann. Man muss bereits über digitale Poloniex Coins verfügen, bevor man diese dann für diverse Trades einsetzen kann. Im Übrigen kann man sich auch den Poloniex Twitter Account näher ansehen. Hier erhält man neueste Informationen.

Anleitung zur Verifizierung – Bestätigung der eigenen Daten und hochladen eines Fotos

Selbstverständlich kommt auch bei Poloniex eine Verifizierung der Daten zum Einsatz. Hierbei ist nicht nur von der Zwei Faktoren Authentifizierung die Rede, die bei jeder neuen Anmeldung Sicherheiten garantiert und bestätigt, dass es sich auch um den echten Kunden handelt. Wer nicht weiß, was eine Zwei Faktoren Authentifizierung beinhaltet, dem sei dieses Bild empfohlen.

So funktioniert eine 2 Faktoren Authentifizierung Wer die Plattform voll und ganz mit sämtlichen Möglichkeiten nutzen möchte, der wird also um eine Bestätigung der eigenen Information nicht herumkommen. Zunächst einmal wird man seinen vollständigen Namen angeben müssen. Spitznamen werden hier nicht akzeptiert. Der Name muss also dem Ausweisdokument entsprechend.

Weiterhin wird die vollständige Adresse des Users abgefragt. Hier wird also der aktuelle Wohnsitz verlangt. Daraufhin muss man sozusagen ein Selbstportrait mit einer Kamera aufnehmen. Das Unternehmen erlaubt sich den Hinweis, dass man hierzu am besten belichtete Plätze aufsucht, so dass sämtliche Inhalte des Bildes zu erkennen sind. Denn neben dem Gesicht, was nicht verdeckt sein darf, fordert der Anbieter zudem eine handgeschriebene Notiz, welche das Stichwort „Poloniex“ beinhaltet und das aktuelle Datum. Dabei ist es wichtig, dass alles gut zu lesen ist. Der Anbieter gibt sich in dieser Hinsicht nämlich recht streng, um die höchsten Sicherheitsstandards gewährleisten zu können.

Beachtet man aber sämtliche Ratschläge und Hinweise hierzu auf der Plattform und im Poloniex Support Bereich, dann sollte man schon bald eine Bestätigung der erfolgreichen Verifizierung erhalten. Genauso wird man aber auch informiert, falls der Prozess nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Dies kann an einigen Gründen liegen und daher erhält man die Möglichkeit zur Korrektur.

Die Registrierung bei Poloniex

All dies wird einen in dem persönlichen Poloniex Account angezeigt. Es empfiehlt sich zu jeder Zeit den offiziellen Poloniex Anleitungen zu folgen. Der gesamte Prozess ähnelt zumindest anderen Plattform Betreibern. User sollten sich hier nicht über einen gehobenen Aufwand ärgern, da diese Schritte schließlich ihnen selbst zugutekommen. So garantiert der Anbieter nämlich, dass sämtliche Markt Teilnehmer mit einer echten Identität ausgestattet sind. Betrüger wären nämlich kaum bereit, derartig detaillierte Informationen anzugeben.

Support und FAQs falls Probleme beim Margin Trading in Deutschland auftreten

Sollte man Fragen haben, so empfiehlt sich ein Blick in die FAQs der Plattform. Hier gibt es einige Hinweise, beispielsweise auch zum Aufnehmen des Fotos. Sollte man aber wiederholt Probleme haben, die eigenen Daten zu verifizieren, dann kann man sich auch an den Poloniex Support des Konzerns wenden. Hier wird einem sicherlich weitergeholfen. Die meisten Nutzer sollten aber keinerlei Probleme haben, sich auf der Plattform zurechtzufinden und die Bestätigung der Daten selbst auszuführen.

Die Schritte sind klar und deutlich in Poloniex Anleitungen erklärt und so sollten in der Regel keine Unklarheiten aufkommen. Nach kurzer Zeit sollten die Informationen dann bestätigt sein und vom ausgebildeten Team überprüft worden sein. Ist dies geschehen, dann ist man für sämtliche Funktionen des Angebots bereit.

