Blockchain-Technologie: Optimierung britischer Hafenanbindungen

Die Blockchain-Technologie findet immer mehr Anwendungsbereiche Um sich in Zukunft mehr mit der Blockchain-Technologie zu befassen, will der in Großbritannien führende Hafenbetreiber Associated British Ports mit dem Logistikunternehmen Marine Transport International kooperieren. Gemeinsam will man die Blockchain-Technologie zur Optimierung der Hafenanbindung nutzen. Der dezentrale, fälschungssichere und robuste Charakter von der den Kryptowährungen zugrundeliegenden Technologie macht…

90 Prozent des Quellcodes von Token sind gestohlen

Token-Entwickler bedienen sich an geistigem Eigentum anderer Entwickler Gemeinsam mit Forschern der Xi’an Jiaotong University erstellte die chinesische Firma Netta Lab eine Studie, welche hervorbringt, dass die meisten Entwickler von Altcoins bzw. Token mindestens 90 Prozent ihres Quellcodes von der Konkurrenz abgeschaut haben. Für Branchenkenner ist dies wohl keine Neuheit, externe Beobachter könnten hierauf jedoch…

Wird die Zukunft der Krypto-Regulierung endlich klarer?

Global geltende Standards für Kryptowährungen sind essentiell Marshall Billingslea, der Präsident der Financial Action Task Force (FATF), äußerte sich optimistisch gegenüber der Financial Times. Er glaubt fest daran, dass im Oktober beim G20-Gipfel ein weltweit geltender Anti-Geldwäsche-Standard für virtuelle Währungen beschlossen wird. Er ist überzeugt von der Wichtigkeit globaler geltender Standards. Die FATF besteht aus…

Syrischen Flüchtlingsfrauen sollen von der Blockchain profitieren

Geflüchtete sollen mit Blockchain sicher Geld abheben und Einkäufe bezahlen können Syrischen Flüchtlingsfrauen in Krisensituationen soll geholfen werden: Und zwar mithilfe der Blockchain-Technologie. In Zusammenarbeit mit dem World Food Programme (WFP) will die Einheit der Vereinten Nationen Gleichstellung und Ermächtigung der Frauen (UN Women) erreichen. UN Women unterstützt seit 2012 Frauen in Flüchtlingslagern mit dem…