Facebook-Coin Libra steht unter heftiger Kritik

Es herrscht Unsicherheit ob Facebook-Coin überhaupt lanciert wird Facebook plant, eine eigene Kryptowährung herauszubringen. Der Libra-Coin soll dabei nicht als Spekulationsobjekt dienen, sondern eine echte alternative digitale Währung darstellen. Libra soll als Stablecoin weniger volatil sein als herkömmliche Digitalwährungen, zudem soll mit dem Facebook-Coin das Bezahlen über Landesgrenzen hinweg vereinfacht werden. Doch derzeit steht der…

Walmart: Ein weiterer Konzern mit einer eigenen Kryptowährung?

Walmart-Währung bietet eine Art Guthabenkonto Nachdem Facebook sein Währungsprojekt Libra präsentiert hat, will nun ein weiterer Konzern eine eigene Kryptowährung herausgeben. Es handelt sich hierbei um den Lebensmittelriesen Walmart aus den USA. Die US-Behörden veröffentlichten bereits einen entsprechenden Patentantrag. In diesem heißt es, dass Kunden mit der Währung eine Art Guthabenkonto erhalten, mit welcher auch…

Bitcoin: Der Tag der Unabhängigkeit jährt sich

Regeländerungen sind nicht immer leicht Die Bitcoin-Community feierte am 1. August den Independence Day. Vor zwei Jahren versammelten sich die Bitcoiner an diesem Tag. Grund hierfür war die gemeinsame Idee einer dezentralen, gegen Zensuren resistenten Währung. Gemeinsam bot man Branchenriesen wie Bitmain die Stirn. Die Dezentralität des Bitcoin macht die Kryptowährung zu dem wohl sichersten…

Deutsche Händler können Bitcoin nicht mehr als Bezahlmöglichkeit anbieten

Krypto-Regulierung macht Fortschritte – Krypto-Adaption lässt auf sich warten In Deutschland scheint die Krypto-Regulierung weiterhin Fortschritte zu machen – was unter anderem dazu geführt hat, dass der Bitcoin-Zahlungsabwickler BitPay einen Rückzug angetreten hat. Der Anbieter hat seine Dienstleistungen in Deutschland vorerst eingestellt. Unter anderem sind Händler wie Lieferando und Microsoft Kunden des US-amerikanischen Unternehmens. Aber…

Gesetzesentwurf: Erlaubnispflicht für das Betreiben von Bitcoin-Börsen

Änderungsrichtlinie zur Vierten EU-Geldwäscherichtlinie Die Bundesregierung hat einen neuen Gesetzesentwurf vorgelegt, der ab 2020 für das Betreiben von Bitcoin-Börsen die Erlaubnispflicht vorsieht. Zukünftig benötigen Exchanges und auch Vermögensverwalter für Krypto-Assets, sogenannte Custodians, eine Genehmigung von der Finanzaufsicht BaFin, um legal agieren zu können. Der Gesetzentwurf nennt sich „Änderungsrichtlinie zur Vierten EU-Geldwäscherichtlinie.” Ab 2020 sollen Digitalwährungen…