Offline Wallets und Verschlüsselungen schützen das Angebot

Die Plattform möchte einem maximale Sicherheiten anbieten. Wer mit solchen Slogans um sich wirbt, der muss natürlich auch Fakten liefern und seinen Ankündigungen Taten folgen lassen. In der Tat findet man einige Eigenschaften, die für eine sichere und zuverlässige Plattform sprechen. Die große Mehrheit aller Gelder wird somit nicht etwa im Netzwerk selbst gespeichert, sondern offline aufbewahrt. Somit ist es Hackern gar nicht erst möglich, sich mit dem Poloniex Wallets der User zu verbinden.

So werden gerade einmal so viele Krypto Gelder online parat gehalten, welche nötig sind, um das aktive Trading auf der Plattform zuverlässig gewährleisten zu können. Dadurch, dass hier eine Differenzierung stattfindet, werden die Risiken für die Kunden des Anbieters beschränkt. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass der Konzern über spezielle Hochsicherheitsprogramme verfügt, die die Aktivitäten auf der Plattform rund um die Uhr beobachten und kontrollieren. Sollte es hier zu etwaigen verdächtigen Aktivitäten kommen, wird dies sofort an das zuständige Management weitergeleitet und im Zweifelsfall werden die Aktivitäten blockiert.

Ein transparentes Android IconDie Webseite selbst ist durch moderne Sicherungen geschützt. Man findet hier ein SSL Zertifikat vor, welches für eine ansprechende Verschlüsselung sämtlicher Daten sorgt. Dies ist wichtig, da man auch auf diesem Wege vor Fremdzugriff geschützt wird. Auch der Nutzer selbst wird bei seiner Anmeldung unterstützt. In erster Linie fällt hier die Zwei Faktoren Authentifizierung auf, die man im besten Falle direkt nach der Anmeldung aktiviert.

Der Aufwand hält sich gerade im Vergleich zum Nutzen eines solchen Extra Schrittes beim Login absolut in Grenzen. Für iOS und Android Geräte wird der Google Authenticator eingesetzt. Wer über Windows Phones verfügt, der kann den Microsoft Authentificator verwenden. Hat man sich die entsprechende Anwendung auf das mobile Endgerät geladen, so kann man sich in seinen Poloniex Account einloggen und unter dem Hauptmenü den Punkt „Zwei Faktoren Authentifizierung“ auswählen. Hier sieht man entweder einen 16-stelligen Code, den man in seine Anwendung eingibt oder man verwendet den QR Code, welche sich noch einfacher einscannen lässt. In jedem Fall ist es wichtig, dass man den angezeigten Schlüssel verwahrt. Dieser dient nämlich dazu, den Account wieder herzustellen, sollte einmal das Smartphone verloren gehen.

Jedes Mal, wenn man dann also einen Poloniex Login ausführt, gibt man sowohl den Benutzernamen, als auch das Kennwort ein und zusätzlich noch das Passwort, welches einem an die App gesendet wird. Die Sicherheitsmaßnahmen des Konzerns entsprechen also tatsächlich den höchsten Standards der Branche. Weiterhin wird man für sämtliche Funktionen des Angebots eine Verifizierung ausführen müssen. Somit garantiert der Anbieter, dass sämtliche Akteure auf der Plattform einer wahren Identität entsprechen.

Kriminellen, Hackern und Betrügern werden also keine Chancen eingeräumt, an diesem Marktplatz teilzunehmen. Dies ist den Poloniex Erfahrungen sicherlich zuträglich.

Zwar gibt es keine App, doch die mobile Website bietet ein sicheres Handelserlebnis

Im unteren Bereich der Website findet sich eine interessante Funktion. Zwar würde man hier auch gerne auf Poloniex deutsch stellen, doch dies ist nicht möglich. Dafür kann man vielmehr auf die mobile Version der Webseite wechseln.

