88 Millionen US-Dollar aus kriminellen Machenschaften über Krypto-Börsen gewaschen

Schweizer Krypto-Börse soll Geldwäsche unterstützt haben Erst vor Kurzem war die Danske Bank, die größte Bank Dänemarks, in einen Skandal verwickelt. Die Bank soll Geldwäsche in Höhe von mehr als 230 Milliarden US-Dollar betrieben haben. Banken waschen täglich Milliarden an Dollar – doch insbesondere stehen Krypto-Börsen im Fokus der Kritiker. Aus einem Artikel des Wall…

Schweiz: Durch Metall gestützte Kryptowährung

Mehr Sicherheit für Investoren: Metall unterlegte Kryptowährung Die in der Schweiz ansässige Vermögensverwaltungsgesellschaft Tiberius Group AG plant die Einführung einer durch Metall gestützte Kryptowährung. Die Firma will eine Blockchain-basierte Tiberius-Coin herausgeben, deren Wert an den Preis von Nickel, Kobalt, Kupfer, Zinn, Aluminium, Gold und Platin gebunden ist. Der CEO der Tiberius Technology Ventures AG, Giuseppe…

Coinbase will weitere Kryptowährungen listen

Coinbase arbeitet an System zur Listung neuer Assets Coinbase, die größte Handelsplattform der USA für Kryptowährungen listet derzeit die Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Ethereum und Ethereum Classic. Eine keine allzu große Auswahl also. In Zukunft sollen noch weitere Währungen dazu kommen. Um keine rechtlichen Schwierigkeiten zu verursachen, arbeitet Coinbase aktuell an einem neuen System…

Blockchain und Krypto: Ohne Regulierung kein nachhaltiges Wachstum

US-amerikanischer Gesetzgeber vernachlässigt Blockchain- und Krypto-Regulierung Was die Adaption neuer Technologien wie der Blockchain-Technologie im Verwaltungsalltag betrifft, geht der US-amerikanische Gesetzgeber nur sehr zögerlich voran. Weil für Kryptowährungen eine Regulierung fehlt, wird die Finanzmarktaufsicht SEC selbst steuernd tätig. Der Technologiekonzern IBM gilt als Vorreiter in der Blockchain-Adaption und wünscht sich von den US-amerikanischen Gesetzgebern mehr…

Walmart: Zuverlässige Rückverfolgung von Lebensmitteln

Mehr Sicherheit für Lebensmittelverbraucher dank Blockchain Der US-amerikanische Konzern Walmart setzt auf die Blockchain-Technologie und will mit dieser Grundnahrungsmittel wie Salate zurückverfolgen. Ziel ist es, Ursprünge von Krankheitserregern genauer und schneller zu identifizieren. Und bei dieser Methode müssen noch nicht einmal massenweise Lebensmittel auf bloßen Verdacht hin kaputt gemacht und verschwendet werden. Der Fall aus…