Schweizer Flagge

Schweiz: Druck von den US-Banken

Banken arbeiten nicht mit Krypto-Unternehmen zusammen Liechtenstein und Malta sind die Top-Adressen für Start-ups, die mit Kryptowährungen handeln, sie herausgeben oder in Fonds anbieten. Auch die Schweiz ist im internationalen Rennen ganz vorne mit dabei, wenn es um den besten Standort für Krypto- und Blockchain-Firmen geht. Doch die Schweiz liegt gegenüber den Spitzenreitern klar im…

Nach oben zeigender Pfeil

EOS: Block Producer manipulieren RAM-Preis

Spekulationen treiben RAM-Preise in die Höhe Und wieder einmal gibt es Unruhen bei EOS. Zur Erinnerung: Die EOS-Plattform sollte bereits Anfang Juni online gehen, jedoch kam es immer wieder zu Verzögerungen. Zum einen traten immer wieder Bugs auf, zum anderen zog sich die Block Producer Wahl immer wieder länger hin. Letztlich ging EOS erst Mitte…

Nebel-Explosion in bunten Farben

Die große Illusion der Kryptowährungen

Die finnische Zentralbank hält Bitcoin für keine Währung Die finnische Zentralbank hat ein Dokument mit dem Titel „The great illusion of cryptocurrencies“ („Die große Illusion der Kryptowährungen“) veröffentlicht und erklärt darin kritisch, dass virtuelle Währungen überhaupt kein Potenzial hätten, das Bargeld zu ersetzen. Aleksi Grym, der Digitalisierungsbeauftragte der Bank of Finland und Herausgeber des Papiers,…

Ethereum Logo

Neuer leistungsstärkerer Ethereum Standard

Was Sie über den neuen Ethereum Standard wissen sollten Sie kennen bestimmt den Token-Standard der Ethereum-Blockchain ERC-20. Dieser ist von vielen Initial Coin Offerings bekannt. Die Abkürzung ERC steht für Ethereum Request for Comments und steht für eine Reihe von Standards, die für die Adaption in der Ethereum-Blockchain erstellt wurden. Viele ICOs wurden aufgrund des…

Facebook Logo

Werbung für Kryptowährungen gestattet

Facebook: Werbeverbot für Kryptowährungen wird aufgehoben Facebook hatte vor einem halben Jahr Werbeanzeigen für Kryptowährungen und ICOs abgeschafft. Anzeigen für Finanzprodukte und Dienste, welche mit fehlleitenden oder betrügerischen Werbepraktiken in Verbindung gebracht werden, wurden nicht mehr zugelassen. Betroffen waren Initial Coin Offerings und Kryptowährungs-Start-ups und Fonds, da sich in Vergangenheit einige von ihnen als Betrugsfälle…