So sieht poloniex mobil ausDa man selbst seinen handelsüblichen PC dazu nutzen kann, die mobile Webseite auszuprobieren, kann man diesen Poloniex Test auch ausführen, wenn man gerade kein Tablet oder Smartphone zur Hand hat. Grundlegend bietet die mobile Version der Website sämtliche Funktionen, die man auch vom Desktop Angebot her kennt. Man muss lediglich auf die ansprechenden Übersichten verzichten. Aber man erhält Zugang zum normalen Exchange, zum Margin Trading und auch zum Lending.

Ebenfalls kann man zum Poloniex Support gelangen und sich regulär in den Account ein- und ausloggen, um Zahlungen zu absolvieren. Die reine Funktionalität dieses mobilen Angebots ist also durchaus gegeben. Man kann höchstens kritisieren, dass das Angebot noch nicht das ansprechendste Design bereithält. Hier gibt es also unter Umständen noch etwas Verbesserungsbedarf. Besser, intuitiver und eleganter könnte die mobile Nutzung über Apps funktionieren. Wer jedoch gezielt nach einer Poloniex App Ausschau hält, der wird nicht fündig. Während einige Wettbewerber der Plattform nämlich schon längst entsprechende Programme für Smartphones und Tablets ins Leben gerufen haben, bleibt Poloniex dies seinen Kunden noch schuldig.

Dies ist durchaus bedauerlich, da Anwendungen häufig genau auf die Touch Eingabe ausgelegt sind und daher häufig noch bessere Dienste anbieten können, als mobile Webseiten. Und so hat der User zwar die Möglichkeit, die mobile Plattform als Lesezeichen abzuspeichern und als Link auf dem Startbildschirm des mobilen Endgeräts abzulegen, jedoch wäre es zu begrüßen, wenn man auch eine eigene Poloniex App nutzen könnte. Trotzdem sollte man nicht zu harsch mit dem Anbieter ins Gericht gehen. Denn es gibt ebenfalls Plattformen im Markt, die noch gar nicht an ein mobiles Angebot gedacht haben.

Diesen Konzernen ist der amerikanische Anbieter also einen Schritt voraus. Auch wenn es mit eigenen Apps noch etwas eleganter ginge, kann man also auch von unterwegs aus Trades abschließen oder Zugang zum eigenen Konto erhalten. Den Nutzern ist dadurch durchaus ein gewisses Maß an Flexibilität gegeben.

Viele User werden also sowohl die Desktopvariante nutzen, als auch sicherlich das bestehende mobile Angebot. Dieses ist noch nicht als eigenständige Alternative zur eigentlichen Plattform anzusehen, jedoch dafür durchaus als gelungene Ergänzung. Dies kann man den Entwicklern des Angebots also in jedem Fall zugutehalten. Womöglich wird man in baldiger Zukunft aber auch echte Anwendungen nutzen können.

Wer Gebühren sparen möchte, handelt als Maker – Geringere Kosten und Fees

Wie die meisten Konzerne in der Branche, setzt auch Poloniex auf eine Gebührenberechnung, die die Handelsvolumen der Nutzer in den letzten 30 Tagen berücksichtigt. Händler, welche also häufig und mit hohen Volumina handeln, werden durch den Anbieter mit günstigeren Poloniex Gebühren belohnt. Als Anfänger sollte man sich deswegen aber nicht unbedingt unter Druck setzen lassen.

Die günstigeren Preismodelle kann man also mitnehmen, wenn man ohnehin über die geforderten Handelseigenschaften verfügt. Niemals sollte man sich jedoch dazu hinreißen lassen, mehr zu handeln, nur um ein Level aufsteigen zu können. Weiterhin ist zu beachten, dass die Plattform einen Unterschied zwischen Makern und Market Takern macht. Auch dies ist ein gängiges Modell im Markt.

