Ein Impuls für das ganze Land

Baden-Württemberg: „Ländle“ bereit für Blockchain In Baden-Württemberg nimmt die Bedeutung der Blockchain-Technologie stetig zu. Erst im September vergangenen Jahres startete die Börse Stuttgart mit der Bison-App eine Lösung für den Handel mit virtuellen Währungen. Die LBBW und die Börse Stuttgart verkündeten im Juni, dass über die Plattform DEBT Vision Schuldscheine unter der Nutzung der Blockchain-Technologie…

Ein Gedankenexperiment

Was würde passieren, wenn alle Geldtransaktionen mit Kryptogeld abgewickelt würden? Dass der Bitcoin als anonymes Zahlungsmittel die weltweite Kriminalität fördern und das Finanzsystem destabilisieren würde, hörte man ja bereits. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel (BIZ) äußerte nun, dass Kryptowährungen eine Gefahr seien und den Zusammenbruch des Internets herbeiführen würden. Die Zentralbank stellte eine…

Privacy Coins haben Mitschuld an wachsender Kriminalität

Private Kryptowährungen sollen laut US Secret Service reguliert werden Insbesondere Kryptowährungen die Anonymität bieten, sind gefährdet, für illegale Aktivitäten genutzt zu werden. Aus diesem Grund haben die Regierungen weltweit Bedenken. Der US Secret Service hat nun eine Empfehlung ausgesprochen, private Kryptowährungen wie Monero und ZCash zu regulieren. Monero und ZCash sind auf Darknet-Marktplätzen besonders gefragt…

Bithumb-Hack: Gestohlenes Geld wird erstattet

Bithumb wurde angegriffen Die südkoreanische Kryptobörse Bithumb verlor bei einem Hack über 30 Millionen US-Dollar, dies bestätigte die Börse am 20. Juni über ihren Twitter-Account. Mittlerweile wurde der Tweet aber wieder gelöscht und es gibt keine offizielle Bestätigung über die verlorene Geldmenge. Das kennen wir ja bereits. Börsen haben immer wieder mit System-Angriffen zu kämpfen.…

USA: Ethikrat führt schärfere Geschütze auf

USA: Kryptowährungen müssen im jährlichen Finanzberichten offengelegt werden Kryptowährungen sind als Wertpapiere und damit als Vermögenswerte zu beurteilen – das verdeutlicht das Komitee in einer Stellungnahme an die Mitglieder des Repräsentantenhauses. Aus diesem Grund fallen diese unter die Ausweisungspflicht der Abgeordneten. Anleger in virtuelle Währungen geben sich nicht gerne öffentlich dazu bekannt, in umstrittene Bezahlalternativen…