Jemand tippt Geheimcode in Bankautomat

Wann kommen endlich Bitcoin-ATMS nach Deutschland?

Bitcoin-ATMS: Know-Your-Customer-Prozess ist erforderlich Die Bitcoin Group SE hat sich alle Anteile an der Tremmel Wertpapierhandel GmbH gesichert. Aus einer Pressemitteilung geht hervor, dass das Unternehmen auch die Banklizenz des Wertpapierdienstleisters erworben hat. Theoretisch können nun eigene Produkte in Verbindung mit Digitalwährungen ausgegeben werden, Eigenhandel mit digitalen Währungen durchgeführt und Krypto-Geldautomaten betrieben werden. Doch damit…

Die europöische Flagge

Die Krypto-Industrie Europas muss sich gegen die USA und Asien behaupten

Die großen Krypto-Player befinden sich nicht in Europa Eigentlich gibt es keine nationalen Grenzen in der Krypto-Ökonomie, der Bitcoin ist staatenlos. Miner, Hardware-Wallet-Hersteller und (zentrale) Börsen unterliegen hingegen der nationalen Regierung und sind ein Teil der Volkswirtschaft. Aus diesem Grund ist entscheidend, ob die neu entstehenden Krypto-Unicorns in Europa oder irgendwo anders auf der Welt…

Eine Leiterplatte

Vorsicht: Die Initiative Q erweckt Misstrauen

Ist die Initiative Q eine ernstzunehmende Konkurrenz für Bitcoin? In letzter Zeit konnte man immer wieder was von der Pseudo-Krypto-Initiative Q in den sozialen Medien hören, wo viele Menschen Beiträge teilen und ihre Freunde zur Registrierung einladen. Das Programm soll die Zukunft der Finanzen verändern. Das neue Geldsystem hat revolutionäre Ziele, wirft jedoch auch so…

Iranische Flagge

Verschärfte US-Sanktionen gegen den Iran: Sind Kryptowährungen die Lösung?

Iran setzt auf Bargeldschmuggel und den Einsatz von digitalen Währungen Im Streit über das Atomprogramm haben die USA Sanktionen gegen den Iran verhängt, welche am 5. November nochmals deutlich verschärft werden sollen und welche der Iran nun umgehen möchte. Präsident Donald Trump hat die härtesten Sanktionen aller Zeiten angekündigt, welche Ölexporte unterbinden und den Iran…

MasterCard-Kreditkarte

MasterCard: Patent für ein Krypto-Mindestreserve-System

MasterCard hat das Prinzip der Kryptowährungen missverstanden MasterCard, eines der größten Kreditkartenunternehmen, hat wieder einmal ein Krypto-Patent angemeldet, und zwar für ein Mindestreserve-System, welches auf Kryptowährungen angewendet werden soll. Sollte MasterCard dieses Patent gewährt werden, wäre im Grunde damit das Prinzip der Kryptowährungen missverstanden. Denn Ziel des Systems ist es, dass Banken lediglich über einen…