Thomas Herzinger ist der Gründer und Eigentümer von Kryptopedia. Der gebürtige Münchner hat die Möglichkeiten von Krypto Währungen und der Blockchain schon früh erkannt. Nachdem er keine informative, deutschsprachige Webseite zu digitalen Währungen gefunden hat, beschloss er ein eigenes Internetportal aufzubauen und gründete 2017 Kryptopedia.

Notizblock, Smartphone, Kaffe und Laptop liegen auf Schreibtisch, eine Person tippt

Blockchain-Jobs – Ein aufsteigender Sektor

Blockchain-Skills: Meist gefragte Fähigkeit auf Freelance-Portal UpWork Derzeit scheint es so, dass überall wohin man sieht, neue Ideen entstehen, die die Blockchain-Technologie zugrunde haben. Die Anzahl möglicher Anwendungsfälle ist nahezu unendlich und reicht vom Finanzsektor über das Gesundheitswesen zum Supply-Chain-Management. Dass es sich hierbei nicht um eine Modeerscheinung handelt, ist aus Analysen des Marktes herauszulesen.…

Münzen der drei Kryptowährungen Bitcoin, Ripple und Etehreum

Handelsplattform Bitpanda ermöglicht nun den Handel und Kauf von ERC20-Token

Bitpanda startet ERC20-Token Kauf und Handel Bitpanda gab bekannt, dass man nun auch ERC20-Token direkt auf der Plattform kaufen und handeln kann. ERC20-Token sind Krypto-Assets, die auf der Ethereum-Blockchain basieren. Um auf der Ethereum-Blockchain zu funktionieren, muss der Token den ERC20-Standard erfüllen. Dieser Standard ist durch einen Smart Contract festgelegt. In Smart Contracts wird eine…

Weißes Sony-Logo

Sony: Zwei Patente zur Verbesserung Blockchain-basierter Ökosysteme

Design und die Struktur von Blockchain-Hardware soll verbessert werden Sony, der japanische Elektro- und Unterhaltungskonzern, meldete zwei Patente zur Verbesserung Blockchain-basierter Ökosysteme an. Dies geht aus zwei vom US-Patent- und Markenamt (USPTO) veröffentlichten Anmeldungen hervor. In der Vergangenheit reichte das Technologie-Unternehmen bereits Patentanmeldungen ein, die sich weitgehend auf Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie fokussieren, einschließlich des Managements…

Internet-Sicherheit auf Smartphone

Telegram ermöglicht Verschlüsselung der persönlichen ID-Informationen

Forscher kritisieren Sicherheit der neuen Telegram-App Die Messaging-App Telegram, welche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung unterstützt, hat sein erstes Krypto-freundliches Feature veröffentlicht, nachdem im Rahmen eines ICOs 1,7 Milliarden US-Dollar eingefahren werden konnten. Das Feature ermöglicht die Verschlüsselung persönlicher ID-Informationen der Nutzer. Zudem können Benutzer ihre ID-Daten sicher an Dritte weitergeben. Das neue Tool ist mit dem digitalen Bezahlsystem…