Maker sind besonders gerne gesehen, da sie die Liquidität des Angebots erhöhen und dafür sorgen, dass kompetitive Preise zustande kommen. Schließlich stehen die Maker in einem Wettbewerb zueinander, da sie natürlich wollen, dass ihre Order als nächstes ausgeführt wird. Dies führt also zu den stetig wechselnden Kurse im Chart. Solche Gedanken muss sich ein Taker gar nicht erst machen und wie genau die Gebühren aussehen, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Maker Taker Trade Volume
0.10% 0.20% < 500K USD
0.08% 0.20% ≥ 500K USD
0.06% 0.20% ≥ 1M USD
0.04% 0.20% ≥ 2.5M USD
0.02% 0.20% ≥ 5M USD
0.00% 0.20% ≥ 7.5M USD
0.00% 0.18% ≥ 10M USD
0.00% 0.16% ≥ 15M USD
0.00% 0.14% ≥ 20M USD
0.00% 0.12% ≥ 25M USD
0.00% 0.10% ≥ 30M USD

Er betrachtet schließlich ausschließlich das Orderbuch und kann sich dann auswählen, welche Münze er einkauft und wann er dies tut. Somit verkleinert dieser Händlertyp also das Orderbuch. Es ist auf verschiedenen Krypto Börsen zu beobachten, dass Maker also mit geringeren Kosten zu rechnen haben. Bei Poloniex bedeutet dies konkret, dass man für seine Trades Poloniex Gebühren von maximal 0,15 % aufbringen muss. Gehört man zu den aktivsten Händlern, die ein äußerst hohes Handelsvolumen aufweisen können, kann sich diese Zahlung theoretisch auf 0 % verringern. Dies dürfte aber tatsächlich nur für die wenigsten aktiven User des Angebots der Fall sein.

Es gibt zehn unterschiedliche Stufen, welche in einer entsprechenden Übersicht einzusehen sind. Ein Taker zahlt maximal 0,25 Prozent, aber auch hier kann die Gebühr absinken, wenn häufig und mit hohen Summen gehandelt wurde. 0,05 % ist hier der minimale Betrag. Interessanterweise bietet der Anbieter einem die Möglichkeit Gelder zur Verfügung zu stellen und somit zu leihen und hierfür Zinsen zu kassieren. Wer dies tut, der sollte aber in seine Berechnungen eine 15-prozentige Gebühr mit einfließen lassen, die der Anbieter genau hierfür erhebt. Die Verwaltungen des Poloniex Wallets ist nebenbei kostenlos möglich.

Ebenso wird man mit keinen weiteren Extrazahlungen zu rechnen haben, wenn man Einzahlungen tätigt. Der Konzern will es seinen Kunden augenscheinlich sehr einfach machen, bei Poloniex einzahlen zu können. Bei Auszahlungen sieht es da schon etwas anders aus. Hier kommen nämlich die regulären Netzwerk Gebühren zum Tragen, die die unterschiedlichen Krypto Währungen nun einmal hervorrufen. Dies geschieht völlig unabhängig vom Treiben auf der Plattform und entzieht sich somit dem Verantwortungsbereich der digitalen Tauschbörse.

Dementsprechend werden diese Kosten nur an den User weitergereicht. Es gibt sicherlich andere Angebote im Markt, die durchaus komplexere Gebühren Modelle aufzuweisen haben. Poloniex orientiert sich lediglich am Status des Nutzers und kann dann eine eindeutige Gebühr zuweisen.

Zusammenfassend kann folgendes zur Erfahrung nach der Review gesagt werden

Die Poloniex Erfahrungen führen zu recht angenehmen Erkenntnissen. Zudem ist es sicherlich interessant, dass Poloniex Twitter als Kommunikationskanal nutzt. Doch Hauptaugenmerk sollte auf dem eigentlichen Angebot liegen. Man erhält nämlich eine echte Krypto Börse, mit vielfältigen Währungspaaren. Doch auf Euro und Dollar muss man in dieser Hinsicht verzichten. Es werden digitale Currencies erforderlich, um in den Handel einsteigen zu können.

Mehr auf Kryptopedia

Eine Online Börse bietet die Plattform für den Handel. Die wichtigsten Hintergrund Informationen zum Krypto Trading erhält man aber auf Kryptopedia. So kann man ein Grundwissen zu Online Coins und Marktakteuren aufbauen, was einem später bei Handelsentscheidungen behilflich werden kann.