Südkoreanische Insel ermöglicht Start-ups ICOs

Die autonome südkoreanische Insel Jeju will Blockchain-Projekte fördern Die südkoreanische Insel Jeju schlägt einen Plan vor, welcher vorsieht, ein Hafen für Blockchain-Projekte zu werden. Anders als auf dem Festland, wo seit September 2017 ein Verbot für Initial Coin Offerings (ICOs) verhängt wurde, sollen ICOs in der autonomen Provinz erlaubt werden. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins…

Krypto-Regulierung in Afrika weitestgehend unklar

Die Krypto-Regulierung in Afrika unterscheidet sich nicht vom Rest der Welt Die Ecobank aus Togo, die führende unabhängige regionale Bankengruppe, welche fast 40 Länder in West- und Zentralafrika betreut, hat einen neuen Bericht vorgelegt. Aus diesem geht hervor, dass die afrikanischen Länder Kryptowährungen regulieren wollen, hier jedoch kaum einer die Führung der rasant aufsteigenden Technologie…

In China wurden Blockchain-basierte Rechnungen getestet

China: Steuerliche Überprüfung von Rechnungen soll erleichtert werden In der südöstlichen Stadt Shenzhen Chinas wurde die erste digitale Rechnung über eine Blockchain ausgestellt, berichtet die lokale Nachrichtenplattform EEO am 10. August. Es handelt sich hierbei um die erste Implementierung eines Pilot-Blockchain-Ökosystems für Rechnungen, das von Tencent, dem Entwickler der Social-Media-Plattform WeChat, zusammen mit der Steuerbehörde…

Südkorea: Neue Blockchain-basierte Plattform

Südkoreanische Bank: Sicheres und effizientes Datenmanagement dank Blockchain Südkoreas zweitgrößte Bank Shinhan Bank hat sich mit dem zweitgrößten Telekommunikationsanbieter KT Corp zusammengeschlossen, um gemeinsam eine neue Blockchain-basierte Plattform zu entwickeln. Die Korea Times berichtet, dass die neue Plattform auf den jüngsten Schritten der Regionalregierungen im ganzen Land aufbauen soll, um digitale Voucher einzuführen. Digitale Voucher…