Britische Münzen

Stablecoins: Sind sie wirklich sicher?

Stablecoins erfreuen sich steigender Beliebtheit Mit Stablecoins erhalten Krypto-Trader die Möglichkeit, ihre Gewinne nach einer Rallye abzusichern, ohne dabei ihr Geld in eine Fiat-Währung umtauschen zu müssen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn der Stablecoin stabil bleibt. Doch hier gibt es immer wieder negative Beispiele – sowohl in der Krypto- als auch in der Fiat-Welt.…

Laptop-Bildschirm mit Quellcode

90 Prozent des Quellcodes von Token sind gestohlen

Token-Entwickler bedienen sich an geistigem Eigentum anderer Entwickler Gemeinsam mit Forschern der Xi’an Jiaotong University erstellte die chinesische Firma Netta Lab eine Studie, welche hervorbringt, dass die meisten Entwickler von Altcoins bzw. Token mindestens 90 Prozent ihres Quellcodes von der Konkurrenz abgeschaut haben. Für Branchenkenner ist dies wohl keine Neuheit, externe Beobachter könnten hierauf jedoch…

Ein 20 Euro-Schein mit Wäscheklammer an Leine befestigt

Wird die Zukunft der Krypto-Regulierung endlich klarer?

Global geltende Standards für Kryptowährungen sind essentiell Marshall Billingslea, der Präsident der Financial Action Task Force (FATF), äußerte sich optimistisch gegenüber der Financial Times. Er glaubt fest daran, dass im Oktober beim G20-Gipfel ein weltweit geltender Anti-Geldwäsche-Standard für virtuelle Währungen beschlossen wird. Er ist überzeugt von der Wichtigkeit globaler geltender Standards. Die FATF besteht aus…

Eine Bitcoin-Münze

Binance plant Fiat-zu-Krypto-Börsen

Binance macht es seinen Mitbewerbern zunehmend schwerer Changpeng Zhao, der CEO von Binance, der derzeit größten Krypto-Exchange, hat bekannt gegeben, dass innerhalb der nächsten zwölf Monate fünf bis zehn neue Fiat-Exchanges eröffnet werden sollen. Und das weltweit – geplant sind zwei auf jedem Kontinent. Dies verkündete der CEO auf der Krypto- und Blockchain-Messe Consensus, die…

Ein Richterhammer

20% der Handelsaktivitäten bei Coinbase sollen unter Mitarbeitern ausgeführt werden

Die Staatsanwaltschaft zweifelt an Vertrauenswürdigkeit der Krypto-Börse Coinbase Der Krypto-Börse Coinbase wird vorgeworfen, Trades im Eigeninteresse durchzuführen und einen bedeutenden Anteil der Trades innerhalb des eigenen Personals ausgeführt zu haben. Bei 20 Prozent des Handelsvolumens soll es sich laut eines Berichts der New Yorker Staatsanwaltschaft um Aktivitäten handeln, die von Börsen-Mitarbeitern ausgingen. Coinbase äußerte sich…